Forum: Politik
Streit um Geld für Mauerbau: USA steuern auf teilweisen Stillstand der Regierungsgesc
AP

US-Präsident Trump hält einen Shutdown für "sehr wahrscheinlich". An den Börsen führte der drohende Regierungsstillstand bereits zu größeren Kursausschlägen.

Seite 1 von 3
karljosef 21.12.2018, 21:43
1. Muss man das jetzt als Nicht-Trump-Fan verstehen?

Sollte die Mauer nicht von Mexiko bezahlt werden?

Zumindest nach Meinung des höchsten Bewahrers der westlichen Grundwerte?

Laut lachende Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 21.12.2018, 22:05
2. Die Weltwirtschaft liegt bald am Boden

weil Trump seine Achterbahnzoelle nur Chaos verursachen.
Der USA Aufschwung ist auf Kredit gebaut und die Zinserhoehungen treiben nun die USA Firmen in die Pleite.
Die Minister kommen und gehen am Fliessband.
Ermittlungsverfahren laufen gegen Trump und somit stellt sich die Frage?
Wer faengt ihn ein oder wie lange dauert dieses peinliche US Theater noch ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 21.12.2018, 22:09
3.

Zitat von karljosef
Sollte die Mauer nicht von Mexiko bezahlt werden? Zumindest nach Meinung des höchsten Bewahrers der westlichen Grundwerte?...
Nicht Grundwerte, sondern eher Grundstückwerte. Davon versteht DT mehr. Bis zur nächsten Potus-Wahl wird das Thema Mauerbau uns begleiten. Danach wird das niemanden interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olicrom 21.12.2018, 22:15
4. Hallo? Trumpversther?

Alle schon unterm Baum eingeschlafen? Also erklärt mir dieses mal kein FDP-Troll und auch nicht Evangelisten-Bill aus Iowa die genialen Strategien des Business-Präsidenten?Ja wenn das so ist. Vielleicht sollte das Militär genau diese Gelegenheit für einen anständigen Putsch nutzen. Wäre eine Premiere für die USA. Aber wenn nicht jetzt, wann dann sollte diese letzte Möglichkeit gerechtfertigt sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olicrom 21.12.2018, 22:16
5. Hallo? Trumpversther?

Alle schon unterm Baum eingeschlafen? Also erklärt mir dieses mal kein FDP-Troll und auch nicht Evangelisten-Bill aus Iowa die genialen Strategien des Business-Präsidenten?Ja wenn das so ist. Vielleicht sollte das Militär genau diese Gelegenheit für einen anständigen Putsch nutzen. Wäre eine Premiere für die USA. Aber wenn nicht jetzt, wann dann sollte diese letzte Möglichkeit gerechtfertigt sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jota.Nu 21.12.2018, 22:18
6. Warum werden ...

...denn immer die Demokraten "gezwungen" irgendetwas für Trump zu tun. Die sollen ruhig dagegen stimmen und Trump wird dann handeln müssen, um nicht das Gesicht zu verlieren.
Wenn es zu einem Shut down kommt, werden diejenigen, die betroffen sind wissen, wer das zu verantworten hat. Die Republikaner sind dann gefordert das Richtige zu tun. Trump ist untragbar für die USA und die gesamte Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lagocanta 21.12.2018, 22:19
7. Insidergeschäfte

Gibt es eigentlich irgendeine Kontrolle, daß Donald Trump die selbst verursachten Kursschwankungen nicht für eigennützige Aktiengeschäfte nutzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilmadrews785 21.12.2018, 22:23
8. Die Amerikaner

sind nicht mehr zu retten, wenn sie Trump noch weiter werkeln lassen.
Europa muss schnellstens eine gemeinsame Außenpolitik betreiben und
dazu auch die nötigen Mittel zur Verfügung stellen, um die schlimmsten
Auswirkungen abzufangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 21.12.2018, 22:32
9. „Demokratische“ Erpressung?

Oder nur ein politischer Deal? Seltsame Verfahren im Musterland der Demokratie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3