Forum: Politik
Streit ums Bürgermeisteramt in Istanbul: Wahl gelaufen, Wahlkampf läuft weiter
Murat Cetinmuhurdar/REUTERS

Die Opposition hat die Kommunalwahl in Istanbul gewonnen. Doch Erdogans AK-Partei will das Ergebnis nach wie vor nicht anerkennen. Nun bringen beide Lager ihre Anhänger in Stellung.

Seite 5 von 7
zardoz77 17.04.2019, 13:41
40. Erdogan macht alle reich

Viele Erdoganisten glauben ja, dass der Recep die Türkei in eine neue Blütezeit geführt hat. Sehr viele Leute werden jetzt schreien (aus diversen Gründen). Aber reich gemacht hat die Türkei viel eher die EU! Die halbe Zollunion zwischen der EU und der Türkei ab 1997 hat mit wenigen Jahren Verzögerung, zu einer massiven Vergrößerung des Handelsvolumens zwischen der EU geführt. Dieses wuchs von ca. 25Mrd Euro auf 160Mrd Euro. Erdogan wäre ein Niemand, ein Nichts, jemand ohne Großprojekte, so wie seine Vorgänger größtenteils auch, ohne die halbe Zollunion mit der EU ab 1997! Erdogan ist nicht die Ursache des Wirtschaftsaufschwungs, er ist viel eher ein Zufall, der da reingestolpert ist. Das ist ökonomisch nicht zu leugnen, auch wenn viele seiner AKP-Fans das gerne anders sehen möchten. Es ist auch kein Zufall, dass der EU-feindliche Erdogan (ja er hat links geblinkt hin zur EU und ist dann stramm rechts abgebogen) dass genau dieser Erdogan so scharf darauf war, die EU-Mitgliedschaft zwar abzulehnen, zeitgleich aber unbedingt nicht mehr wie bisher 50%-Zollunion wollte sondern 100%-Zollunion mit der EU! Das hat die EU aber genauso stramm abgelehnt! Gut so EU! Am besten die Zollunion komplett streichen und zeigen was dann wieder mit der Türkei passiert. Dann sehen es alle. Und an alle EU-Kritiker: Die EU ist der Garant von Wohlstand und Wachstum (wenn man es richtig macht, gelle Italien und Griechenland).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrPeterlein 17.04.2019, 13:43
41. Druck aus dem Kessel nehmen

Erdogan, damit verbunden die AKP, hat nur noch eine Chance die nächsten Jahre zu überleben, wenn sie die Wahlniederlagen sofort und ohne großen Widerspruch hinnimmt.
Erdogans Macht sollte doch noch so groß sein, das ihn ein paar leer ausgegangene Mitstreiter bei diesen Wahlen nicht vor Probleme stellen.
Die Opposition ist nun wirklich keine unangenehme, für die Stimmung im Land sind die Machtverluste noch sehr moderat.
Wenn man schlau ist, hat man von anderen Despoten gelernt, das Thema Wahlfälschung nicht anzusprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadel 17.04.2019, 13:48
42. Hoffentlich wird das zum Bummerang für die AKP

Für die AKP ist das Desaster schon jetzt perfekt. Der Eindruck, dass eine Wahl für die AKP nur dann korrekt abgelaufen ist, wenn am Ende die APK als Sieger da steht, dürfte schon jetzt bei vielen Bürgern gereift sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 17.04.2019, 14:04
43. Bestimmt

Zitat von EinzHeinz
...und seine Vorstellung von freien Wahlen. Tja, wer Istanbul regiert, regiert die Türkei...an diesem Spruch hat er heute zu knabbern. Bleibt zu hoffen, dass sich die Wahlleitung nicht korrumpieren lässt.
Hat es schon massive Manipulationen seitens der AKP gegeben, hat aber trotzdem nicht gereicht und jetzt wird er notfalls all seine Gegner inhaftieren lassen. Der Sultan ist nur noch eine Zumutung, aber viele Türken wollen es nicht wahrhaben. Erdogan hatte schon im Vorfeld angekündigt, dass er das Wahlergebnis nicht anerkennen wird. Eine ganz klare Ansage, die er jetzt umsetzt. Türkei ist eine Diktatur geworden. Und daran wird sich so schnell nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 17.04.2019, 14:10
44. Respekt

