Forum: Politik
Streit über Straßengebühr: Das Maut-Chaos
DPA

Wer blickt da noch durch? Jeden Tag gibt es neue Wendungen im Maut-Streit der Koalition. Kanzlerin Merkel betont zwar, die Straßengebühr werde kommen. Sie sagt aber nicht wie. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Maut.

Seite 5 von 8
sample-d 05.09.2014, 19:17
40.

Zitat von danielc.
Bei aller Debatte bleibe ich dabei, dass nur eine streckenabhängige Angabe einen positiven Einfluss auf das Fahrverhalten haben kann. Bei einer Flatrate achte ich nicht mehr auf den Verbrauch.
Es geht bei der geplanten Maut nicht um eine Äbderung des Fahrverhaltens - und warum Ihnen die Spritkosten egal sind - eine Maut aber nicht verstehe wer will...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 05.09.2014, 19:26
41. Sicher, gar keine Frage!

Zitat von thomas.d.
Dem Spediteur (der überlebt hat) kann die LKW Maut Latte sein. Warum? Er legt sie um......letztendlich wie alles nur eine Umverteilung. Am Ende der Nahrungskette steht wie immer der Endverbraucher der meistens die gestiegenen Kosten nicht umlegen kann.
Aber letztendlich zeigt es doch, daß wir uns meilenweit vom Verursacherprinzip entfernt haben.
Und, btw, meinethalben brauche ich auch keine Krabben, die in der Nordsee gefangen werden, von Cuxhaven nach Marokko zum Pulen (die ehem. Puler in Friesland bedanken sich herzlich) gekarrt werden, um anschließend wieder nach D kutschiert zu werden - weil der Transport so billig ist. Ist ja nicht das einzige Bsp..
Davon Mal abgesehen, wurde das Budget für die Straßen mit Einführung der LKW-Maut eben um jene Einnahmen gekürzt.
Worauf ich hinaus will, ist folgendes:
Diese Kreuz- und Quersubventioniererei bringt uns nichts, außer den Autofahrern eine völlig hirnrissige, nächste Belastung (gerade Pendler mit geringem Einkommen dürfte dies "freuen").
Irgendwann wird dieses System aus Quersubventionierungen kollabieren, weil niemand mehr in der Lage ist, es zu entwirren. Es hat ja nicht nur Auswirkungen auf den Autofahrer, sondern, wie o.g., eben auch auf ganze Wirtschaftszweige.
Parallelen zum € sind nicht von Ungefähr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwj 05.09.2014, 19:31
42. an die Wand!!

ich würde mich ja richtig freuen, wenn die CSU mit dieser unsäglichen Maut voll an die Wand fahren würde und diese archaischen Rachegelüste gegen die Ösies endlich ein Ende finden. Leider würde diese Regionalpartei aber auch dann nicht den Mut finden bundesweit anzutreten . Irgendwie wundert es mich sowieso, daß die CSU ein Land dominiert, daß vor Kraft nur so strotzt, und andererseits eine so hinterwälderlische Politik betreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcsunny 05.09.2014, 19:43
43.

Zitat von kdshp
Machtwort der Bundeskanzlerin: Der Einführung einer Maut für Personenwagen hat Angela Merkel (CDU) eine klare Absage erteilt. http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/machtwort-merkel-keine-pkw-maut-1209955.html JA was den nun frau kanzlerin? Die maut der CDU wird ja für alle kommen und das in zeiten wo der staat noch nie soviel einnahmen hat wie jetzt.
So eine Aufregung wegen eines Druckfehlers: es sollte doch Personenwaagen heißen, alles Andere macht doch keinen Sinn - rückblickend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pro_europa 05.09.2014, 19:45
44. Dobrindt ist doch unfähig

Dobrindt ist der schlimmste Verkehrsminister den ich je kannte!
Versteht der denn nicht das die Maut so nicht EU-Konform ist?
Er sollte sofort entlassen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Puuh 05.09.2014, 19:46
45. Mauten ...

... es fehlen auch noch Kozepte für eine Fahrradmaut auf Fahrradstraßen - für Tandems und E-Bikes natürlich doppelt, ein Konzept für eine Schuhsohlen-Abriebsmaut auf Fußgängerzonen und Wanderstraßen usw. Vielleicht könnte man dies dann so machen, wie bei der Radio-Gebühr und sie sofort vorsorglich gleich für jeden Haushalt erheben? Nach dem CSU-Sommertheater um Ch. Hadertauer sollte man gleich den nächsten Komödienstadl eröffnen, um im Gespräch zu bleiben. Wäre lustig, wenn es nicht so unendlich traurig, ernst und teuer wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rulamann 05.09.2014, 19:51
46.

Maut auf allen Straßen, fertig aus. Wenn die ganzen Anrainer jetzt schon in Scharen hier einkaufen oder sonst was machen lohnt sich sogar die Jahreskarte.
Endlich mal diesen CSU-Schwachsinn abhaken, es gibt Wichtigeres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papierhai 05.09.2014, 19:53
47. CSU und die maut

ich finde es erstaulich das ausgerechnet die CSU deren
bürger in bayern am meisten von den ausländischen turisten provitieren, mit schon fast geifenden eifer, durch die maut ihre, an sich zu pflegende wählerschaft, schädigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 05.09.2014, 20:01
48.

Berlin - Die Maut nervt. Die Kanzlerin hat sie nie gewollt, doch nun bestimmt das CSU-Lieblingsprojekt monatelang die innenpolitische Debatte. Angeblich hat Horst Seehofer sogar gedroht, alle anderen Projekte der Regierung zu blockieren, bis die Maut durch ist. Angela Merkel versucht zu beschwichtigen: "Die Maut wird kommen", sagt sie.

->

Angela Merkel im "TV-Duell" am 1. September 2013:

"Mit mir wird es keine Maut für PKW geben"



Das heißt, die Bundeskanzlerin muß ihres Amtes enthoben werden. Sie hat im Wahlkampf gelogen. Sie war es, die einst die Amtsenthebung Schröders über einen "Wahllügen-Ausschuß" betrieben hat. Jetzt muß sie Ihren Worten von damals Taten folgen lassen und die Konsequenzen ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vax10 05.09.2014, 20:01
49.

Zitat von wexelweler
wieviele Varianten noch in Umlauf gebracht werden, es wird die Strassenbenutzerunfreundlichste und teuerste Variante sein die am wenigsten für die Strassen bringt, soviel ist sicher.
Nein. Es wird keine Maut geben. Am 9. 9. 2013 hat die Kanzlerin im ARD-Streitgespräch mit Steinbrück gesagt, dass es mit ihr keine PKW-Maut geben wird. Da sie noch Kanzlerin ist, wird es also keine PKW-Maut geben. Ein so in aller Öffentlichkeit gegebenes Versprechen bricht die deutsche Bundeskanzlerin nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8