Forum: Politik
Studie zu Demos in Dresden: Psychogramm der Pegida-Anhänger
Getty Images

Wie blicken die Pediga-Demonstranten auf die Politik? Wir haben Anhänger der Bewegung befragt. Besonders unbeliebt: Bundespräsident Gauck und Kanzlerin Merkel. Hoch im Kurs dagegen: die Polizei.

Seite 1 von 27
gerd2006 19.01.2015, 14:54
1. Bitte vervollständigen

In dem Satz "hatten sich 44,8 Prozent für die rechtpopulistische Alternative für Deutschland (AfD) entschieden, 28,5 Prozent für die CDU/CSU und immerhin 6,8 Prozent für die Linke sowie 6,0 Prozent für die SPD"

fehlen leider die Attribute der anderen Parteien. Vorschlag:

"hatten sich 44,8 Prozent für die rechtpopulistische Alternative für Deutschland (AfD) entschieden, 28,5 Prozent für die Merkel-Partei CDU/CSU und immerhin 6,8 Prozent für die extreme Linke (früher: SED) sowie 6,0 Prozent für die farblose Arbeiterpartei SPD."

Beitrag melden
EigenRoth 19.01.2015, 14:55
2. Was mich interessieren würde

Mich würde jetzt noch interessieren, wie die Ergebnisse bei Nicht-PEGIDA-Gängern aussehen.
Ich glaube nicht, dass man einen großen Unterschied finden wird - denn die von PEGIDA geäußerten Thesen entsprechen der Gefühlswirklichkeit vieler Deutscher! Und je länger die Politik sie ignoriert, leugnet oder schönredet, desto mehr Zulauf wird PEGIDA finden!

Beitrag melden
rueckenschwimmer 19.01.2015, 14:56
3. vergleich

vielleicht wäre es mal interessant, diese zahlen mit den zahlen des aufkommenden nationalsozialismus in den späten 20er und frühen 30er jahren des 20. Jahrhunderts zu vergleichen - falls es solche gibt. ich wette, es werden sich nicht allzu viele unterscheide finden lassen!

Beitrag melden
hei-nun 19.01.2015, 15:01
4. und jetzt ?

Nach dem Lesen dieses Artikels weiß ich nur eins: "Pegida" ist eine verkappte AfD-Veranstaltung. Inhalt: Alles und nichts !

Beitrag melden
spon-facebook-10000065168 19.01.2015, 15:02
5. Danke

Danke an SPON und Franz Walter für diesen neutralen und auf Fakten basierenden Artikel. So etwas wünsche ich mir in Zukunft öfter, auch zu anderen Themen.
Bitte kommen Sie in Zukunft öfter auf solche Wertungsfreien Gegenüberstellungen zurück, rein um der Information willen.

Liebe Grüße

ein nicht-Pegida- und nicht-Gegendemo- Anhänger!

Beitrag melden
sengenator 19.01.2015, 15:03
6. Leider...

... kann man aus dieser Umfrage, wie aus vielen der inzwischen öffentlichen Äusserungen der s.g. Spaziergänger ein grosses Mass an Demokratieverachtung herauslesen. Das finde ich das wohl eigentlich bedrohliche, dieser "Bewegung". Demokratie und Freiheit haben uns halt wenig bis nix gekostet. Da kann man sie auch verachten und gering schätzen. Ich kann nur hoffen, dass sich diese Menschen nicht durchsetzen. Überhaupt ist diese "Die da Oben"-Denke bedenklich. Wir sind ja nicht nur das Volk, sondern letztlich auch der Staat...

Beitrag melden
schokomuffin 19.01.2015, 15:04
7. Hm komisch

Da stand gar nicht: "Alle Ausländer raus." Ist PEGIDA doch kein Nazitreff? War mir schon immer klar....

Beitrag melden
waltraudnetwall 19.01.2015, 15:05
8. Traurig ,

aber dieser Fall von Vertrauensfrage bedeutet Demokratie ! Das wäre vor 1989 nicht möglich gewesen. Gauck und Merkel als keine Vertrauenspersonen hin zu stellen. Die Umfrageergebnisse sehen anders aus.Wo wird gefragt ? Wenn man egal in welchem Kreis , über die Beliebtheit der Regierenden spricht ist das Ergebnis für beide Genannten schlecht. Allerdings auch andere Politiker kommen selten gut dabei weg.

Beitrag melden
widderfru 19.01.2015, 15:06
9. Eines ist klar- PE..ist nicht RECHTSEXTREM

Rechtsextrem, das ist eine andere Altersgruppe, PE.. stets als "Die Ausländerfeindlichen" darzustellen
folglich falsch, pol., gesellsch., wache Bürger sind sie.

Beitrag melden
Seite 1 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!