Forum: Politik
Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung: AfD-Anhänger tendieren zu Chauvinismus, Rassismu
AFP

Rufe nach mehr Nationalgefühl, gar nach einem starken Führer: Deutschlands Mitte tendiert laut einer Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung latent nach rechts. Ganz vorn dabei: die Anhänger der AfD.

Seite 11 von 37
jfk8040 20.11.2014, 12:27
100. oh man

2008 befragte personen? bei 6 Parteien lächerlich! Diese permanente Propaganda glaubt doch keiner mehr.

Beitrag melden
rosskal 20.11.2014, 12:28
101. Zurückweisung

Frau Kämper bezeichnet in einem der letzten Absätze Kritik an der aggressiven Außenpolitik Israels als subtile Form des Antisemitismus - sie spricht hier von Verlagerung(?). Das ist unerhört! Ich persönlich bin ein Freund der jüdischen Geschichte und Kultur und kritisiere gleichzeitig die durch religiösen Wahn provozierte aggressive und expansive Außenpolitik der derzeitigen israelischen Regierung, übrigens wie es auch viele andere Juden tun. Ich glaube im Namen ungezählter Leser zu sprechen, wenn ich Ihren suptilen Vorwurf des Antisemitismus energisch zurückweise. Das Holzhammerargument der Autorin lässt an Einfühlungsvermögen sehr zu wünschen übrig.

Beitrag melden
buerger2013 20.11.2014, 12:29
102. Wer bitte,

Zitat von matzi01
haette ich gewusst das Mitglieder der AFD in dieser Studie 'schlecht' wegkommen würden! Würde man mal eine Studie über die Abschaffung Deutscher Werte, Entrechtung der Familien und Entmachtung der Deutschen Volksvertretung anstrengen, vielleicht noch incl. der Frage ob es toll ist das Draghi die Deutschen Sparer enteignet - dann waeren natürlich die anhanger der roten, Euopopulistischen Parteien ganz vorn! Alles eine Frage der Fragestellung!
soll denn von den gleichgeschalteten Pressevertretern solche Fragen stellen???
Das ist genauso irreal wie die Forderung mal Der Frau Dr. Merkel kritische Fragen zu stellen.
Den Journalisten möchte ich sehen, der solche Eier in der Hose hat.

Beitrag melden
bjbehr 20.11.2014, 12:29
103. Das alte Lied

Na bei solch einem "schweren Geschütz", auch noch als Aufmacher gesetzt, ist es ein Leichtes für die "GENAU!"-Schreier dieser Republik und die, die es schon immer gewusst haben wollen - wie hier umfangreich nachzulesen. Und wieder finden wir "rechtspopulistisch", "fremdenfeindlich", "demagogisch", "homophob". Dem althergebrachten Parteiensalat geht der Allerwerteste schlicht und ergreifend immer mehr auf Grundeis, je näher die nächsten Wahlen rücken. Man sollte sich nur nicht zu leichtfertig darauf verlassen, dass alle ca. 62 Millionen deutsche Wahlberechtigte dumm sind.

Beitrag melden
cato_91 20.11.2014, 12:30
104. Differenzierung

Was mich noch interessieren würde ist die Entwicklung nach Altersgruppen. Sind jugendliche im schnitt toleranter als der Gesamtwert? Gibt es Unterschiede nach Einkommen? Sind Katholiken homophober als Protestanten oder Muslime?

Beitrag melden
mont_ventoux 20.11.2014, 12:31
105. Krude Studie

Versteckter Antisemitismus in Form von Israelkritik ist - wie man gerade in den letzten Tagen nochmal bestens beobachten konnte (Gysi wird von Israelkritikern bis auf Toilette verfolgt) - vor allem ein Markenzeichen der Linkspartei, also dem Koalitionspartner von SPD und Grünen in Thüringen.

Zur AfD: Natürlich gibt es auch dort einige Wirrköpfe (Putinversteher, Schwulenhasser), wie es sie zu Gründungszeiten auch bei den den Grünen gab (Ökoterroristen, Pädophile). Die AfD wird kurz- und mittelfristig auch keine politschen Ämter übernehmen. Aber sie wirkt dadurch, dass sie die Altparteien gehörig unter Druck setzt und wichtige Fragen aufwirft, die das Establishment zu feige ist, zu stellen.

Beispielsweise war es ein Landesverband der AfD, der gegen den Europawahl-Fälscher und Chefredakteur der Wochenzeitschrift "Die Zeit", Giovanni di Lorenzo, Strafanzeige gestellt hat. Die Altparteien hat das nicht interessiert, vermutlich weil der Politikbetrieb zu eng mit den Leitmedien verflochten ist.

Beitrag melden
Brennstoff 20.11.2014, 12:31
106. Repräsentativ ist anders

So, so.
Ganze 2008 Personen wurden befragt?
Da hat sich das Institut aber wirklich das Futter aus dem Hemd gerissen.
Aber dafür ist das Ergebnis sehr schön plakativ, wenn auch ein wenig einseitig interpretiert.
Vereinzelte Beispiele aus den etablierten Parteien, die ebenso plakativ ausgeschlachtet werden könnten, wurden doch glatt unterschlagen.
Umfrageergebnisse, Statistiken und andere Lügen.

Beitrag melden
Bio4Life 20.11.2014, 12:31
107. Dumme Intoleranz gg. Homophobe

Sind die Toleranten nicht in Wahrheit arrogant?! Sie unterstellen, daß Abweichungen von der normalen Sexualität besonderen Schutz genießen, da Homophile (und wohl mit fließender Grenze auch Pädophile) von Natur aus so seien (das wären Vergewaltiger wohl auch, von Natur aus). Dann wird unterstellt, daß Homophobe nicht von Natur aus so seien und deshalb besonders systematisch überall ausgegrenzt werden sollten. Durch die automatische Bevorzugung von Homo-, Bi-, und Transsexuellen an amerikan. Hochschulen, mussten bereits einige angeborene Heteros ankreuzen, doch Bi- oder Homosexuell zu sein, damit sie überhaupt einen Studienplatz bekommen konnten. Heutzutage wird der Hetero und der Islamophobe überall diskriminiert. Schade, denn das ist ausgewachsene INTOLERANZ.

Beitrag melden
ulli7 20.11.2014, 12:32
108. Es wurden 2008 Bürger - nicht AfD Anhänger - telefonisch befragt.

Die fett gedruckte Überschrift in diesem Artikel lautet :"AfD-Anhänger tendieren zu Rassismus und Homophobie". Von den 2008 befragten Bürgern sind etwa die Hälfte Nichtwähler, bleiben gut Tausend Befragte über. Bei einem Stimmenanteil von rd. 7,5 % wurden demnach etwa 75 bis 80 AfD-Anhänger befragt. Wie will man bei dieser kleinen Zahl von telefonisch Befragten herausgefunden haben, dass sie zu Rassismus und Homophobie tendieren ? Seriöse Studien und glaubwürdige journalistische Berichterstattungen sehen anders aus !

Beitrag melden
fussball11 20.11.2014, 12:32
109.

Verschlechtern kann man sich eigentlich nicht mehr.
Hier die Regierenden die uns in einen Krieg treiben, unterstützt von Zensur durchsetzten Medien.
Dort eine EU feindliche Partei mit nationalistischen Tendenzen.

Geht doch einfach alle unter, verdient habt ihr es.

Beitrag melden
Seite 11 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!