Forum: Politik
Streit über neue Mittelstreckenwaffen: Was, wenn Russland das Ultimatum ignoriert?
FRANCISCO SECO/POOL/EPA-EFE/REX

Die Nato wirft Russland erstmals den Bruch des INF-Vertrags über Mittelstreckenwaffen vor - und Washington stellt ein Ultimatum zur Vernichtung der Waffen. Doch gibt es einen Plan für den Fall, dass Moskau nicht mitspielt?

Seite 5 von 15
Ökofred 04.12.2018, 22:04
40. Das ist der Unterschied.!

Zitat von rosskal
wieder mal nach einem Grund für Aufrüstung, Expansion und "Truppenverlegungen"? Warum werden der Öffentlichkeit keine "Beweise" vorgelegt. Nur allzu oft wurden die Menschen schon durch Inszenierungen oder "false flags" der NATO, der EU oder enzelner westlicher Staaten (vielfältige Giftgas-Inszenierungen) hinters Licht geführt. Dank des Internets ist das glücklicherweise nicht mehr ganz so einfach.
Genau da liegt der Unterschied. Die NATO braucht Gründe, Russland verlegt einfach Truppen. Heute in den Donbass und auf die Krim, morgen vielleicht ins Baltikum?

Beitrag melden
Ulrich Berger 04.12.2018, 22:10
41. was, bitte,

hat die NATO damit zu tun? Ist das nicht ein Vertrag zwischen den USA und Russland? Wobei man sicherlich davon ausgehen kann, dass Trumpistan die NATO fur seinen Privat-Besitz haelt.
Ich asllerdings wundere mich, dass man vor Erweiterung/Erneuerung der europaeischen Armeen nicht erst einmal feststellt, wofuer man das/die ueberhaupt braucht.
Ausserdem sollte man mal ueberlegen, ob der Kriegstreiber Stoltenberg der richtige Mann fuer diesen Posten ist.
Ich jedenfalls sehe keine Notwendigkeit fuer ein Militaer nach amerikanischen Wuenschen - die Amis werden hoechstens nochmal das Maidan-Desaster an anderer Stelle wiederholen. Waere ja weit genug von den USA entfernt.

Beitrag melden
Ökofred 04.12.2018, 22:14
42. aha

Zitat von glise
Woher wissen Sie das alles nur? Ich meine wie unterscheiden Sie zwischen Wahrheit und Lüge? Erkennen Sie die Wahrheit / Lüge wenn sie jemand spricht?
Verstehe, die Krim ist gar nicht von Russland annektiert, die ist einfach auf der KArte nach Russland rübergewandert. Es gibt eine Wahrheit, die sich durch Fakten nachweisen lässt, gilt genauso für MH17 und die anderen genannten Punkten.

Beitrag melden
tommix68 04.12.2018, 22:14
43. @38, glise

Zitat: Woher wissen Sie das alles nur? Ich meine wie unterscheiden Sie zwischen Wahrheit und Lüge? Erkennen Sie die Wahrheit / Lüge wenn sie jemand spricht? / Sind Sie in der Lage die Fakten zusammenzutragen? Ein Vorredner sprach ja bereits davon das heute im Internet nachlesbar ist. Der Forist auf den Sie sich beziehen hat mit allem eindeutig recht... da können Sie abstreiten und relativieren so viel Sie wollen.

Beitrag melden
seb_fornpost 04.12.2018, 22:17
44. maynard_k.: Trump behauptet, dass die Russen gegen IWF verstoßen.

Zitat von RalfHenrichs
Trump behauptet, dass die Russen gegen IWF verstoßen. Putin behauptet, dass die Russen das nicht tun. Glaubwürdig sind beide nicht. Wo sind also die Beweise? Ansonsten: im Zweifel für den Angeklagten.
Hmmm - das ist so blöd, diese Aussage wäre Trump wirklich zuzutrauen. Aber - wie verstößt man gegen den Internationalen WährungsFond IWF?

Beitrag melden
irobot 04.12.2018, 22:17
45.

Zitat von glise
Woher wissen Sie das alles nur? Ich meine wie unterscheiden Sie zwischen Wahrheit und Lüge? Erkennen Sie die Wahrheit / Lüge wenn sie jemand spricht?
Hören Sie auf mit diesen Spitzfindigkeiten. Die Indizien sind einfach zu groß, als dass man das leugnen kann.

Beitrag melden
Peter M. A. Lublewski 04.12.2018, 22:19
46.

Zitat von Tom steeger
Die Bürger haben glaube ich keinerlei Position zu "jetzt muss mal ordentlich aufgerüstet werden".
In diesem Forum waren schon genügend stramme Falken unterwegs, die sich für eine massive Aufrüstung der NATO ausgesprochen haben.

Beitrag melden
Reinhardt Gutsche 04.12.2018, 22:28
47. "US-Präsident Trump und die Lügen: Commander in schief"

„Der amerikanische Präsident verbreitet Lügen, immer öfter und immer schamloser. Damit überrollt Trump die Faktenchecker - und bringt die Demokratie in höchste Gefahr. („Der Spiegel“, 7.8.2018)

Beitrag melden
Horst Scharrn 04.12.2018, 22:28
48. Hihi

Lustig, die Nato dehnt sich immer weiter Richtung Osten aus und dann wird den Russen Vertragsbruch vorgeworfen.
Ausserdem haben die Amis und andere Nato Staaten doch auch Marschflugkörper die soweit fliegen.
Und die Nato/die Amerikaner bauen fleissig in quasi allen Ländern um Russland Raketenbasen oder versuchen irgendwelche Raketenschilde dort hochzuziehen.
Wir hier im Westen dürfen uns alles weltweit rausnehmen, aber sobald die Russen (oder andere Staaten) das gleiche machen wird direkt rumgejammert.
Lächerlich sowas.

Beitrag melden
lubale 04.12.2018, 22:31
49. seien Sie bereit

Zitat von Trollflüsterer
Bei ganzen 8 Kommentaren sind die Russland Freunde mit ihrem Verhalten alles abzustreiten mal wieder klar in der Überzahl. Deckt sich natürlich genau mit dem allg. Querschnitt des Meinungsbildes in D. Oder auch nicht. Aber angeblich gibt es diese pro russ. Stimmungsmache ja nicht.
Dann können Sie schon Ihren Parkplatz für die Amis-Raketen frei machen.
Die Amis werden schon einen Grund dafür erfinden,die Raketen gegen Russland hier in Deutschland zu stationieren.

Beitrag melden
Seite 5 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!