Forum: Politik
"Stuttgart 21"-Räumung: Bürgerkrieg im Schlossgarten

Der friedliche Bürgerprotest gegen das Milliardenprojekt "Stuttgart 21" ist eskaliert: Mit Tränengas und Wasserwerfern hat die Polizei begonnen, das Baugelände zu räumen, viele Demonstranten wurden verletzt. Beobachter machen Regierungschef Mappus für den Gewaltausbruch verantwortlich.

Seite 1 von 152
Nimbus-4 30.09.2010, 19:18
1. Schall und Rauch

Die Bibel / Altes Testament / Ezechiel 25,17:

„Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen, meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, dass sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe."

Beitrag melden
explorer 2 30.09.2010, 19:19
2. führt in die Sackgasse

Nach meiner Kenntnis haben wir eine parlamentarische Demokratie.
In Stuttgart wurde mit großer parlamentarischer Mehrheit beschlossen, das Projekt Stuttgart 21 zu bauen.
Es kann nicht sein, dass eine Gruppe von Menschen, sich im "Recht" fühlt, versucht, diesen Beschluss auszuhebeln.
Wenn das so weiter geht und Politiker bei jeder Demo gleich einknicken, kann unser Staat bald einpacken.

Beitrag melden
Der_Alex 30.09.2010, 19:19
3. endlich

Zitat von sysop
Der friedliche Bürgerprotest gegen das Milliardenprojekt "Stuttgart 21" ist eskaliert: Mit Tränengas und Wasserwerfern hat die Polizei begonnen, das Baugelände zu räumen, viele Demonstranten wurden verletzt. Beobachter machen Regierungschef Mappus für den Gewaltausbruch verantwortlich.
Endlich! Endlich! Endlich fängt das Volk das Vorgehen der Parteien zu hinterfragen.

Beitrag melden
archelys 30.09.2010, 19:22
4. Protest

Zitat von sysop
"Stuttgart 21"-Räumung: Bürgerkrieg im Schlossgarten
Das ist kein Bürgerkrieg !
Hören Sie auf, derart leichtfertig mit diesem Begriff umzugehen.
Oder...wollen Sie etwas initieren?

Beitrag melden
reinhard_m 30.09.2010, 19:22
5. Klare Kante

Zitat von sysop
Der friedliche Bürgerprotest gegen das Milliardenprojekt "Stuttgart 21" ist eskaliert: Mit Tränengas und Wasserwerfern hat die Polizei begonnen, das Baugelände zu räumen, viele Demonstranten wurden verletzt. Beobachter machen Regierungschef Mappus für den Gewaltausbruch verantwortlich.
Der Staat muß eindeutig und klar zeigen wo das Gewaltmonopol liegt. Er darf sich von Randalierern und Dauerprotestlern nicht erpressen lassen.

Ein herzhaftes Durchgreifen ist das Gebot der Stunde und auch auf vielen anderen Schauplätzen wünschte man sich mehr und beherzteres Einschreiten der Sicherheitsorgane.

Beitrag melden
Michael1988 30.09.2010, 19:22
6. Armes Deutschland

Ich wollte mich ja eigentlich in diese ganzen Demonstrationen nicht einmischen.
Aber es ist wirklich traurig, dass wir immer so langsam zu einem "gegen alles Staat" werden. Wir demonstrieren gegen Atom, gegen neue Bahnhöfe, gegen Schulreformen (auch wenn ich dies für sinnvoll halte), gegen Gentechnik usw.
Haben wir nicht wirklich andere Sorgen.
In die Renten und Sozialpolitik werden jährlich hunderte Milliarden gepumpt. Wenn man hier mal ernsthaft sparen würde, hätte man auch locker das Geld übrig um viele neue inovative Projekte voranzutreiben.
Wir wollen kein Atom, aber auch keine Windräder. Dann lasst uns uns auf die Fahrräder setzen und Strom produzieren.
Manchmal frage ich mich wirklich, wie naiv und blind manche Leute sein können.
Was würden die Demonstranten in Stuttgart sagen, wenn ich für Rentenkürzungen und Hartz 4 Kürzungen demonstrieren würde. Würden sie seelenruhig um mich herumstehen?

Denkt mal darüber nach, warum die Polizei gegen die Demonstranten vorgehen. Es gibt da nämlich einen Spruch, dass das Recht des einen endet, wo das Recht des anderen beginnt. Daran wird sich sicherlich auch auf Demonstrantenseite nicht gehalten.
Es gibt auch Befürworter, die unter diesen Demonstranten dies öffentlich zeigen. Diese werden auch körperlich angegangen, behindern aber weder die Bauarbeiten noch die anderen Demonstranten.

Mfg

Beitrag melden
danielitinho 30.09.2010, 19:22
7. wunderts irgendwen...

... dass sich eine landesregierung unter führung der cdu zum interessenvertreter eines unternehmens macht anstatt die bürgerinnen und bürger zu vertreten? angesichts des offenen protests auf den straßen von stuttgart wäre ein baustopp das mindeste gewesen, um ins gespräch zu kommen. das ist seitens des herrn mappus und seines gefolges wohl nicht erwünscht. nachher könnten die gegner ja noch argumente haben?
lg
daniel

Beitrag melden
NormanR 30.09.2010, 19:23
8. Demokratie? Rechtsstaat??

Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
Diese Ausmaße sind täglich zu besichtigen: Atom-Deal, Gesundheits-Pleite, Hartz IV-Geiz, Krieg gegen den Willen des Volkes usw. usw.
Genug ist genug-

Beitrag melden
NachbarinsFläschchen 30.09.2010, 19:23
9. Mir tränen die Augen

Huch, i faß es net. Ein paar Protestler wurden verletzt, ihnen tränen die Augen. Mir auch, wenn ich diese Vorgänge so verfolge.

Beitrag melden
Seite 1 von 152
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!