Forum: Politik
Streit um Flugüberwachungszone: China wirft USA Einmischung in Inselstreit vor
REUTERS

Der Streit um Chinas Luftverteidigungszone im ostchinesischen Meer verschärft sich. Das Land fordert die USA auf, sich aus dem Konflikt herauszuhalten. Japans Einspruch sei völlig unakzeptabel. Es müsse die Kontrolle Pekings über eine unbewohnte Inselgruppe anerkennen.

Seite 6 von 11
reply 25.11.2013, 10:58
50. .

Zitat von Korken
China möchte das aber nicht durch den IGH bestätigt wissen, denn Japan wäre wohl bereit dazu.

Japan ist dazu bereit? Das ist mir neu. Lt. Abe gibt es KEINEN territorialen Disput mit China. Wo kein Disput herrscht, gibt es auch keine Moeglichkeit eine Gerichtsbarkeit entscheiden zu lassen. Ergo, es ist Japan, das keine Kommunikation mit China ueber die Diaoyu/Senkaku Inseln will. Zuwiderhandlungen werden von Japans Uyoku (die mit den schwarzen Propaganda LKWs) nicht geduldet da Abe ansonsten das rechtsextreme 'Stimmvieh' verlieren wuerde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 25.11.2013, 11:00
51. --

Zitat von fraumarek
Egal wo: China ist von den großen Ländern inzwischen der brutale Unterdrückerstaat Nummer eins. Egal ob in Syrien (da "hilft" man mit Waffen und Geld gegen das Unterdrückerregime von Assad), oder in Tibet (da unterdrückt man brutal die eigenen Landsleute), in Afrika schert man sich einen Dreck um die Interessen der Einwohner und plündert das Land aus. Der Streit mit Japan ist besonders bizarr, da Japan sich in den letzten 40 Jahren militärisch EXTREM zurückgehalten und sich immer kooperativ gezeigt hat.
Nicht ganz korrekt. Das Land, das der Welt am meisten vorschreibt, andere Staaten unterdrückt und der ganzen Welt seine Interessen aufzwingt sind die USA. Da kann sich China noch eine ganz dicke Scheibe davon abscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sugafoot 25.11.2013, 11:05
52.

Zitat von Zaunsfeld
Vorschlag. Ich komme jetzt zu Ihnen nach Hause und erhebe Anspruch auf Ihr Auto und auf Ihr Haus. Mein Anspruch ist berechtigt, denn den kann ich mit einer Karte aus dem 15. Jahrhundert, die ich meinem Keller gefunden habe belegen.
Also, erstmal erkenne ich Ihre Karte nicht an. Dann sage ich zu meinem großen Superbruder, dass da einer Ärger macht. Mein großer Bruder wirds schon richten. Btw, an den großen Bruder richte ich ordentlich Schutzgeld, der kann machen was er will in meinem Haus und das gleiche gilt auch für meine Nachbarn. Am Ende erhebt Ansprüche auf die gesamte Nachbarschaft, ob er aus einer anderen Stadt kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 25.11.2013, 11:08
53.

Zitat von gruenertee
Japan hat schon längst eine Luftverteidigungszone über den Inseln aufgebaut, das hat aber niemand kritisiert.
Niemand würde sich Aufregen, wenn China eine solche Zone über chinesischen Hoheitsgebiet ausrufen würde. Wäre ihr gutes Recht. Anders sieht es aber aus, wenn es das über dem Hoheitsgebiet eines anderen Staates tut, in diesem Fall Japan.
Letztes hat natürlich die gleichen Rechte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tembridis 25.11.2013, 11:08
54. Einseitig?

Zitat von Benjowi
Offensichtlich sind Ihre Geschichtskenntnisse nicht so arg ausgeprägt-vielleicht beschäftigen Sie sich einmal mit der chinesischen Geschichte der letzten hundert Jahre, dann geht Ihnen vielleicht auf, warum China auf japanische Provokationen -und nichts anderes ist mit der Änderung des vormaligen Status quo der Inseln abgelaufen-so empfindlich reagiert. Japan hat in dieser Zeit nämlich zig Millionen Chinesen teilweise bestialisch zu Tode gebracht und hat im Gegensatz zu Deutschland dabei nicht das geringste Schuldbewußtsein.
Also wenn hier schon Unrecht und Tote aufgezählt werden, dann wollen wir doch bitte auch nicht vergessen, dass der Chinese immer noch des Chinesen größter Feind ist, ja? Die Chinesen sind ganz sicherlich kein friedliches Volk und haben selber schon genug Kriege mit ihren Nachbarn angezettelt. Mal abgesehen von den ganzen Chinesen, die durch ihre Chinesen umgebracht wurden. Das wollen wir doch bitte auch nicht vergessen, ja?

