Forum: Politik
Streit über Annexion: Putins Krim-Prahlerei irritiert Berlin
AP/dpa

Russlands Präsident Wladimir Putin betont in einer Fernseh-Dokumentation stolz seine Rolle bei der Annexion der Krim. Deutsche Außenpolitiker kritisieren ihn dafür scharf.

Seite 1 von 17
Süddeutscher 10.03.2015, 13:52
1. Klare Worte, zurück zur Tagesordnung

Nun ist offiziell, was alle ahnten. Und? Ich kann die Berichterstattung nicht mehr hören! Es interessiert mich nicht, was dort vorgeht! Ich kann es eh nicht einschätzen, und die Medien in Westeuropa berichten einseitig, sodass eine neutrale Information nicht gewährleistet. Ich empfehle die Lektüre von Aufsätzen der promovierten Historikerin sowie freien Journalistin und Publizistin Krone-Schmalz zu diesem Thema und zum allgemeinen Russland-Bild im Westen! Lasst Russland endlich in Ruhe! Die Brandstifter sitzen in der Nato und im Amerika-hörigen Westen!

Beitrag melden
abc. 10.03.2015, 13:53
2. Putins Fans

Putins Fans werden ihn deswegen nur noch mehr lieben und umso intensiver verehren, und auch weiterhin jede seiner Lügen glücklich im Netz verbreiten bzw. seine Verbrechen verleugnen.
So weit sind wir schon wieder.

Beitrag melden
Xander 10.03.2015, 13:55
3. Oh gut

Man hat eingesehen, dass es diplomatisch wenig bringt mit Herrn Putin zu verhandeln. Dann bin ich mal gespannt, wie die Bundesregierung bzw. die EU weiterhin mit Russland umgehen möchte.

Mal sehen wieviele "Aber die USA..."-Kommentare hier abgestellt werden.

Beitrag melden
ttvtt 10.03.2015, 13:59
4. Geständnis

Das Geständnis sollte genutzt werden, um weitere Sanktionen in die Wege zu leiten.

Beitrag melden
vhancer 10.03.2015, 14:01
5. Ohje... Nun schon Putin selbst!

Wer muss als nächstes beteuern, das Russland derzeit als Agressor auftritt, damit endlich auch der letzte es begreift? Aber vermutlich wurde er von CIA-Agenten zu diesen Aussagen gezwungen, nech?

Beitrag melden
hallenbeck 10.03.2015, 14:04
6.

Zitat von Süddeutscher
Nun ist offiziell, was alle ahnten. Und? Ich kann die Berichterstattung nicht mehr hören! Es interessiert mich nicht, was dort vorgeht! Ich kann es eh nicht einschätzen, .....
glauben Sie mir, der einzig verblendete in diesem ganzen Spiel sind allein Sie, der nicht einsehen will, dass Putin ein übelster Aggressor ist und Russland peu a peu in eine Diktatur verwandelt

Beitrag melden
thunderstorm305 10.03.2015, 14:05
7. Jeder hat es gewusst!

Das überrascht doch wirklich niemanden. Ich gehe davon aus dass die Politik Europas über die Herkunft der Soldaten und die Truppenbewegungen sehr wohl Bescheid wusste. So schlecht sind die Überwachungsanlagen der NATO sicher nicht. Aber man wollte die Appeasement Politik weiter betreiben weil Europa Russland gegenüber schlicht nichts entgegen stellen kann. Zumindest nicht kurzfristig. Russland hat geschickt die europäischen Medien verwirrt und diese Zeit genutzt um Tatsachen zu schaffen. Zusätzlich wurden die sozialen Medien mittels Trollen beeinflusst. Man muss aufpassen dass dieser Drang Russlands nach der alten Größe nicht auch auf Kosten der baltischan Staaten und Polens geht. Europa muss sich klar positionieren und sich dieser Aggression entgegen stellen.

Beitrag melden
halfbrain 10.03.2015, 14:05
8. Klar @ Süddeutscher ...

Zitat von Süddeutscher
Nun ist offiziell, was alle ahnten. Und? Ich kann die Berichterstattung nicht mehr hören! Es interessiert mich nicht, was dort vorgeht! Ich kann es eh nicht einschätzen, und die.....
... damit es auch alle verstehen: Die völkerrechtswidrige Annexion der Krim durch Russland geht auf das Konto 'des Westens'! Wie krank ist das denn??
Aber Eines ist natürlich richtig: Dass Russland auf die Krim einmarschiert ist, war jedem klar und jedem ist auch klar, dass dies auch der Fall in der Ostukraine ist!
Das Eingeständnis Putins dient also keineswegs der Aufklärung, sondern stellt vermutlich eine Drohkulisse für die Baltischen Staaten und mögliche andere, dem 'Westen' zugeneigte Staaten dar.
Das Einzige, war jetzt zählt ist doch, Putin auch klare Kante zu zeigen!

Beitrag melden
Realist111 10.03.2015, 14:06
9. Ja ja!

Zitat von Süddeutscher
Nun ist offiziell, was alle ahnten. Und? Ich kann die Berichterstattung nicht mehr hören! Es interessiert mich nicht, was dort vorgeht! Ich kann es eh nicht einschätzen, und die Medien in Westeuropa berichten einseitig, sodass eine neutrale......
Wenn Sie ein vielfältiges Meinungsbild erleben möchten, empfehle ich Ihnen eine Reise nach Russland.
In jenem demokratischen Staat mit einem lupenreinen Führer wird Ihnen die höchst neutrale Information durch die Medien gefallen, ebenso die fehlende Einseitigkeit.
Ach ja, pardon, Sie interessiert ja nicht, was dort vorgeht ...

"Lasst Russland endlich in Ruhe" - genau, damit sich möglichst lange Zeit nichts ändert an diesen paradiesischen Zuständen!

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!