Forum: Politik
Streit um Inselkauf: Trump lässt Treffen mit dänischer Regierungschefin platzen - weg
Alastair Pike/ AFP

Jetzt wird es trotzig: Weil Dänemark nicht über einen möglichen Kauf Grönlands reden will, hat Donald Trump kurzerhand einen Termin mit Ministerpräsidentin Mette Frederiksen abgesagt. Das verkündete er bei Twitter.

Seite 8 von 35
fatal.justice 21.08.2019, 08:33
70. Nachdem...

... Dänemark das ehemals grüne Land jahrzehntelang subventioniert hatte, ist es nur Recht und ganz schön billig, just in jenem Moment die Herrschaft abzugeben, als klar wurde, dass es dort mehr zum Abwirtschaften gibt, als Schneeflocken. Das lustige Thema wird mir noch meinen Lebensabend versüßen...

Beitrag melden
s.l.bln 21.08.2019, 08:35
71. Falls es noch eines...

...Beweises für die mentale Dysfunktion Trumps brauchte (brauchte es nicht), dann liegt er hiermit unzweifelhaft vor.
Der Mann glaubt ernsthaft, er hätte im 21. Jahrhundert als Präsident der USA das Recht, per fremdem Scheckbuch Gebiete aus unabhängigen Nationalstaaten herauslösen zu können, ohne daß deren Bürger dazu gefragt würden, ob sie ihr Eigentum/ihre Staatsbürgerschaft abtreten wollen und reagiert mit Symbolen diplomatischer Verstimmung, wenn ihm dieser so absurde wie unverschämte Wunsch abgeschlagen wird.
Auf den Privatbereich übertragen würde das bedeuten, daß ich jemanden aus meinem Freundeskreis schneide, weil er sich weigerte, mit die Vordersitze seines Autos zu verkaufen, welche real nie zum Verkauf angeboten wurden, weil er auf denen täglich sitzt. Sie gefallen mir einfach nur.
Um Himmels Willen, aufwachen, werte Republikaner. Das wird zukünftig nicht besser.

Beitrag melden
Zündkerze 21.08.2019, 08:36
72. die Soap geht weiter

ich bin gespannt auf die nächste Folge

Beitrag melden
Wirrrkopf 21.08.2019, 08:37
73. Grönland gegen einen US Bundestaat eintauschen statt Verkauf!

Um die Absurdität dieses Angebots herauszustreichen hätte ich als Dänemark Trump einfach ein grandioses Gegenangebot gemacht:

Wir verkaufen Grönland nicht aber könnten uns den Tausch gegen einen US-Bundesstaat unser Wahl vorstellen.

Im Idealfall einen mit viel Sonne und Zitrusfrüchten.

Aber ich fürchte alle ausser Trump nehmen für sowas die Politik zu ernst.

Beitrag melden
crazypixel 21.08.2019, 08:42
74. Soll er doch in den USA bleiben

Da von dieser Person nur Mist kommt kann er gerne in den USA bleiben! Bei Gesprächen (Erpressungen) mit D.T. ist eh nichts vernünftiges zu erwarten, von daher ist die CO2 Einsparungen bei einem Nicht komme das Beste was Europa passieren kann.

Beitrag melden
sportinlife 21.08.2019, 08:42
75.

Wie wenig der Rest der Welt bislang verstanden hat, wie Trump tickt, zeigt die Reaktion auf seinen Trump-Tower-Tweet: Wieso scherzhaft? Oder vielleicht sogar selbst-ironisch? Trump verfügt nicht über die Gabe der Selbstironie. Der Tweet ist genauso gemeint, wie er dasteht: Wenn Trump Grönland besitzt, möchte er kein Hochhaus mit gold-spiegelnder Fassade an die Küste setzen. Sondern vielleicht eines mit silbern-spiegelnder...
Was bedeutet es eigentlich für den Bündnisfall, wenn ein Nato-Partner den anderen zwecks Landraub überfällt?

Beitrag melden
mostly_harmless 21.08.2019, 08:42
76.

Zitat von iasi
Eine soziale Erfolgsgeschichte scheint Grönland bisher ja nicht zu sein. Nun soll Tourismus und der Abbau von Bodenschätzen Geld in die defizitären Kassen bringen - dabei [...]
Mir ist schon klar, dass das folgende für manchen jenseits des intellektuellen Horizonts ist, ich versuchs aber trotzdem mal:

Im 21. Jahrhundert kauft oder verkauft man keine Menschen. Und allein die Idee, dass dies möglich sei, zeugt von einer enormen Dummheit.

Beitrag melden
njotha 21.08.2019, 08:43
77. Putin wartet...

...geduldig im Hintergrund, bis Trump die USA so heruntergewirtschaftet hat, dass er das ganze Land samt Trump-Tower für einen Rubel kaufen kann

Beitrag melden
McTitus 21.08.2019, 08:44
78. Allein die Tatsache, dass so ein Schwachsinn...

... überhaupt auf der politischen Agenda steht und ernsthaft diskutiert wird, zeigt doch wie unterirdisch Mr. Trump das diplomatische Niveau schon runtergezogen hat. Wenn die USA nicht die USA wären, sondern Panama. Und es täte sich nicht um Dänemark handeln, sondern um Nicaragua, dann gäbe es schon längst diplomatische Funkstille und keinerlei Diskussion. Hat auch was damit zu tun, dass Mette Frederiksen wohl eine bessere Erziehung genossen hat, als Donald Trump, dass Sie auf seine Provokation überhaupt reagiert.

Beitrag melden
timvie 21.08.2019, 08:44
79. Was ihr immer alle befremdlich findet.

Rein von der Berichterstattung. Donny spricht darüber. Dänemark sagt, wir sind nicht käuflich. Trump haut ein Bildchen mit einem Tower in nem ollen Fischer-Dorf raus. Und hat jetzt keine Zeit. Humor haben die alle. Das wars. Punkt. Aufregung, Angst, Sorge. Ist das jetzt der Normalzustand in Deutschland?

Beitrag melden
Seite 8 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!