So, und was hat es nun gebracht die Toten aufzuzählen? Richtig, rein gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenertee 25.11.2013, 11:12
55. Japans Luftüberwachung

Japan hat schon längst eine Luftverteidigungszone über den Inseln aufgebaut, das hat aber niemand kritisiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ScaryJow 25.11.2013, 11:26
56. Dieser Streit ist keine Ausnahme

Es gibt eigentlich kaum noch einen Nachbarn, mit dem die VR China nicht einen Grenzstreit vom Zaun gebrochen hätte.

Mit Japan, mit Indien, mit Taiwan, den Philippinen, mit Nordkorea, mit Bhutan und dem kommunistischen Vietnam. Letzterer ist derart sauer und verzweifelt, dass er in die Arme vom Klassen- und Erzfeind USA geflüchtet ist.

http://www.heise.de/tp/blogs/8/150191

Es ist mehr als offensichtlich, dass die VR China hier versucht, seine Hoheitsgebiet auf aggressiver Art und Weise zu vergrößern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 25.11.2013, 11:35
57.

Zitat von ScaryJow
Es gibt eigentlich kaum noch einen Nachbarn, mit dem die VR China nicht einen Grenzstreit vom Zaun gebrochen hätte. Mit Japan, mit Indien, mit Taiwan, den Philippinen, mit Nordkorea, mit Bhutan und dem kommunistischen Vietnam. Letzterer ist derart sauer und verzweifelt, dass er in die Arme vom Klassen- und Erzfeind USA geflüchtet ist. Es ist mehr als offensichtlich, dass die VR China hier versucht, seine Hoheitsgebiet auf aggressiver Art und Weise zu vergrößern.
Wir werden in der Zukunft erleben, dass die chinesischen Supermacht-Allüren mit zunehmender Macht noch größer werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
si tacuisses 25.11.2013, 11:37
58. Das Gebiet gehörte noch nie zu Japan.

Zitat von frank1980
seit 100 Jahren gehört das Gebiet zu Japan. Plötzlich kommt China auf die Idee seine Ansprüche durchzusetzen. Was würde die Weltgemeinschaft wohl sagen wenn Deutschland Ansprüche auf ehemaliges Deutsches Staatsgebiet erhebt ? Die Chinesische Führung tut nichts gegen den Hass der Bevölkerung der den Japanern wegen taten der Vergangenheit entgegengebracht wird. Wir sollten uns hüten hier nachzugeben, wer weiß welche Gebiete China in Zukunft noch mit verweis auf Grenze von vor 100 Jahren als Staatsgebiet betrachtet.
Weder vor hundert Jahren noch vor 1000.
Bereits in der Quin Dynastie war es Chinesiches Territorium.
Seit dem 2 WK ist es das sogar völkerrechtlich einwandfrei durch Verträge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fabius Maximus 25.11.2013, 11:45
59.

Zitat von gesterngingsnoch
japanisch, daran ändert auch Chinas Säbelrasseln nichts, das übrigens erst tönt, seit dort Rohstoffe entdeckt worden sind. Vorher haben sich die Chinesen einen feuchten Kehricht um die paar Felsen geschert... Und bevor jemand von der historischen Schuld der Japaner labert - die Chinesen kabbeln sich mit allen ihren Nachbarn: Vietnam, Philippinen, Japan... Und wenn ein kommunistisches Regime im Inneren in die Bredouille kommt, dann bricht man schnell einen Streit vom Zaun, um für Ablenkung zu sorgen...
Das jemand im Deutschland des Jahres 2013 einen solch braunen Text schreibt, macht mir Sorgen..

japan hat SÄMTLICHE Eroberungen, welche sie von den Nachbarländern brutal annektierten, zurückzugeben. Und dazu gehören auch die Diaoyu-Inseln! Alles andere ist imperialistische Propaganda von Kriegsverbrecher-Leugnern aus japan!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11