Forum: Politik
Strohmannaffäre der AfD: Meuthen schweigt zu mutmaßlichem Großspender
Patrick Seeger/EPA-EFE/REX

Half der Milliardär Henning Conle im Wahlkampf von AfD-Chef Meuthen mit verdeckten Spenden? Mindestens drei angebliche Unterstützer haben nach Informationen von SPIEGEL und "Report Mainz" Verbindungen zu Conle.

Seite 8 von 12
simonweber1 06.04.2019, 12:08
70. Womit

Zitat von ruzoe
wie ungeniert sich die Neuparlamentarier an den bereitstehenden Schmiermitteltöpfen bedienen...
begründen Sie Ihre Behauptung? Bisher gibt es kein einziges Verfahren gegen die Partei oder deren Abgeordnete, dass Sie sich aus irgend welchen Töpfen bedient hätten. Es ist schon erstaunlich wie schnell sich hier manche von den Rechtsnormen des Staates entfernen, wenn es um eine Partei geht, die man nicht haben möchte. Gilt nicht auch hier der Grundsatz der Unschuld bis die Schuld bewiesen ist? Es gibt bisher kein einziges Verfahren gegen die Partei oder deren Vertreter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PSBBM 06.04.2019, 12:11
71.

So macht es die AfD also besser als die sogenannten etablieren Parteien? Ich habe früh gesehen, dass die Rechtspopulisten sich früher oder später selbst unglaubwürdig machen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elmer_fudd 06.04.2019, 12:14
72. Sollten die Spenden

illegal sein, müssen halt die Sparschweine geschlachtet werden. Wenn sich die AfD-Protagonisten zur Relativierung des Sumpfes auf
H. Kohl berufen, empfiehlt sich auch die damals verhängte Strafhöhe in Euro anzuerkennen. Transparenz hat noch keinem geschadet und stählt für die Zukunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amerlogk 06.04.2019, 12:15
73.

~ Mut zur Wahrheit

Das Schweigen spricht irgendwie sehr Lautstark.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 06.04.2019, 12:21
74. Damit werden sie...

Damit werden sie nicht durchkommen. Die Mühlen der Bundestagsverwaltung mahlen zwar langsam, aber fein. Eine Million hat man ja bereits für ggf. fällige Strafzahlungen zurückgestellt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 06.04.2019, 12:32
75.

Zitat von Mentor 54
Das habe ich schon verstanden. Sie haben aber nicht verstanden, dass es für die Schweiz als Nicht-EU-Staat in puncto Parteien-/Wahlkampffinanzierung in Deutschland keine Ausnahme gibt, weil sie in dieser Hinsicht auf derselben Stufe steht wie jeder beliebige andere Drittstaat. Rechtlich ist das durchaus logisch, auch wenn es Ihnen nicht gefällt.
Sie haben mich leider zum zweiten Mal fehlinte rpetiert und immer noch nicht verstanden.

Ich versuchs aber nochmal, irgendwann kommt's auch beim strammsten Parteisoldaten an: Parteispenden aus Sizilien sind zwar legal - aber gewiss nicht "sauberer" als Parteispenden aus der Schweiz.

Das können sie bestreiten - abe als wahrer Demokrat empfehle ich ihnen dazu mal eine Umfrage zu machen, was die Bürger von einer so "bezahlten" Demokratie halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fehlerfortpflanzung 06.04.2019, 12:35
76. Henning Conle

Ich war jahrelang Mieter in einer der Conle Wohnungen. Gruselig, wer bei Conle wohnt braucht einen guten Anwalt und eine Mitgliedschaft bei Mieterverein.
Das Haus war rott, keine Renovierung, abartige Heizkosten, weil mit Strom geheizt werden musste, vergammelte Fenster, problematische Elektrik. Aber wehe man zog aus, dann wurde es erst richtig teuer.
Das Conle die AfD fördert passt wie die Faust auf Auge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibbi78 06.04.2019, 12:56
77. Die Klientel der AfD

Zitat von ddcoe
Immerhin tut die AfD der Demokratie gerade etwas Gutes - sie macht sich selbst unwählbar. Bleibt zu hoffen, das jeder potentielle Wähler dieser Partei versteht, wie sinnlos das doch wäre.
besteht in der Hauptsache aus Wutbürgern, ehemaligen Nichtwählern, sozial Benachteiligte und fanatischen Mitläufern. Vielleicht kann man die wenigen "Normalos" unter den AfD-Wählern erreichen, die aus Verzweiflung diese "Partei" gewählt haben. Der große Rest reagiert auf eine negative Berichterstattung nur so, wie es ihm eingetrichtert wurde: "Fake News...!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibbi78 06.04.2019, 12:57
78. Wer weiß,

Zitat von Airkraft
Damit werden sie nicht durchkommen. Die Mühlen der Bundestagsverwaltung mahlen zwar langsam, aber fein. Eine Million hat man ja bereits für ggf. fällige Strafzahlungen zurückgestellt ;-)
wo diese zurückgestellte Million herkommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 06.04.2019, 13:00
79.

Ein Glück das wir da die AFD im Bundestag haben, die mehr Transparenz einfordert und das auch selber lebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 12