Forum: Politik
Streit über Vollverschleierung: Burka Dir einen!

Der SPD-Chef zeigt den Rechten den Stinkefinger - die CDU bietet ihnen das Burkaverbot. Angreifen oder einbinden - was ist die richtige Antwort auf den Rechtspopulismus?

Seite 1 von 28
furorteutonikus 18.08.2016, 16:33
1. Wenn...

Wenn der Mittelfinger der neue Gruß der SPD ist, würde ich mich nicht wundern wenn er bei den kommenden Wahlen seitens der Wähler erwidert wird

Beitrag melden
arrache-coeur 18.08.2016, 16:36
2.

"Wer sich an Louis de Funès im "Gendarm von Saint-Tropez" erinnert, weiß: Früher durfte man sich an französischen Stränden nicht ausziehen, heute muss man.

Demokratietheoretisch ist das alles ziemlich bedenklich." - Grau ist alle Theorie. Wir leben im hier und jetzt, nicht in den Fünfzigern, und nicht im Orient. Wenn in Frankreich und in anderen Ländern die Ganzkörperverhüllung als unangemessen erachtet wird, dann kann man das durchaus ignorieren: zuhause.

Beitrag melden
hinschauen 18.08.2016, 16:38
3.

Herr Augstein, in Syrien und im Irak verbrennen Frauen in Städten, die vom IS befreit wurden, öffentlich ihre Burkas. Wollen Sie diesen offensichtlich rechtspopulistischen Frauen auch den Stinkefingern zeigen?

Beitrag melden
leopold123 18.08.2016, 16:39
4.

Burkas werden üblicherweise durch männliche Familienmitglieder den Mädchen im Alter von spätestens 12 bis 14 (zu Beginn der Pubertät) zwangsverordned. Weigerung ist in diesen Fällen selten eine Option, besonders da in arabischen Familien der Stellenwert der Familie doch anders als in Europa ist. Von dem eigentlichen Symbol der Burka ganz abgesehen (ich muss zumindest dabei immer an ein Sklavenhalsband denken), will man das wirklich mit Frauen Mitte 40 vergleichen, die ein so schlechtes Selbstbewusstsein haben, dass sie ihren Körper freiwillig verschandeln lassen? Das Burkiniverbot ist meiner Meinung nach auch völliger Quatsch, aber dieser Vergleich kommt doch etwas daneben daher

Beitrag melden
weltverkehrt 18.08.2016, 16:40
5.

"In Frankreich ist die Burka seit Jahren verboten. Ohne irgendein Ergebnis. "

Das ist so nicht ganz richtig. In Frankreich muss sich z.B. keine Schülerin von Mitschülern die Frage gefallen lassen, warum sie kein Kopftuch trägt und dass sie ihrer Familie eine Schande macht, oder gar Beschimpfungen gefallen lassen.

Beitrag melden
Hatch 18.08.2016, 16:41
6.

Zitat von arrache-coeur
"Wer sich an Louis de Funès im "Gendarm von Saint-Tropez" erinnert, weiß: Früher durfte man sich an französischen Stränden nicht ausziehen, heute muss man. Demokratietheoretisch ist das alles .....
Was ist das Problem mit den Burkinis ? Im Endeffekt bedeckt sowas nicht mehr als ein Neoprenanzug mit Bademütze. Solange das Gesicht nicht vermummt ist stört mich das überhaupt nicht

Beitrag melden
mr.andersson 18.08.2016, 16:44
7.

"Wer sich an Louis de Funès im "Gendarm von Saint-Tropez" erinnert, weiß: Früher durfte man sich an französischen Stränden nicht ausziehen, heute muss man."

Und das im Rahmen der weiblichen Selbstbestimmung. Getreu dem Motto: Eine Frau ist umso selbstbestimmter, je nackter Sie ist.
Nach meinem Wissen erfüllen stilettos übrigends keinen weiteren Nutzen als die mobilität von Frauen einzuschränken und bestimmte Reize zu betonen. Warum die Leute, die zur Befreiung der Frauen die Kopfbedeckung verbieten wollen nicht das Unterwerfungsymbol Stilettos verbieten wollen, erschliesst sich mir gerade nicht. Vermutlich spielt es da aufeinmal eine Rolle, dass die Frauen meinen die Mobilität freiwillig aufzugeben.

Und ja, ich bin ein Gegner der Burka und kann mich sogar für eine Verbotsausweitung der Vermummung auf den gesamten öffentlichen Raum begeistern.
Alles andere ist eine Kleidungswahl die der Gesetzgeber weder in Motivation noch in Aussehen zu bewerten hat.

Beitrag melden
Herr_Theodor 18.08.2016, 16:47
8. Schön wäre es....

...würde man auf der Themenseite der Schlagzeilen bereits immer erkennen wer der Autor des Artikels ist. Dann würe ich mir das Öffnen und Schließen (und zwar gleich hintereinander) der Augsteinartikel sparen.

Beitrag melden
schlaueralsschlau 18.08.2016, 16:48
9. Ja, es gibt wenige

Frauen in Deutschland, die sich völlig verschleiern. Trotzdem wird das unter dem Deckmantel der Frauenrechte von Leuten missbraucht, die nicht gegen Verschleierung sondern gehen "den" Islam sind. Gehöre nicht zu den Afdlern oder Pegisten. Ich will Verschleierung verbieten, weil ich das Gesicht eines Menschen sehen will! Genauso bin ich dagegen, das Menschen- abgesehen von Karneval- Masken tragen! Darauf den stinkefinger;)

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!