Forum: Politik
Südchinesisches Meer: USA warnen China vor neuen Insel-Bauten
AP

Aufgeschüttete Inseln, bebaute Riffe - China schafft im Streit um die Spratly-Gruppe Fakten. Nun verschärfen die USA den Ton: Weitere Baumaßnahmen werde man nicht hinnehmen.

Seite 1 von 17
antares56 04.06.2016, 15:48
1. Frage

Was haben die USA mit Inseln vor China zu tun?
Sollen die Chinesen doch in ihrem Breich bauen was sie wollen! Die Rolle der USA als Weltpolizei/Weltherrscher ist lange vorbei!

Beitrag melden
demophon 04.06.2016, 15:55
2. Harmlose Drohungen

Zitat von
die USA könnten etwa ihr Verteidigungsbündnis mit den Philippinen neu auslegen. Dann könnten sie China warnen, dass sie ihrem Partner beistehen - wo immer er angegriffen werde.
Die Drohung klingt eher wie die eines zahn- und krallenlosen Papiertigers, da China gar nicht vorhat die Philippinen anzugreifen. Die KPChina ist seit Jahren dabei, die Seestreitkräfte auszubauen um ihren Expansionsdrang im südchinesischen Meer militärisch abzusichern. Sie wird sich von solchen harmlosen Drohungen der USA nicht von ihrem Kurs abbringen lassen, der wohl auch eher dem Wahlkampf zu Hause geschuldet ist, um die Demokraten nicht schwach aussehen zu lassen im Vergleich zu den härteren Tönen der Reps. Warum hat Obama die KP denn überhaupt so lange mit dem Aufbau ihrer militärischen Stützpunkte vor der Küste Vietnams gewähren lassen?!

Beitrag melden
arnok1955 04.06.2016, 15:57
3. wenn man

sich die Landkarte ansieht, dann gehören diese kleinen zu Vietnam, Philippinen usw., aber garantiert nicht zu China!

Beitrag melden
eichenbohle 04.06.2016, 16:08
4. Außer...

Zitat von antares56
Was haben die USA mit Inseln vor China zu tun? Sollen die Chinesen doch in ihrem Breich bauen was sie wollen! Die Rolle der USA als Weltpolizei/Weltherrscher ist lange vorbei!
... das Kaspische Meer :) gehören wohl alle Meere zum Einflußgebiet und zur Sicherheitszone der USA.

Hier eine ziemlich vollständige Liste der Interessengebiete der Gewässer:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Meere

Beitrag melden
bauklotzstauner 04.06.2016, 16:08
5.

Zitat von arnok1955
sich die Landkarte ansieht, dann gehören diese kleinen zu Vietnam, Philippinen usw., aber garantiert nicht zu China!
Vor allem aber nicht zu den USA! Aber diese führen sich auf, als würde ihnen alles dort gehören. Wenn ich sowas schon lese: "Verteidigungsbündnis neu definieren"! Also angreifen? Mit welchem Recht? Wie weit sind die USA vom südchinesischen Meer weg?

Beitrag melden
stefan.martens.75 04.06.2016, 16:09
6. Inseln vor China?

Wenigstens die Karte sollte man sich anschauen bevor man postet.....
Aber eine objektive Bewertung nach internationalem Recht fehlt mir hier als Link!
Was genau sagen diese Gesetzte dazu?

Beitrag melden
habenix 04.06.2016, 16:11
7.

Besser die USA bezahlen mal ihre Schulden bei China anstatt China anzupöbeln, es kann sein das China sie irgendwann nicht mehr anschreiben lässt.

Beitrag melden
calexico55 04.06.2016, 16:16
8. Ihr Bereich?

Zitat von antares56
Was haben die USA mit Inseln vor China zu tun? Sollen die Chinesen doch in ihrem Breich bauen was sie wollen! Die Rolle der USA als Weltpolizei/Weltherrscher ist lange vorbei!
Also völlig normal, wenn ein Staat in den Hoheitsgewässern seiner Nachbarn, die die USA um Schutz beten, Inseln aufschütten lässt?

Beitrag melden
säkularist 04.06.2016, 16:19
9.

Und was wollen die USA tun?
Einen militärischen Konflikt könnte keine Seite gewinnen.
Und Wirtschaftssanktionen würden die USA wohl härter treffen als China.

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!