Forum: Politik
Südafrikas Nachwuchspolitiker Malema: Experte für Rassenhass

Für die einen ist er ein Hoffnungsträger, für die anderen ein gnadenloser Populist: Julius Sello Malema mischt die politische Szene Südafrikas auf. Bislang fürchteten ihn nur die Weißen. Doch nun legt er sich auch mit seinen*politischen Freunden an.

Seite 1 von 4
südd. 03.09.2011, 16:27
1. Afrika

Zitat von sysop
Für die einen ist er ein Hoffnungsträger, für die anderen ein gnadenloser Populist: Julius Sello Malema mischt die politische Szene Südafrikas auf. Bislang fürchteten ihn nur die Weißen. Doch nun legt er sich auch mit seinen*politischen Freunden an.
Südafrika wird der nächste zerfallende Staat sein in dem Hungersnöte ausbrechen und die weißen Bürger vertrieben werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Centurio X 03.09.2011, 16:42
2. Deja vue?

Zitat von südd.
Südafrika wird der nächste zerfallende Staat sein in dem Hungersnöte ausbrechen und die weißen Bürger vertrieben werden
Sein großes Vorbild scheint Mugabe im Nachbarland zu sein. Dort ist für alle Welt sichtbar, wohin es führt, wenn revanchistisch-rassistisch ideologisierte Maulhelden die Oberhand gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2010sdafrika 03.09.2011, 16:45
3. Malema ist der (Alb)Traum

Malema spaltet definitiv vor allem die Jugend Südafrikas, mit provokanten Thesen um Enteignungen und um die "Rassen". Klar ist, dass dieser Mann zu den prominentesten Politgrößen Südafrikas aufgestiegen ist: http://2010sdafrika.wordpress.com/20...er-suedafrika/.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ogniflow 03.09.2011, 16:48
4. Und täglich grüßt das Murmeltier

Zuerst kommen die Inder ( und anderen Asiaten dran ), dann die Buren. Wenn die letzte funktionierende Farm verstaatlicht ist, die gesamte Infrastruktur zusammenbricht und unzählige Menschen einen brennenden Autoreifen um den Hals haben - dann ruft man nach Entwicklungshilfe, schließlich sind ja wir schuld an Kolonisation und Armut. Ob es dann auch noch "Enteignungsfeiern" in linken Kneipen gibt ( wie zu Mugabes "Revolution" ) wage ich jedoch zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmy01 03.09.2011, 16:54
5. Traurig

Mit Nelson Mandela bekam Südafrika die vielleicht größte Persönlichkeit der letzten Jahrzehnte geschenkt.

Aber das scheinen einige vergessen oder noch nie begriffen zu haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
debreczen 03.09.2011, 17:00
6. Solche Gestalten

Zitat von sysop
Für die einen ist er ein Hoffnungsträger, für die anderen ein gnadenloser Populist: Julius Sello Malema mischt die politische Szene Südafrikas auf. Bislang fürchteten ihn nur die Weißen. Doch nun legt er sich auch mit seinen*politischen Freunden an.
wie Malema sollten die Südafrikaner besser in den vorgezogenen Ruhestand schicken. Wenn derartige Rassisten und Haßprediger die ohnehin labile Gesellschaft in die Kernspaltung geschickt haben werden, könnten die Apartheidjahre rückblickend zur "guten alten Zeit" avancieren.

(Ich wäre nicht überrascht, wenn eine freie Umfrage unter den Menschen in Zimbabwe zu dem Ergebnis führte, daß die Mehrheit der Einwohner lieber weiße Farmer und einen vollen Magen hat, als einen Diktator, Hyperinflation, Aidsepidemie und Hungertote.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iosono3 03.09.2011, 17:16
7. demographie

wer jetzt noch nas südafrika auswandert hat was am kopf.
da in europa sowieso immer mehr kinder geboren werden wäre es sinnvoll wenn alle weissen aus südafrika zurückkommen.
Malema kann dann mit einen schwarzen brüdern einen staat und wirtschaft aufbauen mit den errungenschaften der afrikanischen kultur und gesellschaft.
europa kann diese gut ausgebildeten weissen sehr gut gebrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dwhm 03.09.2011, 17:18
8. tja

ich habe sowohl in Marokko, als auch in Nigeria und auch in Südafrika gewohnt, kurz auch in kenia. So schlimm es sich anhört, so traurig wie es ist: keinen einreisen lassen, Resourcen kaufen, und einfach abwarten. Irgendwann haben sich soviel da unten umgebracht das ein Neuanfang möglich ist. Vorher? Wie denn? Könnte genauso für den Balkan gelten. Traurig, aber wahr.... Bin mal gespannt ob auch nur ein einziger beitrag mich dazu bringt umzudenken....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
refacalpe 03.09.2011, 17:40
9. Südafrika

wenn man diesen Artikel ließt dann brauch man sich nicht Wundern weshalb es in den afrikanischen Staaten ohne Ausnahme keinen Lebensstandard für die Bevölkerung gibt. All diese Regime der afrikansche Staaten sind korrupt und kriminell, alles mehr oder weniger Diktaturen, entweder durch Putsch odr Wahlfällschung an die Macht gekommen, und das in vielen Fällen mit indirekter Hilfe ihrer ehemaligen Kolonialmächte, wobei sich Frankreich besonders hervor tut, denn man will ja diese Staaten weiter mit ihren Bodenschätzen ausbeuten. Es stört auch den westlichen Staatennicht welch verbrecherische Regime in Afrika herrschen von Interesse ist nur Ihre Führer stehen auf ihrer Seite und dann kommen mit einmal Kriminelle wie Zuma in Südafrika an die Macht, die eine Marionette wie Mandela zur Witzfigur machte und seinen Bischof Tutu, genau wie in Simbawe ein Erzbischhof und Verbrecher Mugabe die Macht wie ein Fronherrr ausübt.
ü

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4