Forum: Politik
Streit über Energiewende: Trittin fordert Superministerium für die Grünen
dapd

Noch ist nicht entschieden, wer ab Herbst in Deutschland regiert. Doch schon jetzt wird heftig über die Umsetzung der Energiewende gestritten: Grünen-Spitzenkandidat Trittin fordert im SPIEGEL, seine Partei müsse für ein ausgebautes Umweltministerium zuständig sein.

Seite 2 von 31
Privatier 08.02.2013, 19:08
10. Daß die GRÜNEN seit einem Jahrzehnt klammheimlich von SUPERpreisen für Strom träumen,

Zitat von sysop
Noch ist nicht entschieden, wer ab Herbst in Deutschland regiert. Doch schon jetzt wird heftig über die Umsetzung der Energiewende gestritten: Grünen-Spitzenkandidat Trittin fordert im SPIEGEL, seine Partei müsse für ein ausgebautes Umweltministerium zuständig sein.
... - vergleichbar ihres Parteitagsbeschlusses, die Bezinpreise auf 5,00 DMark anzuheben, dürfte keinen wachen Beobachter wirklich wundern.

Höchstwahrscheinlich auf an die inzwischen gültige TEuroWährung anpasste 5,00 Euro pro Kilowattstunde für alle privaten Stromverbraucher.

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EchoRomeo 08.02.2013, 19:08
11. Prima, wenn die Grünen die Energiewende selbst machen wollen

dann sind wir die spätestens 2018 komplett los. Die Kompetenz der Grünen besteht aus Fordern, Meinen und die Guten spielen.
Ein Superminister Trittin müsste aber liefern oder er und sein Verein sind geliefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 08.02.2013, 19:23
12. Für die Grünen kein Problem

Da nähert man sich einfach der PDS ein wenig an und kassiert 5% "Reichenabgabe" - es handelt sich ja schließlich um ein nationales Projekt das gelingen muss... Kann doch nicht sein dass sich die "Reichen" voll unsolidarisch aus der Affäre ziehen und ihr Geld das sie ja im Grunde den Werktätigen vorher weggenommen haben, irgendwo bunkern... Das dürfte auch auch mit der SPD als Pudel der Grünen zu machen sein - Einige müssen einige Steuern mehr zahlen ist ja ein recht dehnbarer Begriff und "Argumente" dafür lassen sich sicher finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 08.02.2013, 19:25
13.

Zitat von sysop
Noch ist nicht entschieden, wer ab Herbst in Deutschland regiert. Doch schon jetzt wird heftig über die Umsetzung der Energiewende gestritten: Grünen-Spitzenkandidat Trittin fordert im SPIEGEL, seine Partei müsse für ein ausgebautes Umweltministerium zuständig sein.
Fehlt noch ein "Ökoermächtigungsgesetz"!

Ermächtigungsgesetz

Wehret den Anfängen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 08.02.2013, 19:29
14.

Zitat von EchoRomeo
dann sind wir die spätestens 2018 komplett los. Die Kompetenz der Grünen besteht aus Fordern, Meinen und die Guten spielen. Ein Superminister Trittin müsste aber liefern oder er und sein Verein sind geliefert.
Eben nicht. Die "Energiewende" geht mit Sicherheit in die Hose, aber die Grünen werden schon rechtzeitig die Schuldigen präsentieren. Das Öko-Volk wird diese dann steinigen. Die Öko-Ideologie wird Deutschland nie mehr los....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 08.02.2013, 19:29
15. Panik

Überhaupt nichts gegen Umweltschutz, aber um Himmels willen nicht von dieser total verlogenen, sich selbst als Bessermenschen begreifenden Partei regiert werden. Ich sag' nur Ostermärsche und Grundgesetzänderung damit deutsche Soldaten im Ausland eingesetzt werden können. Und was in letzter Zeit alles an Infrastruktur nicht mehr zu schaffen ist, weil man vor lauter Schall-, Feinstaub-, Tier- und Sonstwas-Schutz förmlich für jeden Gartenzaun bis zum Verfassungsgericht klagen muß ... da ist das Leben einfach nicht lang genug für, obwohl's einem angesichts dieser Verschwendung eher 3x so lang vorkommt :-(. Oskar Fischer, Cem Özdemir, Ulla Roth, ... einfach suuuper Typen, kompetent, ehrlich, kooperativ ... ich könnt' ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zuversicht7 08.02.2013, 19:33
16.

Zitat von u.loose
dann praktisch der Juchtenkäfer regieren... Wirtschaft? Industrie? Bürger ohne Dach? Egal - mit uns fängt der Tanz ums Goldene Kalb erst so richtig an. Gegenvorschlag: Das Umweltministerium wird aufgelöst und das Wirtschaftministerium bekommt die volle Kompetenz.
Richtig, Trittin als Witschafsminister, daß Sie darauf kommen würden, haette ich ehrlich NICHT gedacht!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 08.02.2013, 19:34
17.

Zitat von ir²
Fehlt noch ein "Ökoermächtigungsgesetz"! Wehret den Anfängen!
Herzlichen Glückwunsch zur "freiwilligen Disqualifikation" des Jahres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zuversicht7 08.02.2013, 19:35
18.

Zitat von ir²
. Die Öko-Ideologie wird Deutschland nie mehr los....
Ihr Wort in Gottes OHR!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TeaRex 08.02.2013, 19:36
19. In den USA gibt es ein eigenes Energieministerium

und das schon seit 1977. Es wird Zeit, dies auch in Deutschland einzurichten, damit alles, was zur Zeit in diversen Behörden zerstreut stattfindet, an einem Ort gebündelt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 31