Forum: Politik
Streit um Huawei-Beteiligung an 5G: Kanzlerin weist Drohung des US-Botschafters zurüc
DPA

Richard Grenell wählte klare Worte: Er werde die Zusammenarbeit mit dem deutschen Geheimdienst beenden, sollte Huawei das 5G-Netz ausbauen dürfen. Die Kanzlerin reagiert darauf nun deutlich.

Seite 9 von 13
nofear4ever 12.03.2019, 22:09
80. Ich verstehe die Amerikaner,

Denn es wird Ihnen bestimmt schwerer fallen, die europäischen Spitzenpolitiker abzuhören...
Das macht man unter Freunden ja so...Europa first und diesen unfähigen Botschafter würde ich nach Hause senden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marie-Antoinette 12.03.2019, 22:11
81.

"Für die Bundesregierung ist die Sicherheit ein hohes Gut, auch gerade bei dem Ausbau des 5G-Netzes", sagte Merkel. "Deshalb definieren wir für uns unsere Standards.
Für Frau M. ist Internet Neuland, wie sie seinerzeit sagte. Und was Sicherheit anbetrifft müssen wir uns nicht weiter unterhalten. Zu Chinas Wirtschaftspolitik braucht man auch nicht viel zu sagen. Was nicht ausspioniert ist, wurde gekauft. Wir haben freiwillig uns in deren Hände begeben. Die Handelsbilanz sieht für uns ebenso schlecht aus wie für USA die Handelsbilanz mit uns. Das zeigt, von wo die Gefahr kommt. Für G5 haben die Chinesen viele Patente angemeldet und erwarten von allen Ländern, dass sie sich an die Regeln halten während China das nicht tut. Natürlich hat Trump recht und auch sein Botschafter, nur dass die Worte nicht so eloquent rüber kommen. Obama war noch knallharter gegenüber Europa, aber so eine elegante Erscheinung eben, dass man das glatt überhört hat. Leider ist nicht nur Frau M. nach links gesprungen und hat dort SPD,Linken und Grünen die Themen vom Teller genommen, dass es nun keine Opposition mehr gibt, auch die Medien finden alles gut, was von der Regierung kommt, der Neomarxismus lässt grüßen. Anders ist nicht zu erklären, dass man das kommunistische Reich mit einer Partei, die ihren Vorsitzenden heilig gesprochen hat und alle Bürger ausspitzelt und bewertet, als den besseren Partner ansieht. Unglaublich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wittchen2000 12.03.2019, 22:15
82.

Höchste Zeit Google und Facebook aus Deutschland rauszuschmeißen.
Besonders "Google" sagt man ja nach es wäre in Wirklichkeit eine Abkürzung für "Government-Ogle", also letztlich ein Überwachungs-Instrument der US Regierung.
Was aber definitiv stimmt ist dass amerikansische Firmen die deutschen Datenschutzrichtlinien nicht einhalten. Sobald Cloud-Daten auf amerikanischen Servern gespeichert werden kann man über den US-Regierungszugriff auf die Daten nichts mehr sagen.

Vielleicht sollte Grenell uns hier mal überzegende Sicherheiten verschaffen anstatt mal wieder den Kolonialherren raushängen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qwertreiber 12.03.2019, 22:37
83. "Feind" liest eh schon mit

Wer auch immer dies über Mobilfunk-Daten liest , tut das wahrscheinlich eh schon über Ausstattung von chinesischen Netzausrüstern. Bereits 2013 lag die Materialquote der zwei chineischen Hauptlieferanten (einer davon ist Huawei) bei ca. 19%, die Quote ist seitdem gestiegen.

Außerdem: Die USA geben doch eh nur Material weiter, was Ihrer Politik und Zielerreichung hilft. Wer soll denn US-Geheimdiensten nach einem durch Fehlinformationen getürkten Angriffskrieg auf den Irak noch trauen?

Der große Vorteil ist, dass es eh so gut wie keine Computer und Akgorithmen gibt, die diese Datenmengen sinnvoll verarbeiten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 12.03.2019, 22:38
84.

Zitat von n.strohm
auch nicht Zugriff auf 5G geben. Da wird bereits an allen Ecken und Kanten copy and paste gemacht und verklagen lässt sich Huawei bzw. China sowieso nicht.
Tja, nur passt Ihr Vorurteil in diesem Fall nicht, Huawei ist bei der 5G-Technik in der technisch führenden Position, das ist das Gegenteil von copy/paste.

Das Problem Sicherheit ist prinzipiell schon ein Thema, aber dummerweise bei den Konkurrenten auch nicht besser. Oder andersherum, bei den Chinesen vermutet man Spionage, bei der USA ist sie nachgewiesen.

Huawei hat ja Regierungsbehörden schon Einblick in den Quellcode gegeben, wenn dies hier auch geschehen würde sehe ich keinen Anlass Huawei pauschal auszuschliessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lenslarque 12.03.2019, 22:50
85. Zumindest

in den Äußerungen Merkels, die SPON dokumentiert, sehe ich nicht die geringste Deutlichkeit. Aber vielleicht hat sie ja noch mehr gesagt und SPON verrät es uns nur nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainalddassel 12.03.2019, 23:14
86. Schon verrückt

Wie kann Deutschland China und Russland mehr mögen als USA? China hat einen Plan und wir laufen wie wilde Hühner herum ohne zu wissen wohin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drui 12.03.2019, 23:23
87. Grenell rausschmeißen

Und bei Trumps Geschwindigkeit, Botschaften neu zu besetzen, dürfte es bis 2034 dauern bis Deutschland dran ist. Bis dahin dürfte er abgewählt oder an einem BigMac erstickt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Störrischer Demokrat 13.03.2019, 00:02
88.

Aus diesem Beitrag wird überhaupt nicht deutlich, inwieweit Merkels Äußerung "deutlich" war. Deutschland achte auf die Sicherheit seines Netzes, na toll. Keine Zurechtweisung des Botschafters für seine Anmaßung. Wieder mal wird Merkel völlig grundlos gefeiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lomax3030 13.03.2019, 00:12
89.

"Höchste Zeit Google und Facebook aus Deutschland rauszuschmeißen" Also Zensur ist nie eine Antwort. Aber man muss die Seiten ja nicht nutzen. Als Suchmaschine nutze ich DuckDuckGo. Facebook muss ich beruflich nutzen, aber kgenerell kann doch jeder nutzen was er will. Wir hatten ja in Deutschland StudiVZ und WerKenntWen und beide sind ausgestorben, weil alle zu Facebook sind. Da kann die Regierung jetzt nichts für sondern jeder einzelne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 13