Forum: Politik
Streit um Schwan-Buch: Kohls Anwälte gehen gegen 115 Zitate vor
REUTERS

Der Streit um das Buch des Journalisten Heribert Schwan geht weiter: Einem Medienbericht zufolge wollen die Anwälte von Altkanzler Kohl nun doch gegen einzelne Passagen aus den "Kohl-Protokollen" vorgehen.

Seite 1 von 6
genaumeinding 12.10.2014, 13:14
1. Blackout

Der Bimbeskanzler kann sich offensichtlich nicht mal an seine eigenen Aussagen erinnern. Da alles aufgezeichnet wurde, steht wohl ein böses Erwachen bevor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 12.10.2014, 13:24
2. Streisand-Effekt

Das Buch ist im Verkauf, Kohls Äußerungen sind in die Welt hinausgetragen. Eine nachträgliche Schwärzung brächte nichts - außer Schadensersatz, eventuell. Meiner Ansicht nach sind die betreffenden Äußerungen jedoch historisch von Bedeutung, denn Kohls Meinungen über seine "Mitstreiter" haben sicherlich die deutsche Geschichte nach 1982 (und auch davor?) maßgeblich beeinflusst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Saturn48 12.10.2014, 13:31
3. Wen kann das

historische Ereignis noch interessieren zumal jetzt alles so ist wie es ist. Es gab größere Staatsmänner und niemand spricht mehr von ihnen.
Und mal ehrlich, haben wir seit es die UdSSR nicht mehr gibt und der Sozialismus zusammen gebrochen ist weniger Probleme ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roki007 12.10.2014, 13:33
4. ein denkmal

zerlegt sich selber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luistrenker 12.10.2014, 13:34
5. Birne

Ich traue Herrn Kohl aber genau diese bisher gelesenen Aussagen zu!
Gegen was will er vorgehen?
Gegen sein "dummes Geschwätz" von gestern??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aude_sapere 12.10.2014, 13:43
6. lustig und praegnat

Die Äusserungen sind lustig und prägnant. Wenn er und der Autor sich nicht vor Unterlassungsklgen und Klagen wegn Rufschädigun fürchten, haben eigentlich alle etwas davon. Ob ihn die CDU vielleicht im hohen Alter die Mitliedschaft aberkennt? UU finden diese Äusserngen im nächsten Wahlkamf ja ein Verwendung, die sich zB gegen die Kanzlerin wendedt (zB "der Altkanzler hatte ganz recht, wenn er meinte, dass sie sich nicht auf diplomatischem Parkett zu bewegen weiss", etc.).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 12.10.2014, 13:55
7.

Zitat von Saturn48
historische Ereignis noch interessieren zumal jetzt alles so ist wie es ist. Es gab größere Staatsmänner und niemand spricht mehr von ihnen. Und mal ehrlich, haben wir seit es die UdSSR nicht mehr gibt und der Sozialismus zusammen gebrochen ist weniger Probleme ??
eher mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 12.10.2014, 14:03
8. Der Kohl versucht bestimmt seine Anwaltskosten

vom Steuerzahler bezahlt zu bekommen. Dem Schwarzgeld-Sammler traut man das auch noch zu. Der Streit zwischen Schwan und Kohl und der Tonband-Quatsch-Aufnahmen eskaliert doch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genia249 12.10.2014, 14:04
9. Ja!!! Die Jungs sind klasse ...

... wenn sie ein Verbot der Schwarte erreichen so steigt der Wert meines Exemplars und ich kann es gut verticken wenn ich genug uber den Inhalt gelacht habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6