Forum: Politik
Südchinesisches Meer: Chinesische Kampfjets fangen US-Flieger ab
AFP

Zwischenfall im südchinesischen Meer: Laut Medienberichten kam es zu zwei Konfrontationen zwischen China und den USA.

Seite 2 von 5
bochedu31 26.05.2017, 22:49
10. Ist doch beruhigend...

... zu sehen dass auch andere Staaten als die USA den "nicht eigenen" Luftraum beherrschen - check & balances heiist es doch seit einiger Zeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 26.05.2017, 23:50
11.

Das weltweite Zündeln der US Amerikaner wird nicht ewig ohne Folgen bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jowitt 27.05.2017, 00:02
12. China wird sich durchsetzen

Es ist zwar nicht rechtens, aber letztlich will kein Anrainerstaat den offenen Konflikt mit China. Daher wird sich China langfristig durchsetzen und das ganze riesige Gebiet annektieren. Da ist ähnlich dem russischen Einfluss in Moldawien, Ostukraine oder gar die Krim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jérôme1F 27.05.2017, 00:06
13. Nahe New York

Zitat von kunibertus
- ungefähr 240 km - als "nahe Hongkong" bezeichnet werden, komme ich doch in ein leichtes Grübeln.
Wäre ein Chinesischer Kampfjet 240km vor New York gesichtet und dann sicherlich abgefangen worden, wäre das nicht doch nahe New York.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_thilo_ 27.05.2017, 00:09
14. Ein Spiel ?

Das amerkanische Flugzeug war eine WC-135 und kann nur etwa 650 km/h schnell fliegen.
@kunibert: Die 240 km sind dann 20 Minuten ... ist das jetzt nahe oder nicht ?
Die Amerikaner sind sauer, weil der chinesische Kampfjet das Manöver (spasseshalber ?) im Rückenflug (!) durchgeführt hat. Vielleicht kann der chinesische Chengdu J-10 Kampfjet in normaler Fluglage gar nicht langsam genug fliegen ... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberal.insanity 27.05.2017, 00:09
15. Kleine Scharmützel, nichts weiter

Die Chinesen werden die USA als Weltmacht in 30 Jahren ablösen.
Zu Recht, wie ich finde. Die USA haben sich selbst aus dem Weg geschafft.
Die Amerikanischen Werte wurden durch die liberale Einwanderungspolitik vollkommen abgeschafft. Wenn man die Dritte Welt ins Haus lässt, wird man zur dritten Welt.
Man muss sich nur die US - Unis anschauen.

Silence U: Is the University Killing Free Speech and Open Debate? | We the Internet Documentary
https://www.youtube.com/watch?v=x5uaVFfX3AQ

Silence U Part 2: What Has Yale Become? | We the Internet Documentary
https://www.youtube.com/watch?v=xK4MBzp5YwM&t=5s

Absoluter Zerfall des Schoolsystems.
Dort ist heute Genderwissenschaft wichtiger als Mathematik.
Die Kandidaten für die Hochschulen werden nicht nach dem IQ ausgewählt, sondern nach Herkunft.

