Forum: Politik
Streit mit Merkel: Bundesweite CSU? Seehofer schließt sie nicht aus
DPA

Erneut haben Merkel und Seehofer bei ihrem Treffen keine gemeinsame Linie in der Flüchtlingspolitik gefunden. Er zeigt sich ungeduldig - es gebe keine "Ewigkeitsgarantien" für einen Verzicht auf eine bundesweite CSU.

Seite 1 von 29
kladderadatsch 17.03.2016, 07:22
1. Immer nur Drohungen

CSU bundesweit, Klage beim Verfassungsgericht, etc. Die Frist von Stoiber und Seehofer an Merkel läuft gerade ab. Seehofer muss jetzt endlich auch mal handeln, sonst verliert er in Bayern noch mehr Stimmen an die AfD. Und ja CSU bundesweit wäre immer noch besser als AfD bundeweit. Merkel sollte Seehofer dafür dankbar sein. Dann kann sie weiterhin bei der SPD und den Grünen Stimmen fangen. Wenn die AfD erst einmal etabliert ist, wird es aber dafür zu spät sein.

Beitrag melden
k.bauer 17.03.2016, 07:25
2. Er kann jetzt schweigen...

Seehofer machte sich selbst zum zahnlosen Tiger, der sich sein Zahnfleisch an Merkel wundgekaut hat. Seit Wildbad Kreuth bis heute hat sie ihn gnadenlos ausgesessen. Mit "Hineinwirken" in die Regierungspolitik war auch nicht viel. Vielleicht minimal bei den Asylgesetzen. Die ganzen Drohungen entpuppten sich als Seifenblasen und die Reisen zu Putin und Orban als reine Wichtigtuerei. Das sage ich nun als Mensch, der in Bayern lebt und bisher die CSU-Linie gestützt hat.

Beitrag melden
schmuella 17.03.2016, 07:28
3. Dann wird es Zeit, ...

... dass sie die 5%-Hürde abschaffen. Sonst wird das nichts mit der CSU in den anderen Ländern.

Beitrag melden
swanswan 17.03.2016, 07:30
4. Dran bleiben!

Horst Seehofer ist bundesweit der einzige Politiker, der weiss wie die Bürgerinnen und Bürger ticken und die Anliegen ernst nimmt.

Angela Merkel läuft weiterhin stur und uneinsichtig mit ihren eigenen Idealvorstellungen durch die Lande, die allerdings ganz und gar nicht mehr in die Landschaft passen. Man kann nur hoffen, dass die EU standhaft gegen einen Deal mit der Türkei bleibt.

Die Rolle von Horst Seehofer mag unbequem aussehen und gerade deshalb ist sie äusserst wichtig, denn steter Tropfen höhlt den Stein und wird früher oder später auch Politiker aus anderen Parteien überzeugen, insbesondere wenn der Druck auf Deutschland aus dem europäischen Umfeld steigt.

Sollte sich zwischen den uneinigen Schwesterparteien mittelfristig kein Konsens in diesem massgeblichem Punkt finden lassen wäre eine national auftretende CSU zu begrüssen.

Beitrag melden
nickleby 17.03.2016, 07:37
5. Bundesweite CSU

wäre eine Lösung des Problems Merkel. Durch diese Maßnahme würden wertkonservative Wähler zurückkehren. Die sozialdemokratisierte / LINKE CDU ist für sehr viele nicht mehr wählbar, weil sie das Christentum aus ihrem Namen gestrichen hat und nur noch nach Sicht ohne Kompass fährt. Die CSU hält dagegen, und zwar mit : Familie, Christentum, Gesetz und Ordnung, traditionellen Werten aus dem europäischen Kulturkreis.

Beitrag melden
gerd_ammersee 17.03.2016, 07:37
6. Zuwanderung ist doch schon längst durch Grenzzäune begrenzt worden

Was will Seehofer denn mit seinem sich ständig wiederholenden Mantra noch bezwecken?

Beitrag melden
melnibone 17.03.2016, 07:39
7. Wenn die Zauderer-Partei ...

es endlich mal angehen würde.
Es ist schon erstaunlich ... wie seit mehreren Jahrzehnten darüber fabuliert wird, auf Bundesebene anzutreten.
Die CSU als einzig ´verbliebene´ orginale konservative Partei, ist mit bundesweiter Wahlmöglichkeit für das Klientel sicher die Option schlechthin!
Da dürfte immer gut ´zweistellig´ zu Rechnen sein.

Beitrag melden
ForistGump2 17.03.2016, 07:42
8. Für die Ausweitung der CSU bundesweit...

mag es vielleicht keine Ewigkeitsgarantie geben. Für die Umsetzung irgendeiner von Seehofers Ankündigungen gibt es sie allemal.

Beitrag melden
basecape-man 17.03.2016, 07:42
9. nun langsam muss der horst auch mal liefern....

ständige drohungen und ankündigungen sind noch keine politik.entweder er zieht jetzt mal konsequezen oder er hält mal die klappe.wenn er so weitermacht muss er aufpassen nicht als politclown zu enden.was ist mit der verfassungsklage?

Beitrag melden
Seite 1 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!