Forum: Politik
Symbolbesuch in New York: Obama ehrt Bin Ladens Opfer

"Wir werden niemals vergessen":*Mit einem emotionalen Besuch*in New York hat US-Präsident Obama der Opfer der Terroranschläge vom 11. September gedacht. An Ground Zero legte er einen Kranz nieder, zuvor sprach er mit Helfern und*Polizisten. Auch einige Angehörige der Toten will er treffen.

Seite 1 von 3
christoph. 05.05.2011, 19:44
1. Obama hat mit dieser mittelalterlichen ....

.... Racheaktion bei mir viel an Ansehen verloren. Seinen Friedensnobelpreis sollte er stillschweigend zurückgeben.

Und den Schilderungen der US-Amerikaner, dass die Tötung Bin Ladens zwingend war, glaube ich kein bißchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qvoice 05.05.2011, 19:59
2. ...

Zitat von christoph.
.... Racheaktion bei mir viel an Ansehen verloren.
Bei mir hat er durch seine entschlossene Haltung gegen den Terror dafür gewonnen, bei den Amerikanern auch.
Mit Rache hat das nichts zu tun, er hat die Sicherheit seiner Landsleute gestärkt, indem er den Terror geschwächt hat.
Zitat von christoph.
Seinen Friedensnobelpreis sollte er stillschweigend zurückgeben.
Warum? Jetzt wo er ihn zu Recht trägt?
Auch jemand der Hitler ausgeschaltet hätte, hätte den Preis verdient.
Zitat von christoph.
Und den Schilderungen der US-Amerikaner, dass die Tötung Bin Ladens zwingend war, glaube ich kein bißchen.
Dann lassen sie es doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 05.05.2011, 20:09
3. Die Opfer in Flugzeugen u.s.w.

Zitat von christoph.
.... Racheaktion bei mir viel an Ansehen verloren. Seinen Friedensnobelpreis sollte er stillschweigend zurückgeben.
Ich tippe mal dass er den Preis auch zurück geben würde weil im der tote Osama bin Laden politisch / menschlich wichtiger war.

Zitat von christoph.
Und den Schilderungen der US-Amerikaner, dass die Tötung Bin Ladens zwingend war, glaube ich kein bißchen.
Vor einem deutschen Gericht hätte man ihm wg. psychischen Störungen eh nur in offener Psychatrie incl. den vielen Ehefrauen leben lassen.
Die ganze Härte des Strafrechts gilt bei uns nur für echte Kriminelle mit voller Zurechnung ... wie bei Jörg Kachelmann.

Die Amis wiederum hätten Osama eh gekillt nach Strafverfahren dafür aber Kachelmann gleich laufen lassen. Die Welt ist eben unterschiedlich gepolt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 05.05.2011, 20:11
4. ahso

Zitat von qvoice
B Warum? Jetzt wo er ihn zu Recht trägt? Auch jemand der Hitler ausgeschaltet hätte, hätte den Preis verdient.
Ahso, den Friedensnobelpreis gibts neuerdings dafür bad guys exekutieren zu lassen? Passt ja zum auserwählten Selbstverständnis der USA. Bin Laden = Hitler? Gehts noch ne Nummer pathetischer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nils Meier 05.05.2011, 20:17
5. Obama hat mit dieser aktuellen ....

.... Kriegsaktion bei mir viel an Ansehen gewonnen. Seinen Friedensnobelpreis kann er stillschweigend behalten (zumindest für diesen Einsatz).

Und den Schilderungen der US-Amerikaner, dass die Tötung Bin Ladens zwingend war, glaube ich vollständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neue_mitte 05.05.2011, 20:32
6. OBL eher wie HH oder JG

Zitat von zynik
Ahso, den Friedensnobelpreis gibts neuerdings dafür bad guys exekutieren zu lassen? Passt ja zum auserwählten Selbstverständnis der USA. Bin Laden = Hitler? Gehts noch ne Nummer pathetischer?
Von der Tendenz her: So abwegig ist das nicht. Der militante rechtgläubige Islam ist nicht weit von der NS-Ideologie entfernt. Und nicht umsonst fährt die NPD gerne nach Teheran zu ihren Brüdern im Geiste. Bin Laden ist sicher eher mit Himmler oder Göbbels zu vergleichen, keine "großen" Anführer, aber willige Ausführer und Vordenker der Ideologie.

Wenn das Beseitigen eines Top-Terroristen für mehr Frieden sorgt, trägt er den Titel ein bisschen mehr zu recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sexobjekt 05.05.2011, 20:35
7. ....

Zitat von casa123
Kaum zu glauben, dass seriöse News-Seiten noch immer das Märchen vom 9-11-Attentat nachplappern. Erstaunlich, wo doch die Fülle an Beweisen, dass 911 von den Amerikanern selbst insziniert war, erdrückend ist.
...es gibt eine Fülle an unbewiesenen Behauptungen sonst nichts.
Wo sind eigentlich die Menschen geblieben die in den Flugzeugen saßen?
Die hat es doch wohl gegeben, oder nicht???
Leben die jetzt alle auf einer geheimen einsamen Insel?
Und deren Angehörige, alles Schauspieler????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ryul 05.05.2011, 20:36
8. Zensur

"heute, 20:10 Uhr von casa123: 911 insidejob

Kaum zu glauben, dass seriöse News-Seiten noch immer das Märchen vom 9-11-Attentat nachplappern. Erstaunlich, wo doch die Fülle an Beweisen, dass 911 von den Amerikanern selbst insziniert war, erdrückend ist. [...] mehr..."

Interessant wie SPON das Forum zensiert. In der Vorschau, die immer erst später aktualisiert wird, steht leider noch der ältere Beitrag drin, dieser wurde nun entfernt.
Ein Hoch auf die Meinungsfreiheit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Waldknobi 05.05.2011, 20:40
9. Goldig

Hat man jetzt eigentlich schon Osamas Dialysegerät gefunden, was er von Tora Bora nach Abbottabad geschleppt hat? Und den Goldschatz, mit dem er den Terror finanziert hat? Ich schäme mich für die Einfältigkeit der Deutschen, die alles glauben, was ihnen vorgesetzt wird. Fakt ist: Die USA sind pleite, der Dollar nur noch das Papier wert, auf dem er steht. Man suchte nach einem Ausweg das Gesicht zu wahren, und den hat man mit dem zweiten Tod von OBL gefunden. Jetzt noch ein paar Rückzugsgefechte und dann nix wie raus aus Afghanistan und Irak. Das tut nicht nur den Amerikanern gut, sondern auch dem Rest der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3