Forum: Politik
Streit um Griechenland-Rettung: SPD kritisiert Schäuble wegen Rücktritts-Andeutung
Getty Images

Wolfgang Schäuble ist in seiner Fraktion und bei den Bürgern beliebt wie lange nicht. Doch in der SPD wächst der Unmut gegen den Finanzminister - nicht nur wegen der Grexit-Pläne.

Seite 1 von 13
politicsprofiler 20.07.2015, 07:46
1. Endlich beschäftigt sich die SPD

nicht mehr mit sich selbst. Endlich kann sie in ein Schäuble-Bashing einstimmen. Sicher wären es Teilen der SPD lieber, Gabriel hätte Ruecktrittsgedankenspielen hingegeben, aber Politik ist eben kein Ponyhof. So nimmt MSN gern den Sack, der sich zum Knüppeln anbietet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rmuekno 20.07.2015, 07:48
2. Warum geht er nicht endlich

Die Rente hat er sich doch schon mit Kohls Geldkoffer verdient, der alte verbitterte Mann. Ob er bei den Bürgern so beliebt ist glaube ich nicht, die Umfragen sind manipuliert. Ebenso die der Kanzlerin. Die Leute mit denen ich spreche hätten lieben ihren Rücktritt, eher gestern als heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
99luftballons 20.07.2015, 07:52
3. Ja genau:

"Niemand könne sie zwingen, gegen ihre Überzeugungen zu handeln"

Bei jeder Fraktionszwang-Abstimmung sehen wir das zu Hauf: Die Ueberzeugung, das der Listenplatz bei der naechsten Wahl wichtiger ist, als die richtige Politik!
Niemand kann gewaehklte Politiker zu irgendwas zwingen. Sagte der Weihnachtsmann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 20.07.2015, 07:53
4. Langsam reicht es!!

Die SPD sollte sehr vorsichtig sein ständig nur zu kritisieren, besonders bei Leuten die im Volk beliebt sind. Das trägt nicht zu ihrer Gunst bei! Sie selbst bietet kaum Alternativen. Man muss die Meinung anderer respektieren und die Finanzpolitik derzeit ist gut da Herr Scheuble die Situation durchaus richtig erkennt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bert1966 20.07.2015, 07:53
5. Was sagt denn ...

... Herr Stegner zum Schlingerkurs seiner eigenen Partei? Herr Gabriel war ja wohl über den Grexit-Vorschlag von Herrn Schäuble informiert und hatte diesen sogar konsentiert (auch wenn er das später anders darstellen wollte, denn:) die SPD selber aber wäre ja wohl eher für einen bedingungslosen Schuldenschnitt und weitere bedingungslose Kredite gewesen (eine Meinung, die wohl kaum noch einem EU-Steuerzahler außerhalb Griechenlands schmackhaft gemacht werden kann).

Es wäre doch so viel naheliegender für Herrn Stegner, erst einmal einen europapolitischen Kompass für seine Partei zu suchen und zu finden (hilfsweise erst einmal einen anzuschaffen), bevor er von den eigenen Unzulänglichkeiten durch Blaming anderer Parteien und Personen ablenkt!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
two-time-slim 20.07.2015, 07:59
6. Hm,

wenn man bedenkt dass Schäuble ein Jahr jünger als Bob Dylan ist, wird klar dass bei dem Mann einiges schief gelaufen ist.
Seine Beliebtheit bei der deutschen Bevölkerung lässt wiederum darauf schliessen dass in Deutschland einiges schief gelaufen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politicsprofiler 20.07.2015, 07:59
7. Bull.hit!

Niemand sollte eigene Probleme mit unsachgemäßen Hinweisen auf anderen lösen.....So ähnlich äusserte sich Schäuble. Da hat er wohl recht. Dass das äußerst seltsame Abstimmungsverhalten der GRÜNEN nicht diskutiert wird? Ein Hinweis auf die Bedeutungslosigkeit oder weithin politiscjen Beliebigkeit dieser Partei?
Die koaliert ja mit jedem, Hauptsache Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taipan61 20.07.2015, 08:00
8. Herr Schäuble....Respekt!

Herr Schäuble sagt nur was das Volk will und sämtliche normal wirtschaftlich denkende Politiker etc. tun müssten. Er hat auch Recht wenn er sagt all dies wäre nicht mehr zu verantworten mit solch Unsummen ein Griechenland bei der Stange zu halten obwohl diese den Sinn dieser Stange nicht erkennen.
Respekt Herr Schäuble...nicht unterkriegen lassen...wir zählen auf Sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusH. 20.07.2015, 08:04
9. so beliebt und neuer kanzler?

hoffentlich nicht. auch wenn es hätte schlimmer kommen können : DEXIT oder GR auf eigene Beine stellen. das dritte Hilfspaket darf nicht vergessen werden und daran trägt er wie die CDU und SPD Alleinige schuld

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13