Forum: Politik
Streit über Brexit: Großbritanniens Außenminister Boris Johnson tritt zurück
Getty Images

Der britische Außenminister und strikte Brexit-Befürworter Boris Johnson hat sein Amt aufgegeben. Regierungschefin Theresa May nahm das Gesuch eigenen Angaben zufolge an.

msdelphin 09.07.2018, 17:21
1. Bitte neu wählen!

Ich hoffe und wünsche mir, dass die Briten nochmal ernsthaft über den Brexit abstimmen. Bevor dieses ganze Chaos weitergeht und die Briten in den scheinbaren Untergang weiterziehen, sollten sie zumindest nochmals die Chance haben, neu über den Weg abzustimmen. Wenn sie immer noch den Brexit wollen, dann soll es so sein. Aber vielleicht sind so manche aufgewacht und bekommen eiskalte Füsse und würden am liebsten ihr Votum rückgängig machen. Die EU würde die Briten wieder mit offenen Armen empfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FerrisBueller 09.07.2018, 17:52
2.

Immerhin ist er auch wirklich gegangen anstatt einfach nur das Maul aufzureißen. Von dieser konsequenten Haltung könnten sich gewisse deutsche Minister gerne mal eine Scheibe abschneiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eulenspiegel2014 09.07.2018, 18:39
3. Manchmal

gibt es auch noch gute Nachrichten. Dem spassbetonten Upperclass Boy ist die Mühe der Regierungsarbeit wohl ein wenig schwer geworden. Den Breixt als sportliche Wette zu gewinnen, war da lustiger. Aber mir schwant fürchterliches: er will sicher noch Premier werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 09.07.2018, 18:51
4. Hasardeure unter sich

Donald Tusk bringt es auf den Punkt. BJ glaubt offenbar, dass ihn die Konservativen jetzt zum neuen PM machen. Da könnte er sich verrechnet haben. Die britische Industrie ist vom Brexit gar nicht amused. Und wenn es zu Neuwahlen kommt, braucht der neue PM vielleicht gar keinen Brexit-Minister mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drarminherbert 09.07.2018, 18:59
5. Gottseidank .. ein Nationalist weniger in Europas politischer Führung

.. und ich hoffe, es werden ihm noch viele folgen ... insbesondere unser fanatisch anti-europäischer Kindskopf Seehofer, Ungarns Orban und die ganze polnische Regierungsplage ....

Ich hoffe, unsere Bundeskanzlerin hat genau hingesehen, wie Frau May realitätsferne Nationalisten aus dem Kabinett mobbt, nachdem der Turbo-Wendehals Seehofer den Rücktritt vom Rücktritt gemacht hat und sich weiterhin den Europäern und Deutschen als bayerisches Rumpelstilzchen aufdrängt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren