Forum: Politik
Streit über Irak-Krieg: Schröder bezichtigt Bush der Lüge

Sie waren nie Freunde - jetzt leben sie ihre alte Gegnerschaft mit ungekannter Schärfe aus. George W. Bush wirft Gerhard Schröder vor, versprochene Hilfe beim*Irak-Krieg verwehrt zu haben. Der Altkanzler schlägt zurück: "Der frühere Präsident sagt nicht die Wahrheit."

Seite 9 von 20
hubertsenf 09.11.2010, 23:05
80. Natürlich ist Bush ein Lügner!

Ich bin wahrlich kein Fan von Schröder, aber da muss ich ihm einfach zu 100% zustimmen! Der Krieg war konstruiert! Schröder hat dies zum Glück erkannt!

Es sollten bloß noch mehr (Ex-)Politiker aufstehen und die Verlogenheit der (damaligen) amerikanischen Regierung aussprechen! Bush gehört vor Gericht, nicht zuletzt wegen der Waterboarding Anordnung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einfachgudd 09.11.2010, 23:08
81. jo

Zitat von gloton7
Am besten wäre eine Podiumsdiskussion mit Schröder, Bush, Alex Jones und Ahmadinedjad über 9/11, die Bilderberg-Konferenzen, den Bohemian Grove, Skull and Bones und die Trilaterale Kommission. Als Interviewer empfehle ich Luke Rudkowski, Daniel Estulin und Charlie Veitch.
da bin ich ich bei Ihnen...das sollte man mal machen...aber die welt ignoriert ja die aussagen von Alex Jones und Daniel Estulin...
ich denke die völker nehmen die Wahrheit nicht ernst...nach dem motto das ist so unglaublich das kann nur gelogen sein...
Welt werd mal wach......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gabain 09.11.2010, 23:15
82. Tea Party Level?

Zitat von Pragmatist
Komisch.ass dioer Linken in Deutschland immer noch leignen, dass es im Irak Massenvernichtungswaffen gegeben hat. Definieren wir doch nut schnell eineml den Ausdruck Massenvernichtungswaffen. ....
Was für ein merkwürdiges Geschreibsel:
Sie verwechseln Massenvernichtungswaffen mit Massenmörder. Die Waffen für den Massenmord hat Saddam Hussain von Rumsfeld persönlich erhalten. Als die Kurden ermordet wurden, war das für die Amis kein Problem. Er war ein Bastard, aber es war schließlich ihr Bastard. Es wurde behauptet Saddam Hussain wäre involviert in die Anschläge des 11. September. Auch das war gelogen und selbst noch im zweiten Wahlkampf, wo dieses längst widerlegt war, stur weiter behauptet. Es wurde behauptet europäische Städte wären binne 30 Minuten mit Massenvernichtungswaffen angreifbar ( ich glaube das war die Zeit die genannt wurde oder sie war ähnlich absurd). Alles konstruiert und erlogen. Schröder hat recht gehandelt sich da nicht hineinziehen zu lassen. Sie haben zumindest in der Zeit offensichtlich bestens geschlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Monark 09.11.2010, 23:30
83. ?

Zitat von Pragmatist
Komisch.ass dioer Linken in Deutschland immer noch leignen, dass es im Irak Massenvernichtungswaffen gegeben hat. Definieren wir doch nut schnell eineml den Ausdruck Massenvernichtungswaffen.....
Das ist das Verdrehteste, was ich je gelesen habe. Im Auslegen von Tatsachen und Rechtschreibregeln sind Sie wirklich ein Pragmatist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Löber 09.11.2010, 23:35
84. Streit über Irak-Krieg: Schröder bezichtigt Bush der Lüge.

Zitat von SNA
Doch, die US Ölindustrie. Die hatten vor und nach 9/11 viel von ihm erhalten...
Und genau darum ging es damals, um dass ERDÖL! Für diesen Rohstoff würde Amerika alles, alles unternehmen um daran zu kommen. Und dass Bush ein Lügner ist, ist ja Allgemein bekannt. Ja, ja der Alkohol.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antje Technau 09.11.2010, 23:54
85. Bush gegen Schröder

Zitat von sysop
Der Altkanzler schlägt zurück: "Der frühere Präsident sagt nicht die Wahrheit."
das glaube ich Schröder unbesehen.
So oft wie Bush gelogen hat. Man denke nur an:
Bush: ‘We do not torture’ terror suspects
Von den Massenvernichtungswaffen im Irak oder Saddam Hussein, der mit den Terroristen angeblich unter einer Decke gesteckt haben soll, ganz zu schweigen.
Mr. Bush, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Awospezi 10.11.2010, 00:03
86. Oh hier bricht wohl jetzt ein Lügenmeer auf????

Der real denkende Deutsche hat ja eh mit Mainstream abgeschlossen. Es kommt eine Zeit, da wird es mal wieder Journalisten geben. Und Guido Knopp wird viel neues lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Awospezi 10.11.2010, 00:04
87. Oh hier bricht wohl jetzt ein Lügenmeer auf?

Der real denkende Deutsche hat ja eh mit Mainstream abgeschlossen. Es kommt eine Zeit, da wird es mal wieder Journalisten geben. Und Guido Knopp wird viel neues lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vatsug 10.11.2010, 00:07
88. Erfolg heiligt die Mittel

Zitat von sysop
Sie waren nie Freunde - jetzt leben sie ihre alte Gegnerschaft mit ungekannter Schärfe aus. George W. Bush wirft Gerhard Schröder vor, versprochene Hilfe beim*Irak-Krieg verwehrt zu haben. Der Altkanzler schlägt zurück: "Der frühere Präsident sagt nicht die Wahrheit."
Da will doch nicht die eine Krähe der anderen ein Auge auspicken? Jeder Politiker sagt nicht die Wahrheit sondern laviert darum herum! Nur W.B. hat ist doch die "Mutter aller Unwahrheiten", dagegen ist doch G.S. nur ein Waisenknabe. Über das "warmherzige" Findelkind A.M. sollte man gnädig hinwegsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G. Donner-Wetter 10.11.2010, 00:09
89. .

Zitat von Pragmatist
Komisch.ass dioer Linken in Deutschland immer noch leignen, dass es im Irak Massenvernichtungswaffen gegeben hat. Definieren wir doch nut schnell eineml den Ausdruck Massenvernichtungswaffen. Das sind Waffen, die Massen vernichten. Sadam hat hunderttausende von Iraklern vernichten lassen und in der Wueste verscharrt. Also war Sadam die Massenvernichtungswaffe, die man gesucht hat.
Sie machen noch nicht so lange Satire, vermute ich mal.
Was schreiben Sie da für ein schräges Zeug von "Linken die was leugnen"? Fakt ist daß die USA die gesamte Welt bewußt vor den UN belogen haben und einen Vorwand konstruiert haben um in den Irak einzumarschieren. Das hat Colin Powell ganz offiziell eingestanden und als schwärzesten Tag seiner Karriere bezeichnet.
Sogesehen habe ich auch einen Massenvernichtungsspaten im Keller, mit dem ich hunderttausende totschippen könnte wenn ich nur genug Zeit hätte.
Und für die hunderttausende Iraker die Saddam in der Wüste verscharrt hat haben Sie doch bestimmt eine Quelle? Verwechseln Sie die vielleicht mit den hunderttausenden die seit dem Einmarsch der USA gestorben sind?

Hätte man nur Saddam quitwerden wollen wäre das alleine möglich gewesen, die USA haben ja ausreichend Erfahrung und auch kein Problem geistesgestörte Diktatoren in die Regierung zu installieren wenn er ihnen nur freundlich gesonnen ist, sie hatten auch auch kein Problem mit Saddam als Freund als es in den Achtzigern gegen den Iran ging, im Gegenteil- sie haben ihn ausgerüstet und Rumsfeld hat ihn damals persönlich hofiert, obwohl er schon damals ein mieser Diktator und Mörder war (der Hussein).
Warum haben sie ihn damals mit Waffen beliefert?

Was Sie da von sich geben können Sie vielleicht einem Fox-Gucker im US-Hinterland erzählen, der größere Teil der Welt wird sich hingegen eher belustigt fühlen.

Parallelen zwischen Ölmengen und amerikanischem Interesse "am Wohlergehen der Bevölkerung" sind nunmal nicht ganz von der Hand zu weisen.

Zitat von Pragmatist
Schlussendlich hat man Sadam auch gefasst und, wie es sich fuer solchen einen ueblen Diktator auch gehoert, kuzerhand aufgeknuept.
Da konnte Pinochet ja von Glück sagen daß er nicht auf einer Ölquelle saß. Der hat nachweislich zehntausende foltern und ermorden lassen, aber die USA haben später sogar seine Freilassung gefordert aus Angst daß er die Karten auf den Tisch legt wer die Revolution die ihn zum Herrscher von Chile machte wirklich angezettellt hat.

Zitat von Pragmatist
Dass der lieber Schroeder sich lieber auf die Seite von Sadam als auf die Seite von bush gestellt hat, darf diesem Windhund nie vergeben werde. Pragmatist
Schröder hat sich auf keine Seite gestellt. Ein Satz wie Bushs "...you're either with us or against us..." sagt viel über das intellektuelle Defizit seines Verfassers aus, als Siebenjähriger hätte ich so einen Satz bestimmt toll gefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 20