Klar zeigen sich die Chinesen immer selbstbewusster.
Die USA haben Unmengen von Geld ausgegeben, um den Weltpolizisten zu spielen. 23 von 28 NATO Mitglieder weigern sich den geforderten Beitrag zu zahlen.
http://www.businessinsider.de/nato-share-breakdown-country-2017-2?r=US&IR=T
Die USA geben Unsummen von Geld für die weltweit verstreuten Basen aus. Und was haben sie davon. Nichts außer Kosten.
Deutschland verkauft Autos und andere Waren. Wird von den USA zum Nulltarif beschützt und die USA bauen Kampfflugzeuge und Kampfschiffe. Damit kann man keine Handelsüberschüsse erwirtschaften.
Normalerweise wäre es eine Aufgabe der US-Medien ihr Land auf den richtigen Kurs zu trimmen.
Aber die Medien dort (und in Europa) sind 24 Stunden am Tag mit Nichtigkeiten beschäftig.
Ein Journalist wurde angerempelt. Die Politische Korrektheit wurde verletzt. Bitte nicht das Wort X mehr sagen. In den USA gibt es jetzt eine Olympische Disziplin. Wer ist das größte Opfer.
Jeder versucht das größere Opfer zu sein, um sich mehr Ressourcen und Aufmerksamkeit zu ergattern.
So eine Politik kann nur zum Zusammenbruch des Landes führen.
Leistungsbereitschaft wird als WHITE PRIVILEGE niedergemacht, so dass den Leistungsträgern DIE SCHULD von den Medien eingeredet wird, weil sie erfolgreicher sind als andere.
Im Grunde genommen wurde das Leistungsprinzip aus der Vergangenheit (American dream - Work hard and become a millionaire) als eine Art Unterdrückung verklärt.
Natürlich wird man NICHTS darüber in den Medien lesen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 27.05.2017, 00:37
16. Chinesische Hegemonie

An der Karte kann man schön erkennen was für eine Hegemonialmacht China in der Region ist: Es werden Gebiete gegenüber anderen, schwächeren Staaten beansprucht, obschon China von allen konkurrierenden Staaten am weitesten davon entfernt liegt. Und genau deshalb rufen diese schwächeren Staaten die USA auf den Plan um den Chinesen die Grenzen aufzuzeigen. Wer soll es auch sonst tun? Das Problem ist derzeit allerdings der impulsive Trottel im Weissen Haus, der so eine Situation auch mal eskalieren lassen kann.

Szenario:

Die Chinesen fliegen ja wie die Russen gerne unangemessen wilde Maneuver am Himmel, man stelle sich vor so eines geht mal schief und eine US-Maschine stürzt ab. Was würde der irre Donald tun? Man weiss es nicht, aber alles ist denkbar bis hin zur militärischen Vergeltung. Und dann könnte es tatsächlich Krieg geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adieu2000 27.05.2017, 01:11
17. Das Gebiet gehört noch nicht den Vereinigten Staaten von Amerika

Es sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass die USA das südchinesische Meer als ein Gebiet beansprucht und dort Militärstützpunkte und Förderplattformen im Namen anderer Länder bauen möchte obwohl laut internationalem Recht ihnen dieses Gebiet gar nicht zusteht, sondern dieses Gebiet sogar um ein Vielfaches dichter an China liegt, als der USA.. Aber im Ernst, einst wurde diese Inselgruppe unter Kolonialmächten aufgeteilt, und ist seit Jahrzehnten ein Zankapfel zwischen den Anrainerstaaten, auch Japan hielt einen Teil besetzt, wobei Japan einst auf seine Ansprüche verzichten musste. Seit dem es dort Erdölvorkommen oder andere Rohstoffe geben soll, stehen auch die USA auf der Matte und fordern ihren Anteil an den internationalen Gewässern ein. Die meisten besetzten Inseln sind sehr klein und ließen sich mit wenig Aufwand besetzen.
Doch China sichert sich seine Ansprüche, in dem Inseln vergrößert oder um Flugplätze ergänzt werden.
Die Strategie der Amerikaner ist alle Ansprüche der Anrainer für nichtig zu erklären und militärisch so lange zu provozieren, bis man militärisch Fakten schaffen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfredov 27.05.2017, 01:57
18. Die Munitionslager sind voll

Es wird wohl nich mehr lange dauern bis es einen größeren Konflikt hier oder dort geben wird. Ich wünsche das nicht. Aber die Geschichte hat uns schon öfters etwas anderes belehrt. So geht das Säbelrasseln, vor allem auch um China und Nordkorea weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.i.c.2006 27.05.2017, 03:13
19. Sandkastenspiele

Fuer zwei Supermaechte. 150 meter = du hast mein Foermchen angefasst. Und dann schiesst der Tuerke auch noch den Russen ab

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5