Forum: Politik
Streit um Europa-Politik: Müntefering warnt SPD vor Kurs á la Hollande
AP

In der SPD ist eine Debatte über das Verhältnis der Partei zu François Hollande entbrannt. Die Pragmatiker warnen Sigmar Gabriel davor, sich von Frankreichs Präsident vereinnahmen zu lassen. In der Fraktionssitzung wurde der SPD-Chef indirekt von seinem Vorgänger kritisiert.

Seite 10 von 12
kro 23.05.2012, 20:49
90. .

Eurobonds im ursprünglichen Sinne, also derart, dass Deutschland für spanische Bonds haftet und im Falle von Spaniens Zahlungsverzug bedienen muss, wären ein Verbrechen am Deutschen Volke, unter dem noch unsere Enkel leiden würden. Jede seriöse Partei muss sich klar von so etwas abgrenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
montaxx 23.05.2012, 20:55
91. Paradox

Es ist paradox:Selbst wenn man der derzeit in Berlin regierenden Parteienkonstellation nicht so besonders nahesteht,muss man sich eigentlich ein Weiterregieren von Angela Merkel wünschen.Wenn ich an ein Gespann Gabriel mit Herrn Trittin und Frau Roth denke,wird mir ganz blümerant zumute.Eine deutsche Regierung sollte in erster Linie die Interessen Deutschlands und seiner Bürger im Auge haben.Genau so handhabt es,soweit man es schon erkennen kann,Monsieur Hollande für sein Land.Die Interessen Deutschlands und Frankreichs sind eben nicht immer deckungsgleich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosmischerkater 23.05.2012, 20:55
92.

Zitat von tatraholger
Sehr geehrter Hr. Gabriel! Bleiben sie bei ihrer Linie und hoeren sie nicht auf den rechten Rand der SPD! Dieser hat mit den Harz-Gesetzen schon genug Unheil angerichtet! Und hat damit gezeigt, das der rechte Rand der SPD voll und ganz auf die Linie der Neoliberalen eingeschwenkt ist! Die Gruender der SPD wuerden sich im Grabe rumdrehen, wenn sie wuessten wohin der Seeheimer Kreis die SPD gefuehrt hat!!!
Herr Gabriel ist inkonsequent und hat die Hartz-Gesetze mitbeschlossen und erarbeitet. Eigentlich müßte er zu ihnen stehen, weil sie ja auch erfolgreich waren. Was die SPD und Genosse Gabriel vertreten, Schulden zu vergemeinschaften und mit noch mehr Schulden ein Scheinwachstum zu bewirken ist garantiert der falsche Weg. Das haben die letzten 50 Jahre mit genau dieser Schuldenpolitik gezeigt. Die Folgen zeigen sich übrigens an den Südstaaten der EU. Ohne die Hartz-Reformen der SPD ständen wir auch dort, wo Griechenland, Italien, Spanien und Portugal auch stehen.

Im Falle von Griechenland darf es kein weiteres Geld geben, damit die Griechen gezwungen werden, ihren Staatsapparat einzudampfen. Dieser hat Griechenland in den Ruin getrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
E.A.123 23.05.2012, 21:01
93. .

Zitat von Spr.
Oder es sind diejenigen, die schon ein bischen mehr verdienen und immer noch an das Märchen glauben, dass sie sich hocharbeiten könnten bis dahin, wo sie vom Noeliberalismus der Seeheimer Partei profitieren würden. Jedenfalls dürfte keiner der Foristen, die sich hier so vehement für Müntefering und die Seeheimer Parteiführung einsetzen, jemals die SPD gewählt haben oder das jemals in Betracht ziehen. Damit gehören diese Foristen exakt zu dem Wählerkreis, um den SPD sich seit Mutation zur neoliberalen Seeheimer Partei so verbissen wie erfolglos bemüht ...
Das haben Sie sehr richtig erkannt.
Und ich habe lange über Ihre Fragestellung nachgedacht.
Ich bin zu dem Schluss gekommen:
Wem nützt das Alles.., den Seeheimern, wer immer das auch ist,unbedingt.
Warum macht man diese innerhalb der SPD, Leute nicht bekannt??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cheguevara73 23.05.2012, 21:02
94. ist

Zitat von hienstorfer
Deutschland hat sich nicht durch das Schuldenprogramm ähm ich meinte "Wachstumsprogramm" eines Lafontaines nach vorne gearbeitet. Der Finanzminister wollte allein durch ein "Wachstumsprogramm" Deutschland retten und ist für die Aufweichung der Euro-Defizitkriterien verantwortlich. Einst hat LAfontaine sich sogar beim amerikanischen Notenbankchefs Tips zum Schuldenmachen geholt. Hatte Deutschland erfolg damit? NEIN! Die Wirtschaft dümpelte dahin, die ruhige Hand war nicht erfolgreich. ERST MIT DER AGENDA 2010 WURDE DEUTSCHLAND WIEDER FIT
immer schön, wenn man soviel verblendeten dünnschiss lesen kann.
ich bin mir sicher die ganzen euro jobber, 400€ jobber, teilzeitkräfte, leasingkräfte, die eingesprungen sind, als arbeitsplätze vernichtet wurden, teilen ihre meinung.

ja, die agenda 2010 hat viel geleistet. sie wird die zukunft sein. wenn sie dann in ihrer realität angekommen ist, werden sie bestimmt weiter solch weise worte propagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yarx 23.05.2012, 21:11
95. Wenn die alten Männer

mal kapiert haben, daß sie besser alle für Europa arbeiten, oder erst mal weggestorben sind, wird es besser.

