Forum: Politik
Streit um Linksbündnis in Thüringen: Ramelow attackiert Merkel und Gauck
Roger Hagmann

Bodo Ramelow will erster Ministerpräsident der Linkspartei werden. Im Interview mit dem SPIEGEL teilt er gegen die Kritiker von Rot-Rot-Grün aus und kündigt an, sich für die Versöhnung seiner Partei mit Stasi-Opfern einzusetzen.

Seite 1 von 27
huddi03 16.11.2014, 11:16
1. Recht

hat der Mann-Danke!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mowlwrf 16.11.2014, 11:21
2. man kann nur hoffen,

das sich die Roten selbst entzaubern, denn Verantwortung hatten sie ja glücklicherweise länger nicht mehr. Ich persönlich glaube nicht das sie die Legislaturperiode überstehen. Schaun mer mal sagt der Franz.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 16.11.2014, 11:21
3. Das wäre doch mal was für die CDU!

sich mit ihren Ost-Mitgliedern und deren Vergangenheit auseinander zu setzen, aber darauf können wir genauso lange warten wie auf die Aufarbeitung der alt Nazis in CDU und SPD!

Es gibt mehr alte SED-Kader in der CDU als bei der Linken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
euro-paradies 16.11.2014, 11:22
4. Die Entschädigungen müssen aus dem EX-SED-Vermögen

gezahlt werden. Er sollte mal sagen, wo dieses versteckt ist. Vlt. Kann ihm der Herr Gysi dabei helfen bzw. sich an die Öffentlichkeit wenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunrise560 16.11.2014, 11:22
5. Gut, dass er auch gegen den Bundespräsidenten

- damit dürfte dann wohl auch dem letzten aufrechten Sozialdemokraten im Landtag klar sein, dass man den Herrn Ramelow von den Linken nicht zum Ministerpräsidenten wählen kann und nicht wählen darf! Die Kreide, die er in den letzten Wochen gefressen hat, reichte wohl nicht aus, um bis zur Wahl nur falsche sanfte Töne zu spucken..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sudpol 16.11.2014, 11:23
6. Merkel

Merkel gegenüber hat er recht aber was Gauck angeht finde ich das er sagen kann was er will aufs Politische Tagesgeschäft hat er sowieso wenig bis gar keinen einfluss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ekatus Atimoss 16.11.2014, 11:24
7. Die Linke: eine verfolgte Unschuld

Versöhnung der Linken mit den SED Opfern? Bei der Mammutaufgabe dürfte ein MP Ramelow aber nicht mehr zum regieren kommen. Komödiant!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grenoble 16.11.2014, 11:25
8. Aber das passiert ....

""Auf gut Deutsch gesagt: Jedes kleine oder größere Arschloch im DDR-Apparat konnte in das Leben der anderen eingreifen. Das war entsetzlich."

...in dieser Republik auch. Hier ist es sogar möglich das private Organisationen unbehelligt versuchen anderen etwas vorzuschreiben und es auch massenhaft gelingt. Diese leute nennt man hier nicht Arschlöscher sondern Lobbyisten. Und der Weg ist subtiler.

Die Ideologie die sie Verkaufen ist Wirtschaftsfeudalismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 16.11.2014, 11:25
9. Besser-Wessi Ramelow ?

Er hat sich früh in Gewerkschaften hoch gearbeitet wobei aber auch DKP Kontakt im Gespräch ist.
Letztlich sind aber die Wähler in Thüringen verantwortlich wen sie wählen.
Merkel und Gauck sind von den dortigen Bürgern enttäuscht was verständlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27