Forum: Politik
Streit um Diplomat Abutalebi: Obama verschärft Konflikt mit Iran
DPA/Iranian Presedential Official Website

Hamid Abutalebi soll 1979 in die Geiselnahme in der US-Botschaft in Teheran verwickelt gewesen sein. Jetzt ist er designierter iranischer Uno-Botschafter. US-Präsident Obama hat ein Gesetz unterzeichnet, das seine Einreise verhindern soll.

Seite 1 von 13
e33h372 19.04.2014, 23:13
1. es wäre viel viel einfacher auch im diplomatischem umgang

wenn der iran eine bombe längst hätte!aber alle können sich trösten.es passiert viele hundert mal am tag das menschen aus vielerlei gründen dieses gelobte land nicht betreten dürfen.das aber auch freiwillig viele nicht mehr dahin wollen sehen wir bei der werbe nummer DISCOVERUSA.anscheinend ist ihnen bewusst geworden es gibt immer weniger die freiwillig dahin fliegen

Beitrag melden
derandersdenkende 19.04.2014, 23:17
2. Die UNO ist eine Weltorganisation

Zitat von sysop
Hamid Abutalebi soll 1979 in die Geiselnahme in der US-Botschaft in Teheran verwickelt gewesen sein. Jetzt ist er designierter iranischer Uno-Botschafter. US-Präsident Obama hat ein Gesetz unterzeichnet, das seine Einreise verhindern soll.
und kann sich nicht auf Dauer in die Hände eines völkerrechtsverletzenden Erpresserstaates begeben, wenn es ihrer Rolle gerecht werden will!
Es ist schlicht und einfach überfällig, daß die UNO in ein anderes Land wechselt!
Tut sie es nicht, wäre es nicht unvorstellbar, daß UNO-Diplomaten in bälde in den USA auch noch gefoltert werden!
Nur noch mal zum besseren Verständnis, die UNO ist kein Erfüllungsgehilfe der USA , sondern eine Weltorganisation!

Beitrag melden
Der Pragmatist 19.04.2014, 23:22
3. Alles schon gehabt

"Die iranische Regierung und Abutalebi selbst beteuern, dass der damals 22-Jährige lediglich als Übersetzer bei den Verhandlungen tätig gewesen sei."

So war es auch in Deutschland im Jahre 45: Alle verbrecher waren nur auf der Schreibstube taetig und haben Papiere sortiert. Die Geschichte wiederholt sich immer wieder. Immer die gleichen Ausreden.

Beitrag melden
b399y 19.04.2014, 23:25
4. Größenwahn

jeder der verdächtig ist hat in der UNO nichts zu suchen, Verurteilung oder Anklage braucht es nicht mehr.
Eigentlich kann Herr Abutalebi froh sein das er nicht sofort hingerichtet worden ist.
Also in diesem Fall ist die Usa mal richtig nett und killt den Verdächtigen nicht sofort.
Abmachungen, Recht und Gesetz sind In den USA wohl nur noch hinderlich.
Wahrscheinlich ist aber Putin wieder schuld.

Beitrag melden
humbahumba 19.04.2014, 23:28
5. das Problem

Es zeigt sich wieder was schon lange jeder kritische Geist weiß: Nicht der Iran oder die Palästinenser sind das Problem im Nahostkonflikt, sondern die USA und Israel.

Beitrag melden
hangul 19.04.2014, 23:30
6. 1979

... lächerlich.

Beitrag melden
kahabe 19.04.2014, 23:30
7. Nun,

Herr Abutalebi kommt nicht in die USA. Oder sehe ich da was falsch, völkerbeziehungsrechtlich?

Wer in den Vatikan will (da können sogar Exkommunizierte zu Besuch kommen), muß auch Italien als Transit benutzen. Nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag melden
Knack5401 19.04.2014, 23:47
8. War er oder nicht?

Bei den Mitteln die den USA zur Verfügung stehen sollten Beweise kein Problem darstellen. Aber diese bornierten angeblichen Weltpolizisten gehen mit dem Rest der Welt um wie mit dem Rasen vor dem Weißen Haus. Die UNO sollte sich einen anderen Sitz suchen. Und wer will da noch etwas gegen die Machthaberei Putins sagen?

Beitrag melden
anonym187 19.04.2014, 23:49
9. Iran sollte seine Beziehungen

lieber mit anderen Ländern knüpfen anstatt sich mit der USA auf diese Spiele einzulassen und was sagt eigentlich die UNO dazu? dagegen muss man protestieren und ggf Maßnahmen leiten

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!