Forum: Politik
Streit über Türkei-Papier der Bundesregierung: Schuld war angeblich der Sachbearbeite
REUTERS

Ein Papier der Bundesregierung sorgt für Wirbel: Darin heißt es, die Türkei sei eine "Aktionsplattform" für Islamisten. Nicht nur Ankara ist verärgert - das Auswärtige Amt geht indirekt auf Distanz.

Seite 5 von 15
carranza 17.08.2016, 23:20
40. Offenes Geheimnis

Es ist doch seit Jahren bekannt, dass Islamisten jahrelang über die Türkei problemlos nach Syrien eingereist sind.

Beitrag melden
meroswar 17.08.2016, 23:22
41. Unfassbar!

Jetzt fängt das schon wieder an. Dieses feige Verhalten der Bundesregierung ist einfach unfassbar. Es kann einfach nicht sein, dass die Unterstützung von al-Qaida-Ablegern oder der Hamas einfach keine Folgen hat! Stattdessen wird jetzt nur herumgedruckst, zum Schämen ist das.
Es müsste eigentlich endlich ein Ende der Appeasement-Politik eingeleitet werden. Als erste Drohung würden sich Santionen eignen, denn so mächtig und unabhängig, wie Erdogan tut, ist er definitiv nicht. Wirtschaftlich ist die Türkei komplett von Europa abhängig.

Beitrag melden
laubfrosch69 17.08.2016, 23:27
42.

Das erklärt die Türkei wörtlich.
Nun ja, wer insgesamt mit seiner Politik schief liegt, der kann bei anderen natürlich NUR eine "schräge" Sicht sehen :) Ist doch logisch, oder? - Wer immer diese "gezielte Indiskretion" zu verantworten hat, der tat es nicht ohne Wissen der Regierung. Ich denke, dieses Papier ist ein Signal Deutschlands an den Rest der EU, die Türken abzuschmettern. In diesem Fall bin ich sogar glücklich mit der Einstimmigkeitsregel:) Man wird Deutschland höflich bitten, sich zurückzuhalten. - Wegen der Flüchtlinge wird sich niemand in Deutschland besorgen müssen. Nach DEM Papier wird die "Balkanfront" in Beton und Stahl stehen.- Im übrigen hat Österreich noch einen gewissen "Rasierunfall" gutzumachen ;-)

Beitrag melden
vogelsberg 17.08.2016, 23:28
43. Hoffentlich gibt es noch viele solcher Mitarbeiter

Es ist einfach lächerlich, dass um irgendwelche internen Abstimmungsfehler diskutiet wird. Fakt ist, dass die Türkei das ist, was eigentlich alle wissen, aber noch Geld dafür kassiert, dass es den Flüchtlingsstrom, den sie selbst organisiert, kanalisiert nd instrumentalisiert hat. IS Terroristen konnten ihre Verletzungen in türkischen Krankenhäusern auskurieren, Es wir immer von Versorgungswegen der IS aus der Türkei gesprochen. Man versucht uns weiter zu verdummen. Die Mutti wusste das alles schon lange und noch länger die Amerikaner. Da ist es Sch..egal, ob ein Sachbearbeiter ein falsches Formblatt verwendet hat.
Lügen haben kurze Beine. Das Ergebnis wird man im nächsten Jahr sehen.

Beitrag melden
thequickeningishappening 17.08.2016, 23:35
44. Der Sachbearbeiter

sollte das BUNDESVERDIENSTKREUZ bekommen!

Beitrag melden
1berliner_ 17.08.2016, 23:36
45. bewusst veröffentlicht?

wenn der BND jetzt noch veröffentlicht, dass auch Katar uns Saudi Arabien den IS und andere Terrorgruppen mit Waffen und Geld versorgen, dann wäre ja fast schon alles bekannt. Natürlich, die Rolle der USA wollen wir hier gar nicht näher beleuchten. Andererseits achtet der BND sehr genau darauf welche Information durch "Unachtsamkeit" an die Öffentlichkeit gerät. Daher ist auch diesmal sehr wahrscheinlich, dass die Informationen nun endlich an die Öffentlichkeit gelangen sollten, um den Bruch mit der Türkei einzuleiten, da diese sich nun bei Russland anbiedert. Beachtlich bleibt, dass die Unterstützung der Türkei für IS und andere Terrorgruppen bisher in den etablierten Medien bisher kaum behandelt, wenn nicht sogar totgeschwiegen wurde. Für die Zukunft gibt es aber die Chance auf Besserung, indem Saudi Arabien, Katar und USA in die Berichterstattung zum Syrischen Krieg mit einbezogen werden.

Beitrag melden
maohan 17.08.2016, 23:36
46. Streit über Türkei-Papier der Bundesregierung: Schuld war angeblich der Sachbearbeite

Gestern hat Spiegel versucht das ganze umzudeuten und zwar von Islamistenterror zu hezbollah. Heute kommt die ganze Wahrheit an Tageslicht.

Beitrag melden
kuac 17.08.2016, 23:39
47. Säubern...

Jetzt muss Merkel die Bundesregierung und die Ministerien säubern. Wie das geht? Das kann der Erdo sagen.

Beitrag melden
sean100 17.08.2016, 23:45
48. Druck!

Vielleicht übt man mit diesem Versehen ein wenig Druck aus? Vielleicht ist das kein Zufall. Erdogan benimmt sich seit längerer Zeit, als ob er alles von der EU verlangen kann. Irgendwie befindet sich die EU ja auch in einer Zwangslage, die Erdogan vorzüglich für sich zu nutzen weiß! Da haut man mal leicht etwas raus, was die Türkei und speziell Erdogan nicht gut aussehen lässt.
Seit längerer Zeit gibt es Berichte über "Geschäftsbeziehungen" zwischen der Türkei und dem IS! Man mag gar nicht wissen, was dort beiderseitig die Grenze passiert hat. Für die Türkei war es prima, denn der IS hielt lange die Kurden im Zaum. Genau wie der IS ein Mittel zum Zweck für die USA gegen das Assad-Regime gewesen ist.
Wir hingegen werden von unserer eigenen Regierung vorgeführt. Für die Resultate steht ja eh nur das Wahlvolk gerade. Es lässt sich leicht reden " Wir schaffen das"! Nur ist es kein "wir", es ist eher ein "ihr"! Geht die Sache schief, werden die Politiker die Auswirkungen und Folgen niemals direkt zu spüren bekommen.
Muckt man gegen all das auf, wird man sofort in die politische rechte Ecke geschoben. Das geht soweit, das man nicht mehr wagt Kritik zu üben, weil sofort die Nazi-Keule raus geholt wird. Ich habe dieses ganze Theater satt. Ich bin ab sofort Nichtwähler! Wir werden eh nur vorgeführt!

Beitrag melden
steinbock8 17.08.2016, 23:50
49. nur ein Irrtum

Quatsch mit Soße so was passiert nicht aus versehen dahinter stecken handfeste Interessen von wem auch immer in der Politik geschieht nichts aus versehen irgendwann wird jeder verstehen was da gespielt wird alles in großen theaterdramen

Beitrag melden
Seite 5 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!