Forum: Politik
Stuttgarter Wasserwerfer-Opfer: "Es war wie der Schlag von einem Riesenboxer"

Der Strahl eines Wasserwerfers zerriss dem Rentner Dietrich Wagner die Lider, richtete schwere Augenverletzungen an, er ist derzeit blind. Die umstrittene Demo im Stuttgarter Schlosspark schildert er im "Stern"*als Inferno. Ministerpräsident Mappus kündigt nun eine ominöse Dialogoffensive an.

Seite 87 von 92
schwarzertee 07.10.2010, 21:18
860. pappschild

Zitat von DonCarlos
Mal genau hingesehen? Der mit dem Augenverletzungen hat eine durchgehend dunkle Jacke an während der ältere Herr den Sat1 präsentiert eine Jacke trägt die nur bis auf Brusthöhe dunkel ist und dann auf hellbraun wechselt.
Es ist das braune Pappschild, was Dipl.-Ing. Wagner da trägt. Machen Sie mal bitte die Augen auf.

Beitrag melden
schwarzertee 07.10.2010, 21:28
861. unfall?

Zitat von frodo68
Noch einmal die Frage, rechtfertigt diese eventuelle Handlung (Kastanien auf behelmte Polizisten werfen), die Reaktion der Polizei, dem Betroffenen das Augenlicht mit dem WW zu nehmen? Warum zielt man mit dem WW auf das Gesicht?
vieles wäre so einfach, wenn Sie sich in die Lage des Polizisten begäben. Dass es auch ein Unfall gewesen sein könnte, dass es vielleicht unbeabsichtigt vom WaWe-Bediener geschah, darauf kommt keine Sau. Was man hier aber sehr gut kann ist sich gegenseitig die Schuld zuzuschieben.
Wenn ihr alle Konstruktiv wärt, würdet ihr euch hier nicht mit auswendig gelernten Parolen zuwerfen.
Nur noch lächerlich.

Beitrag melden
annalüse 07.10.2010, 21:29
862.

Zitat von Joern-Michael
Was ist mit dem Augenzeugenbericht, dass der Herr Wagner immer wieder in den Strahl hineingelaufen ist obwohl er zuvor mehrfach weggetragen / weggedrängt wurde? Offenbar hat Herr Wagner ja zuvor bereits eine Menge auch polizeilicher Aufmerksamkeit auf sich gezogen (wie sonst sind die Videos und vielen Fotos zu erklären, auf denen er deutlich zu erkennen ist), so dass davon ausgegangen werden kann, dass auch die Situation, in der es zu seiner Verletzung kam, gut dokumentiert sein wird.
Ich persönlich zumindest finde es erschreckend, dass Menschen auf eine Demo gehen, und danach blind sind.
Ich möchte sowas nicht erleben.
Und wie gesagt, war ich schon mal auf einer Demo, wo Wasserwerfer bereitstanden.

Ich würde nun meinem Kind davon abraten, an einer Demo teilzunehmen, und selbst nur teilnehmen unter gewissen Vorsichtsmassnahmen-.

Beitrag melden
Joern-Michael 07.10.2010, 21:39
863. Demo

Zitat von annalüse
Ich persönlich zumindest finde es erschreckend, dass Menschen auf eine Demo gehen, und danach blind sind. Ich möchte sowas nicht erleben. Und wie gesagt, war ich schon mal auf einer Demo, wo Wasserwerfer bereitstanden. Ich würde nun meinem Kind davon abraten, an einer Demo teilzunehmen, und selbst nur teilnehmen unter gewissen Vorsichtsmassnahmen-.
Da Sie trotz Demo-Besuches, bei denen Wasserwerfer bereit standen, noch zu den Sehenden zählen (nehme ich an), sind Sie wohl bisher auch nicht auf die Idee gekommen, klaren Verstandes und sehenden Auges frontal in den Wasserstrahl eines Wasserwerfers zu laufen, oder?

Auf einigen Fotos ist zu sehen, dass sich der eine oder andere Mitstreiter Wagners in Form von Schwimmbrillen besser auf ihre action vorbereitet hatten. Meinen Sie so etwas mit "gewissen Vorsichtsmaßnahmen"?

Beitrag melden
nick999 07.10.2010, 21:59
864. schwarzertee

Zitat von schwarzertee
vieles wäre so einfach, wenn Sie sich in die Lage des Polizisten begäben. Dass es auch ein Unfall gewesen sein könnte, dass es vielleicht unbeabsichtigt vom WaWe-Bediener geschah, darauf kommt keine Sau....
OK, versuchen wir es.
Auf großer Entfernung wird ein anderer, einzeln stehender Mann mit dem WaWe gezielt aufs Korn genommen. Er stand und hielt ein Fahrrad. Einfach so. Wenn das kein Scheibenschießen ist.

Trotzdem gebe ich die Schuld nicht der Polizei, sondern in erster Linie der Politik/Einsatzleitung und natürlich auch einzelnen Polizeirambos.

Interessanterweise hat die Hundertschaft aus Rheinland Pfalz, die mit dabei war, öffentlich verkündet, daß ihre Polizisten kein Pfefferspray eingesetzt haben. Normalerweise halten die Polizisten zusammen wie Pech und Schwefel. Kann ein Polizist den Einsatz deutlicher verurteilen, ohne seine Dienstpflicht zu verletzen. Das zeigt aber auch, daß nicht alle Polizisten über einen Kamm geschoren werden dürfen.

