Forum: Politik
Streit um Unabhängigkeit: Spanische Regierung will katalanische Regierung absetzen
Getty Images

Madrid leitet die Entmachtung der Separatisten in Katalonien ein: Regierungschef Puigdemont soll abgesetzt werden, es gibt Neuwahlen, die Zentralregierung übernimmt die Macht.

Seite 23 von 40
moistvonlipwik 21.10.2017, 18:21
220.

Zitat von hwmueller
und Alle schauen zu. Ich dachte immer, es gehört zum europäischen common sense, dass die Völker selbstbestimmt sein sollten. Wir verpassen gerade die letzte Chance auf "Auflösung der -unheilvollen- Nationalstaaten" in ein buntes Europa der Regionen. Hier zeigen sich die Nationalisten von der übelsten Seite: die Mißachtung (gar Unterdrückung) der Minderheiten. Es geht um die enthemmte Hegemonie einzelner Mitgliedsstaaten in der EU und diese zu Überwinden bedarf es im Sinne der Sache einen Rechtsbruch. Warum sollte ein Flickenteppich aus den unterschiedlichen Ethnien mit einer starken EU-Regierung nicht funktionieren? In der BRD praktizieren wir dass seit Jahrzehnten sehr erfolgreich. Das nennt Förderation. Hier, werte EU beginnt die praktische Toleranz.
Ich kann den Begriff "Volk" nicht mehr hören. Es gibt nur einzelne Menschen, und deren Selbstbestimmung wird durch das Neuziehen von Gartenzäunen nicht gefördert.

Beitrag melden
chalchiuhtlicue 21.10.2017, 18:22
221. @LucyWatson

Zitat von LucyWatson
Der SPIEGEL hat sehr stark den Standpunkt vertreten, dass das Verhalten der Separatisten in Katalonien nicht rechtmäßig ist. Auf welche Rechtsgrundlage stützt sich das Vorgehen der spanischen Regierung? Das Erzwingen von Wahlen bei Nichtgefallen dürfte nicht mehr demokratisch sein, auch den EU-Verträgen widersprechen. Hier wären Erklärungen der Rechtssituation angebracht.
Das spanische Verfassungsgericht hatte festgestellt, dass das Referendum zur Unabhängigkeit VERFASSUNGSWIDRIG ist. Reicht das oder wollen sie noch die Zustimmung einer mythologischen Kreatur namens Gott/Allah/Jehova?

Beitrag melden
romeo_mike 21.10.2017, 18:24
222.

Zitat von toledo
Soso.. nach der Bevölkerungszahl soll Katalonien größer sein als 13 andere EU Staaten? Welche Bevölkerungszahl haben Sie denn als Grundlage Ihrer Recherchen genommen? Etwa auch die rund 50% spanischstämmigen Einwohner Kataloniens, die dann zwangsweise zu katalanischen Bürgern kollektiviert werden, nur weil sie zufällig ihren Wohnsitz in Katalonien haben? ...
Wenn wir uns im vorliegenden Fall unter "Bevölkerung" die Anzahl Menschen verstehen, die in einem bestimmten Gebiet wohnen und dort auch STIMMBERECHTIGT sind, dann würde ich die 7,5 Mio. z.B. in dieser Statistik unterbringen:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164004/umfrage/prognostizierte-bevoelkerungsentwicklung-in-den-laendern-der-eu/

Beitrag melden
ibericonito 21.10.2017, 18:26
223. Artikel 155

Bei uns heißt der Artikel 155 in der spanischen Verfassung Artikel 37 im Grundgesetz und wurde seinerzeit von den "Verfassungsvätern"
übernommen. Bei uns würde auch nicht diskutiert werden. Saludos

Beitrag melden
pavel1100 21.10.2017, 18:27
224. Verfassungsbruch?

