Forum: Politik
Streit um EU-Chefposten: Herrschaft im Hinterzimmer
REUTERS

Die Bürger sollten den EU-Kommissionschef bestimmen - das war das Motto im Wahlkampf. Jetzt geht Kanzlerin Merkel auf Distanz zu ihrem siegreichen Spitzenkandidaten Juncker. Das wäre keine Demokratie, sondern Kungelei wie gehabt.

Seite 23 von 23
kanke.albert 29.05.2014, 20:27
220. so ist es!

so läuft die POLITIK heute zu Tage, man wählt jemanden und weise nicht was dabei raus kommt. Da fühlt Mann sich verarscht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
managerbraut 30.05.2014, 07:03
221. Wenn Merkel,

ihre Kungelei um EU ihren EU Kandidaten nicht umgehend aufgibt und, wie in ganz Europa ersichtlich sich für ihren Kandidaten Junker stark macht wird das Merkel, die CDU - Bundesregierung teuer bezahlen und ihre Glaubwürdigkeit - Machteinflüsse europaweit drastisch einschränken.
Kein Regierungschef eines EU Landes, keine Deutsche Kanzlerin wird es ungestraft gestattet mit den EU Wählern einen Kuhhandel treiben zu können.
Merkels Positionen zeigen einmal mehr, wie fremdbestimmt am Rockzipfel der US Regierung Merkel in der EU taktiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 23