Beitrag melden
annalüse 07.10.2010, 23:06
865. überblick

Zitat von Joern-Michael
Da Sie trotz Demo-Besuches, bei denen Wasserwerfer bereit standen, noch zu den Sehenden zählen (nehme ich an), sind Sie wohl bisher auch nicht auf die Idee gekommen, klaren Verstandes und sehenden Auges frontal in den Wasserstrahl eines Wasserwerfers zu laufen, oder?
Ich weiß nicht, ob ich im entscheidenden Moment den Überblick gehabt hätte...

Beitrag melden
DonCarlos 07.10.2010, 23:42
866. illegale Aktion?

Zitat von Joern-Michael
Danke für den Link. Nun, das "dann auf hellbraun wechselt" , war wohl nichts. Das "hellbraune", dass Sie für wechselnde Farbe der Jacke halten möchten, ist das Papp-Schild, was der Herr Wagner zu dem Zeitpunkt um den Hals / vor dem Bauch hängen hatte. Auf diesem nochmals gut zu erkennen.
Ja, ist mir auch aufgefallen als ich das Video bei Blöd in groß gesehen habe. Ich bin nicht so oft auf dieser Seite und habe die Vergrößerung zu spät entdeckt.

Aber im Gegensatz zu Mappus und sonstigen Politikern kann ich Fehler eingestehen und mich einer neuen Erkenntnis öffnen.


Können sich sich auch der Erkenntnis öffnen, dass die Baumfällaktion widerrechtlich war?


"Eisenbahnbundesamt verbietet Fällen weiterer Bäume"
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...721830,00.html

Zitat von
Für das umstrittene Projekt Stuttgart 21 dürften keine Rodungen mehr durchgeführt werden, bis ein Plan zum Schutz des Juchtenkäfers und seines natürlichen Lebensraumes vorgelegt werde, heißt es in dem Schreiben.
Wenn bis jetzt keine Plan vorlag, dann lag auch zum Zeitpunkt der Demo am Donnerstag keine Plan vor wie nach EU-Recht geschützte Tierarten umzugehen wäre.

Zitat von
Solange das nicht geschehen ist, dürften keine weiteren Bäume gefällt werden. Bei einer Zuwiderhandlung drohe ein Zwangsgeld in Höhe von 250.000 Euro.
Es wurde also mit Polizeigewalt eine illegale Aktion durchgesetzt.

Gute Nacht!

Beitrag melden
frodo68 08.10.2010, 10:55
867. ...

Zitat von Joern-Michael
Ich schätze, weil der Versuch, ihn in Gewahrsam zu nehmen, zu einer Hauerei größeren Ausmaßes mit ihm und seinen Mitstreitern geführt hätte...
Ihre Ausreden sind doch peinlich, finden Sie nicht?

Zitat von Joern-Michael
Solange Sie diese Behauptung nicht belegen können, steht dem noch immer der (neutrale!) Augenzeugenbericht (ich glaub, im swr.de zu lesen) entgegen, dass Wagner mehrfach frontal in den Strahl gelaufen ist. Ich denke, dass wird dann auch in der Dokumentation des WaWe zu sehen sein.
Hätten Sie mir freundlicher Weise einen Link zu dem Bericht.
Btw. so ein WW Strahl kann schon ausweichen oder?

Zitat von Joern-Michael
Nein, da es eine Vielzahl Videos auf youtube gibt, die (:01 lang sind.
Mit den Suchbegriffen "stuttgart 21 polizei" hätten auch Sie das Video gefunden. Anbei der Link dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=G9p1G-3_mtI
Jetzt schauen Sie ab ca. 0:45 wie man den den Demonstrant bestrahlt. Es wird immer wieder versuch sein Gesicht zu treffen und das auch mit Erfolg.

Beitrag melden
frodo68 08.10.2010, 10:59
868. ...

Zitat von schwarzertee
vieles wäre so einfach, wenn Sie sich in die Lage des Polizisten begäben. Dass es auch ein Unfall gewesen sein könnte, dass es vielleicht unbeabsichtigt vom WaWe-Bediener geschah, darauf kommt keine Sau. Was man hier aber sehr gut kann ist sich gegenseitig die Schuld zuzuschieben. Wenn ihr alle Konstruktiv wärt, würdet ihr euch hier nicht mit auswendig gelernten Parolen zuwerfen. Nur noch lächerlich.

Jaja ,der arme Polizist der unbeabsichtigt einem Mensch das Augenlicht weggeschossen hat. Wie hatte J-M im Duisburg Thread geschrieben, die Einsatzkräfte benötigen dort sogar psychologische Behandlung, das ist doch wirklich schlimm im vergleich zu 21 Toten.

Beitrag melden
praise 08.10.2010, 13:24
869. *

Zitat von DonCarlos
Es wurde also mit Polizeigewalt eine illegale Aktion durchgesetzt.
Kompletter Unsinn. Bis zum Erlass des Bescheids war das Baumfällen rechtmäßig. Illegal ist nur etwas, was vor einer entsprechenden Handlung verboten war.

Beitrag melden
Seite 87 von 92
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!