Forum: Politik
Südkoreanische Berichte: Dutzende Häftlinge in Nordkorea offenbar öffentlich hingeric
AFP

Sie waren wegen des Besitzes verbotener Fernsehserien oder wegen Prostitution verurteilt - nun wurden Dutzende Häftlinge inh Nordkorea offenbar hingerichtet. Das berichtet der Informant einer südkoreanischen Zeitung. Tausende hätten bei der Exekution zugesehen.

Seite 3 von 7
Fabius Maximus 11.11.2013, 11:22
20.

Im Norden gibts die Kugel in den Kopf für das Verbreiten von Südkoreanischer Propaganda

Im Süden gibts Lebenslang Einzelhaft für das Verbreiten von Nordkoreanischer Propaganda oder Lob für Nordkorea..

Na, da dürfen wir doch froh sein, das der Süden total fortschrittlich ist..

[/IRONIE]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lapislaz 11.11.2013, 11:23
21. Der andere sozialistische Staat

Komme gerade aus Kuba wieder. Haben dort jeden Abend amerikanische, mexikanische und venezolanische TV Serien geguckt. Man kann die sich öffentlich bei Internetanschluss- oder Kabel TV Besitzern auf den Speicherstick ziehen lassen. Kostet ein paar Cent.

Der eine hatte "Glück", der andere Staat offenbar nur Pech mit seinem "Diktator".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanmenu 11.11.2013, 11:23
22. Das müsste man hier auch einführen

Zitat von abc-xyz
Jetzt mal HALBLANG! Diese Menschen in Nordkorea wurden öffentlich ermordet, weil sie u.a. TV Serien hatten. TV SERIEN! Die Todesstrafe gehört abgeschafft, aber das, was Sie hier verbreiten ist der plumper Anti-Amerikanismus. Und das in einem unerhörten Maße.
Wer RTL und den anderen Gulli guckt, wird hingerichtet. Das hebt auf Dauer den Bevölkerungs-IQ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolf.piper 11.11.2013, 11:24
23. Also nun macht mal halblang

Im zweiten Beitrag geht es noch darum, dass dieses Ereignis stattgefunden haben kann. bereits im dritten ist es eine Tatsache. Wissen sie was, so entstehen Gerüchte und letzten Endes Progromme! Darin haben die Deutschen Erfahrung. Spon sollte davon ablassen, die denkunerfahrenen Deutschen so herauszufordern. Wenn die Sache bewiesen ist. Dann bitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 11.11.2013, 11:25
24.

Zitat von gzsz
Wozu haben wir denn die NSA? "Offenbar"? Sind nur die "demokratischen Länder" Ziel der NSA? Können die Nordkoreaner sich so abschotten, dass die Geheimdienste nicht mithören? Wieso können wir das nicht? Fragen über Fragen.
Ja, das können sie. Weil es so gut wie keine nach außen führenden Telefon- und Internet-Leitungen gibt und das Handynetz ebenso strikt auf des Land beschränkt ist.
Ausländische Besucher dürfen keine Mobiltelefone, GPS- oder Internet-fähige Geräte verwenden (die kurzfristige Erlaubnis, das Handy nach Erwerb einer nordkoreanischen SIM-Karte benutzen zu dürfen, wurde wieder kassiert). Bei der Einreise werden die Geräte in Packpapier im DDR-Stil eingewickelt, mit Klebeband versiegelt und von den obligatorischen Reiseleitern verwahrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msix 11.11.2013, 11:27
25.

Zitat von gzsz
Wozu haben wir denn die NSA? "Offenbar"? Sind nur die "demokratischen Länder" Ziel der NSA? Können die Nordkoreaner sich so abschotten, dass die Geheimdienste nicht mithören? Wieso können wir das nicht? Fragen über Fragen.
Einer der Gründe ist, dass das Internet, so wie wir es kennen, nicht in Nordkorea existiert. Es gibt dort lediglich ein lokales "Intranet", in dem nur die Inhalte zu sehen sind, die vom Regime abgenickt wurden. Und das dürfte sehr überschaubar sein.
Möchten Sie solche Verhältnisse auch in Deutschland haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrGrey 11.11.2013, 11:28
26.

Zitat von sysop
Sie waren wegen des Besitzes verbotener Fernsehserien oder wegen Prostitution verurteilt - nun wurden Dutzende Häftlinge inh Nordkorea offenbar hingerichtet. Das berichtet der Informant einer südkoreanischen Zeitung. Tausende hätten bei der Exekution zugesehen.
Komisch, bei öffentlichen Hinrichtungen in Saudi-Arabien
und Katar sagt niemand etwas. Hat dass vielleicht etwas
damit zu tun, dass sie uns Öl verkaufen und von uns Waffen kaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_1974 11.11.2013, 11:28
27.

Zitat von Karl Dall
Traurig, wie es Leute geben kann, die so ein Massaker, mit der US Todesstrafe vergleichen. Einfach nur pervers!
Vergleichen kann man beides schon, finde ich. Genau wie ich Pest mit Cholera vergleichen kann.
Pervers finde ich eher den Ansatz, die Existenz des einen mit der Existenz des anderen zu rechtfertigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenertee 11.11.2013, 11:37
29.

Ich stelle mir gerade vor wie ein Nordkoreaner HIMYM oder TBBT anschaut. Der wird aus dem Staunen nicht rauskommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7