Forum: Politik
Streit um Unabhängigkeit: Spanische Regierung will katalanische Regierung absetzen
Getty Images

Madrid leitet die Entmachtung der Separatisten in Katalonien ein: Regierungschef Puigdemont soll abgesetzt werden, es gibt Neuwahlen, die Zentralregierung übernimmt die Macht.

Seite 3 von 40
wilfried_rotthaus 21.10.2017, 14:10
20. Separatisten haben spanische Verfassung missachtet!

ENDLICH wir gegen diese "Aufrührer" mal durchgegriffen!!
Wofür gibt es denn dann eine Verfassung?
VIEL GLÜCK SPANIEN

Beitrag melden
equigen 21.10.2017, 14:10
21. Korrekte Entscheidung

Es ist anzunehmen dass zu dieser rechtmäßigen Wahl nun alle Katalonier gehen werden, auch diejenigen die das lachhaft amateurhafte Referendum gesetzeskonform boykottiert hatten.
Wer einen Funken Verstand statt spanisches Heissblut hat wird Putschdemon abwählen.

Beitrag melden
palef 21.10.2017, 14:11
22. ...und was macht die saustrenge EU..

...jetzt mit Ungarn und Polen???

Beitrag melden
andraxos 21.10.2017, 14:11
23. Die Verfassung...

.... ist einige Jahre nach Franco demokratisch angenommen worden durch Referendum. 90% der Katalanen waren dafuer.

Beitrag melden
Sportzigarette 21.10.2017, 14:13
24.

Zitat von see_baer
wenn die Unabhängigkeitsbewegung nun 65% bekommt? Er hat den Konflikt ja bis zum erbrechen angeheizt!"
..macht das keinen Unterschied, weil die ganze Unabhängigkeitsbewegung gegen die Verfassung Spaniens verstößt und da ist es egal, ob es nun 20 oder 70 Prozent sind. Madrid kann und darf gar nicht anders! Der Konflikt geht allein von den Nationalisten aus! Ende!

Beitrag melden
suplesse 21.10.2017, 14:13
25. Ist schon bezeichnend!

Das politische Klima in Spanien und in der EU. Nicht besonders vertrauenseinfössend. Bin gespannt, was die nähere Zukunft bringt. Die Herrschaften an der Macht verkrampfen sich und machen einen Fehler nach dem anderen.

Beitrag melden
ödi 21.10.2017, 14:14
26. Verfassung von Franco?

Er war an vielem Schuld, der Caudillo, aber nicht an allem, sehr geehrter Herr Maier (#2). Die spanische Verfassung wurde in der Transición verfasst und trat 1978 in Kraft, übrigens durch Volksentscheid (!). Zu dem Zeitpunkt betrachtete der Generalísimo die Mohrrüben schon von unten.

Beitrag melden
andy_bcn 21.10.2017, 14:14
27. Hoffnung

Wenn denn das mal ohne Gewalt gut geht... dann wäre das doch prima. Aber wenn die Katalanen weiter die Parteien, die für die Abspaltung von Spanien sind, wählen, was dann? Es ist schade, daß in einer gut-situierten, freien, wohlhabenden Region so viel Hetze gegen den Rest des Landes betrieben wurde in den letzten fünf Jahren. Die Katalanen beginnen gerade sich dessen bewusst zu werden, wie zerstritten sie selbst sind und wie viel Schaden mit dieser ganzen, unnötigen Nationalismusdebattte angerichtet wurde. Und zur Verfassung: sie stammt keinesfalls aus der Franco-Zeit, von den sieben Personen, die diese Verfassung geschrieben haben, waren zwei Katalanen. Die Verfassung wurde in ganz Spanien per Wahl bestätigt, auch, und mir hoher Zustimmung, in Katalonien. Die sollen sich mal nicht so haben, von wegen Unterdrückung, denen geht es prima.

Beitrag melden
loquuntursaxa 21.10.2017, 14:15
28. Gestzgebung auf Wegen

Nun das ist ein neuer Anfangspunkt. Parlamentwahlen berufen und neue Regierung ernennen mit dem Mandat dass alles nach Gesetzvorschrift entschieden wird. Also die Normalitaet auf Wegen.

Beitrag melden
komnene 21.10.2017, 14:16
29. Erst informieren, dann kommentieren!

@Harald. Die spanische Verfassung wurde 1978 verabschiedet und durch Volksabstimmung ratifiziert, d.h. in der sog. Transición, der Übergangsphase NACH Francos Tod. Von einer Verfassung aus der Franco-Diktatur zu sprechen ist lächerlich.

Beitrag melden
Seite 3 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!