Zitat von klarafall
"Die Verfassung ist einige Jahre nach Franco demokratisch angenommen worden durch Referendum. 90% der Katalanen waren dafuer." --- Wer unfähig ist, seine Ansichten und Meinungen zu ändern, ist ein Idiot. Daß damals, 1978, die Verfassung angenommen wurde, lag einfach auch daran daß es keine Alternative gab. Denken Sie, die verschiedenen Regionen Spaniens wären damals frei gewesen, sich zwischen Alternativen zu entscheiden? Wer nicht versteht, warum Katalonien sich als Nation versteht, sollte mal ein Geschichtsbuch in die Hand nehmen statt sich seine Meinung aus (oft genug tendenziösen) Presseartikeln zusammen zu schustern.
Natürlich können die Katalanen ihre Meinung ändern. Aber dann müssen die Mehrheiten beschaffen um auch die Verfassung zu ändern. Man kann das Gesetz ändern aber man darf es nicht brechen. Was genau verstehen sie unter Nation? Sind damit alle Einwohner Kataloniens gemeint oder gibt es nach der Unabhängigkeit dann die ersten ethnischen Säuberungen?

Beitrag melden
Mallorquinsky 21.10.2017, 18:29
225.

Zitat von rkinfo
Der nächste Schritte zur Unabhängigkeit könnte nur kombinierter Austritt aus Spanien + EU + Euro + NATO sein. Wer heute Madrid erpresst, der wird bei EU, EZB und NATO doch kaum moderater sein ?!
Die Linksextreme CUP will genau das. Die sind von Prinzip gegen alles. EU, Euro, Nato und als antikapitalistische Partei natürlich gegen Banken und Konzerne. Vor ein paar Tagen hiess es, daß sobald die Unabhängigkeit erklärt werde die Banken zwangsenteignet werden. Davor haben die Schlagzeilen gemacht die Sagrada Familia in Barcelona beschlagnahmen zu wollen ;) Den Unabhängigkeitsbefürworten aus dem Lager Puigdemont und Mas stinkt das natürlich, da diese eher bürgerlich oder Mitte-Rechts sind.

Beitrag melden
alt-nassauer 21.10.2017, 18:30
226. Jetzt kommt wieder...

Zitat von chalchiuhtlicue
Das spanische Verfassungsgericht hatte festgestellt, dass das Referendum zur Unabhängigkeit VERFASSUNGSWIDRIG ist. Reicht das oder wollen sie noch die Zustimmung einer mythologischen Kreatur namens Gott/Allah/Jehova?
Jetzt kommt wieder Franco ins Spiel - die Verfassung und alle Artikel bla bla sind von Franco...

Echt hier ist die Ironie am Ende...

Ich schließe mich an - Putin hat seine Leute im Griff!

Beitrag melden
tkurz 21.10.2017, 18:34
227.

Zitat von G. Whittome
Ja, es ist eine demokratische Verfassung. Sie wurde allerdings in der Zeit des Übergangs verabschiedet, in der die franquistischen Kräfte noch großen Einfluss hatten. Artikel 155 wurde auf Verlangen des spanischen Militärs eingefügt, aus deren Reihen ein paar Jahre später ein gescheiterter Putschversuch gegen die Demokratie kam (Oberstleutnant Antonio Tejero, 23.2.1981). Artikel 155 kann also kaum als Ausbund von Demokratie bezeichnet werden.
Weil dieser Artikel 155 so undemokratisch ist, wurde dieser Artikkel 155 aus dem Grundgesetz kopiert dort heißt er Artikkel 37.

Es ist einfach Absurd ihre Argumetation.

Beitrag melden
derHamlet 21.10.2017, 18:37
228.

Zitat von moistvonlipwik
Die Bezeichnung tut nichts zur Sache: die dänische Verfassung heißt auch Grundgesetz. Die des Landes Schleswig-Holstein hieß lange "Landessatzung". Und das Verfassungen einer Volksabstimmung bedürften, ist nun wirklich Quatsch: die U.S. Constitution wurde auch nicht per Referendum ratifiziert.
Guten Tag moistvonlipwik,

in jedem zweitem Beitrag von Ihnen in diesem thread findet sich das heilige Wort "Verfassung".

Womit beweisen Sie eigentlich die Legitimität, nicht nur der spanischen, sondern überhaupt einer"Verfassung"?

Ich behaupte mal diese "Verfassungen" sind nur ideologische Glaubensmeinungen, ähnlich der religiösen.

Beitrag melden
Dokoqueen 21.10.2017, 18:37
229. Falsch!

Zitat von harald_maier
Die Verfasssung stammt noch aus der Zeit der faschistischen Franco-Diktatur!
Franco starb 1975.
Die Verfassung stammt aus dem Jahre 1978 und wurde auch von Katalonien mit großer Mehrheit akzeptiert.

Beitrag melden
Seite 23 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!