Zitat von schlumz
Ein wenig Rechtsstaatlichkeit gibt es ja doch. Eine Wahlkommission, die sich nicht beugt hätte ich nicht erwartet.
Erdogan traue ich zu, dass er die gesamte Wahlkommision in den Knast steckt - notfalls.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 17.04.2019, 14:12
45. Erdogan macht sich zum Clown

Ja, wenn sich das eigene Versagen in Wahlergebnissen widerspiegelt, das ist unangenehm. Aber statt seine falsche Politik zu überdenken, macht sich Erdogan lieber zum Gespött der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidti43 17.04.2019, 14:13
46. Sind sie da sicher?

Zitat von tadel
Für die AKP ist das Desaster schon jetzt perfekt. Der Eindruck, dass eine Wahl für die AKP nur dann korrekt abgelaufen ist, wenn am Ende die APK als Sieger da steht, dürfte schon jetzt bei vielen Bürgern gereift sein.
sie sprechen immerhin für 60 Mio Wahlberechtigte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pnegi 17.04.2019, 14:18
47. Erdogan lernt...

Vom Westen lernen heisst siegen lernen ;-) Erdogan macht nur, was im Westen mittlerweile Standard ist. Stichwort Brexit: Da haben 17.410.742 Menschen 'Leave' gesagt, und 16.141.241 Menschen sagten 'Remain'. Eine Differenz von 1.27 Mio zu Gunsten von 'Leave'. Und dennoch lässt man sie nicht gehen. Sowohl die EU als auch korrupte UK-Politiker behaupten, das Resultat sei eng. Und lesen sie erst noch die entsprechenden Foren bei SPON. Sie werden staunen, wie viele Foristen behaupten, das Ergebnis entspräche einem Patt und der Brexit müsse wiederholt werden. Erdogan folgt also lediglich EU-Standard. Oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pavel1100 17.04.2019, 14:49
48. Substanzloses EU Bashing

Zitat von pnegi
Vom Westen lernen heisst siegen lernen ;-) Erdogan macht nur, was im Westen mittlerweile Standard ist. Stichwort Brexit: Da haben 17.410.742 Menschen 'Leave' gesagt, und 16.141.241 Menschen sagten 'Remain'. Eine Differenz von 1.27 Mio zu Gunsten von 'Leave'. Und dennoch lässt man sie nicht gehen. Sowohl die EU als auch korrupte UK-Politiker behaupten, das Resultat sei eng. Und lesen sie erst noch die entsprechenden Foren bei SPON. Sie werden staunen, wie viele Foristen behaupten, das Ergebnis entspräche einem Patt und der Brexit müsse wiederholt werden. Erdogan folgt also lediglich EU-Standard. Oder?
Wie kommen sie zu der Behauptung, die EU ließe das UK nicht gehen? Sie können doch jederzeit die EU mit oder ohne Vertrag verlassen. Sie müssten sich nur mal zu einer Entscheidung durchringen. Erdogan ist wohl eher der Gegenpart zu einer demokratischen, liberalen und menschenfreundlichen EU. Ist ja auch bezeichnend, dass sein neuer Kumpel aus Russland kommt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pavel1100 17.04.2019, 15:00
49. Anti Erdogan Faschisten?

Zitat von mursol
Hier im Forum sollten mal Türkisch lernen Und sich die Nachrichten anschauen aus der Türkei Bevor sie ihren Stammtisch brech Reiz hier auskotzen. Ich lebe hier in Deutschland und Inder Türkei Die Wahrheit ist das die Opposition nichts auf die Reihe bekommt und nachweislich Gefälscht hat . Die unabhängige Wahlkommission entscheidet. Das Ergebnis ist offen . Und nicht wie von spon einseitig berichtet schön für chp entschieden !
Da sollten sie wohl mal nachschauen was Faschismus bedeutet: Führerprinzip, Extreme Verehrung eines Führers, extremer Nationalismus, Totalitätsanspruch, Unterdrückung anderer Meinungen, Unterdrückung anderer Volksgruppen bis hin zum Völkermord, monumentale Architektur, Unterdrückung von Forschung und Lehre, Gleichschaltung der Presse.
Vielleicht sollten sie nicht die türkische Opposition so bezeichnen sondern eher... ja wen wohl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7