Forum: Politik
Streit vor Parteitag: CDU-General Tauber lässt Steuer-Rebellen abblitzen
DPA

Der CDU droht Streit beim Parteitag. Die Rufe nach einer raschen Steuerbremse werden lauter, doch Generalsekretär Tauber sagt Nein. Im Interview spricht er über den Macho-Spruch seines Fraktionschefs - und die Zukunft von Angela Merkel.

Seite 1 von 3
kdshp 03.12.2014, 12:31
1.

Ich bin jetzt 50 jahre jung und interessiere mich seit meinem 15 lebensjahr für politik. UND schon immer gabe es gerade bei der CDU diese debatte UND nie hat sich was zu gunsten der bürger verändert. Die gesamte steuer,- und abgabenlast ist für fast alle gestiegen und steigt weiter. UND wenn was bei rauskam dann haben ur ganz wenige davon profitiert siehe steuer "schlupflöcher" der 80/90iger jahre.

PS Lange nichts mehr vom Büroktratieabbau gehört!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flieger56 03.12.2014, 12:35
2.

Der sollte sich mal überlegen von wessen Steuern seine üppigen Diäten und seine Altersversorgung bezahlt werden.Es ist einfach nur unglaublich wie solche Typen in hohe Parteiämter kommen (siehe auch CSU Dr.Scheuer).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prof.unrat 03.12.2014, 12:38
3. mit mir wird es keine Maut geben.

Ich finde Maut ja oder nein fast zweitrangig. Die CSU braucht sie jetzt aus Prinzp, weil ihre Glaubwürdigkeit auf dem Spiel steht und nicht aus rein volkswirtschaftlicher Vernunft. Aber dass Frau Merkel bzw. die CDU da so rumlaviert und jetzt sagt: die Maut kommt, ist das unverschämt, klug oder einfach nur bodenlos opportunistisch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasdondel 03.12.2014, 12:45
4. unstrittig ?

[quote]Es ist doch völlig unstrittig, dass wir bei der kalten Progression etwas machen wollen.[quote] Dieses Gerede geht nun schon so lange, dass es unstrittig ist, dass die Regierung nichts tun will. Die Frage nach einem Datum bringt da auch nichts. Wie sie an Taubers Antwort erkennen können, gibt es keine Antworten. Wozu befragen Sie jemanden, der nichts sagt ? wozu drucken Sie dessen informationsbefreites Geschnatter ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdfeb 03.12.2014, 12:50
5. Bravo Herr Tauber,

ich denke, mit diesem Beitrag haben Sie wieder einige CDU-Dutzend Wähler vertrieben. Wo werden die wohl hingehen? Die meisten vermutlich zur AfD.
Danke Herr Tauber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FocusTurnier 03.12.2014, 12:50
6. Krude Forderungen von Frau Schwesig?

Muß sich jetzt Merkel für Taubers Spruch entschuldigen? Man kann doch Frau Schwesig nicht unterstellen, daß ihre Einfälle krude sind. Ist doch eine Frau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fc-herrenturnverein 03.12.2014, 12:53
7. Prima ...

... die Merkel-CDU ist so stromlinienförmig linksaußen, mitte und supertoll grün und multikulti und größtkonzernfreundlich, amerikahörig, EU-devot und megamodern antikonservativ und so für endlos höhere Steuern für die kleinen Leute und damit konkret bürgerfeindlich wie nie. Alle Positionen der SPD und der Grünen sind übernommen, oft übertrumpft, so dass diese Parteien keine Rolle mehr spielen. Die Grünen wollen uns sozialistisch umerziehen. Merkel tut es bereits staatsmonopolistisch-sozialistisch-absolutistisch und greift tief in unsere Geldbeutel und alle jubeln.

Die Einheitspartei unter der Staatsratsvorsitzenden herrscht mit Hilfe einer gekauften, inkompetenten und willfährigen Presse noch unangefochten, wären da nicht ein paar politische Felder unbesetzt ... und würden nicht manche Leute doch noch selbst denken ... und sich um bäääh und pfui und bärrks nicht mehr scheren. Bin ja selbst schon ein reaktionärer chauvinistischer Bürger-Nazi aus dem feinen Speckgürtel der Stadt. Na und? Diffamieren durch die Presse und Antifa? Ne. Das zieht nicht mehr. Lasst mich in Ruhe.

Das ist die Steilvorlage für die CSU und die AfD, sich anzunähern ... jetzt bald mal in kleinen Schritten putschen, die Chancen sind bald perfekt ... ich wette Seehofer versetzt der Kaiserin aus der Uckermark höchstpersönlich 2015 den Todesstoß und die USA/NSA wird die Reichsverweserin nicht retten können ... er hat noch eine offene Rechnung mit ihr. Ein erster Schritt wäre die CSU tritt in Süddeutschland an und nähert sich der AfD auch mal offen ... Seehofer kann das nur einleiten, lenken wird er nicht mehr ... er will nur die Merkel weghaben und das ist ehrenwertes Politikerschach. Die seltsame Maut wird dazugehören Merkel zu demütigen (wenn das denn geht, ohne Ehre geht das ja kaum).

Diese Frau mitsamt ihrer bis zur Unkenntlichkeit verbogenen CDU muss endlich weg!!! Egel wer es tut! Der feine Partei-Dynamiker Tauber ist das Beste Beispiel für diese endlose Vermerkelei Deutschlands. Solche Leute vertreten sich, aber nicht mich. Nein Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 03.12.2014, 12:53
8.

das Amt erreichen kann,sollte das Amt ablehnen" Das ist z.Zt. konsequent ! Wieviel absurder wäre ves,wenn die CDU einem AfD-Ministerpräsidenten zur Macht helfen würde ! Ähnlich absurd wie wenn die SPD der LINKEN zur Macht verhilft ! Einer Nachfolgepartei der SED,die die SPD zwangsvereinigt hat mit der KPD,und treue SPD.Genossen ins Gefängnis geworfen hat! Eine Partei,die ihre Vergangenheit nicht aufgearbeitet hat! Da tut sich was zusammen,was nicht zusammengehört !Ich glaube,Willi Brandt wäre entsetzt-er hat immer seine Partei vor zu großer Nähe zur SED gewarnt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall 03.12.2014, 13:02
9. Lachhaft

Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man glatt darüber lachen, wie so ziemlich über alles was in letzter Zeit aus der Politik kommt. "NATÜRLICH wollen wir gegen die kalte Progression vorgehen. Wir können nur kein Datum nennen" Ein Satz für die Wochenshow.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3