"Präsident Hollande arbeitet für Frankreich, wir arbeiten für Deutschland"
So ein nationalistischer Blödsinn gehört definitv ins letzte Jahrhundert! Genau wie die alten Männer der SPD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oskar ist der Beste 23.05.2012, 21:49
96.

Zitat von sysop
In der SPD ist eine Debatte über das Verhältnis der Partei zu François Hollande entbrannt. Die Pragmatiker warnen Sigmar Gabriel davor, sich von Frankreichs Präsident vereinnahmen zu lassen. In der Fraktionssitzung wurde der SPD-Chef indirekt von seinem Vorgänger kritisiert.
Muenterfering bestaetigt einmal wieder, dass er entweder korrupt oder doof ist.
Nur ueber Wachstum kann das Schuldenproblem geloest werden, wer weiterhin auf Bruening heavy ala Merkel setzt, riskiert kurzfristig den Wohlstand und mittelfristig den Frieden in Europa...und wer das nicht sehen will, der hat nichts verstanden von den Ursachen des Hitleraufstieges in den dreissiger Jahren.
Der Unterschied zwischen Bruening einerseits und Merkel und ihren Beisshunden ala Muentefering andererseits ist, dass Bruening es nicht besser wusste und nicht ahnen konnte, wessen unfreiwilliger Steigbuegelhalter er werden wuerde.
Aber machen wir uns nichts vor:selbst ein Dummkopf wie Muentefering redet ja nicht deshalb so krudes Zeug, weil er selber daran glaubt, da sind vielmehr Maechte bei ihm am Werk, die ihn und andere fuer ihr neoliberales Geblubber finanziell den Weg weisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oskar ist der Beste 23.05.2012, 21:56
97.

Zitat von hienstorfer
Deutschland hat sich nicht durch das Schuldenprogramm ähm ich meinte "Wachstumsprogramm" eines Lafontaines nach vorne gearbeitet. Der Finanzminister wollte allein durch ein "Wachstumsprogramm" Deutschland retten und ist für die Aufweichung der Euro-Defizitkriterien verantwortlich. Einst hat LAfontaine sich sogar beim amerikanischen Notenbankchefs Tips zum Schuldenmachen geholt. Hatte Deutschland erfolg damit? NEIN! Die Wirtschaft dümpelte dahin, die ruhige Hand war nicht erfolgreich. ERST MIT DER AGENDA 2010 WURDE DEUTSCHLAND WIEDER FIT
Deutschland hat 2002, also mehr als 3 Jahre n a ch Lafontaine die Maastrichtkriterien verletzt, als erster Staat in Europa uebrigens. Es gibt fuer Deutschland nur deshalb scheinbar einen Vorteil (Exportueberschuesse sind uebrigens gar kein Vorteil, weil es im Wesentlichen Forderungen sind, die noch erfuellt werden muessen), weil es mit Hilfe von Lohndumping die anderen europaeischen Staaten ruiniert hat...Schulden (von Griechenland) sind immer die Vermoegensansprueche anderer (von Deutschland hier) und wenn der Schuldner nicht zahlen kann, dann verliert auch der Glaeubiger Geld, aus diesem Grund darf man einen Schuldner niemals ueberfordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die Aufklärung 23.05.2012, 22:02
98. Rechnungslegung

Deutschland wird die Rechnung, die die Herren Müntefering und Schröder schon vor Merkel aufmachten, noch bitter bezahlen. Es kommt die Zeit, da wird um Deutschland ein Sonderexportzollring eingerichtet werden, dann kann sich Deutschland seinen Exportweltmeister malen, aufzeichnen oder sonst etwas.

Gabriel ist klug genug, dem vorbeugen zu wollen, doch was tut seine SPD - deutschtümeln.

Na dann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die Aufklärung 23.05.2012, 22:08
99. Rechnungslegung

Deutschland wird die Rechnung, die die Herren Müntefering und Schröder schon vor Merkel aufmachten, noch bitter bezahlen. Es kommt die Zeit, da wird um Deutschland ein Sonderexportzollring eingerichtet werden, dann kann sich Deutschland seinen Exportweltmeister malen, aufzeichnen oder sonst etwas.

Gabriel ist klug genug, dem vorbeugen zu wollen, doch was tut seine SPD - deutschtümeln.

Na dann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 12