Forum: Politik
Syrien: Assads Arsenal an Chemiewaffen
Corbis

Die Rebellen in Syrien sollen nach einem Bericht der Staatsmedien Chemiewaffen eingesetzt haben. Die Aufständischen weisen den Vorwurf allerdings zurück. Die Regierung von Präsident Assad ist selbst im Besitz von Chemiewaffen. Hier ein Überblick über die bekannten Vorräte:

Seite 1 von 2
kanario 19.03.2013, 13:58
1. Hallo Spiegel,

Zitat von sysop
Die Rebellen in Syrien sollen nach einem Bericht der Staatsmedien Chemiewaffen eingesetzt haben. Die Aufständischen weisen den Vorwurf allerdings zurück. Die Regierung von Präsident Assad ist selbst im Besitz von Chemiewaffen. Hier ein Überblick über die bekannten Vorräte:
was interessiert der Vorrat an chemischen Waffen, die Syrien besitzt, wenn die "Rebellen", diese einsetzen!
Selbst die Dönerbude in London, die ihr so gerne zitiert, hat es schon bestätigt!
Schreibt doch endlich einmal die Wahrheit oder passt es nicht in eure Propaganda von den "demokratischen Freiheitskämpfern"?

Hier ein paar ausführlichere Informatione:

Anzeichen eines Chemie-Angriffs in Syrien - Syrien - derStandard.at

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschautsen 19.03.2013, 14:08
2. Wahnsinn

Zitat von sysop
Die Rebellen in Syrien sollen nach einem Bericht der Staatsmedien Chemiewaffen eingesetzt haben. Die Aufständischen weisen den Vorwurf allerdings zurück. Die Regierung von Präsident Assad ist selbst im Besitz von Chemiewaffen. Hier ein Überblick über die bekannten Vorräte:
wie SPON die Meldung, die mitterweile auf mehreren Kanälen kommt, hier so verwurstet.
Wenn es eine Aufstellung sein soll, wer welche Chemiewaffen hat, dann bitte auch die der Nationen außer Syrien.
Die eigentliche Meldung nur im header, das ist unterste Schublade. Ihr solltet Euch schämen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-688515411 19.03.2013, 14:50
3. Syrien Chemiewaffen ,

Zitat von sysop
Die Rebellen in Syrien sollen nach einem Bericht der Staatsmedien Chemiewaffen eingesetzt haben. Die Aufständischen weisen den Vorwurf allerdings zurück. Die Regierung von Präsident Assad ist selbst im Besitz von Chemiewaffen. Hier ein Überblick über die bekannten Vorräte:
alle Waffen in den Arsenalen der Armeen der Welt sind da um im Notfall eingesetzt zu werden , natürlich sieht der Notfall für jedes Land anders aus aber wer glaubt das ABC Waffen in den Arsenalen Demokratischer Länder nur Zierde darstellen irrt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seans 19.03.2013, 15:12
4. Die Chemiewaffen tragen Assads Siegel

Auch Assad hat bereits Chemiewaffen eingesetzt bzw. diese scharf gemacht. Den Rebellen dürften das Knowhow und die technischen Vorrichtungen fehlen, um das riesige Tötungsarsenal des mordenden Diktators nutzen zu können. Auch zeigen sie im Unterschied zu Assad einen wesentlich sensibleren Umgang – von einigen Fehlfällen, die wohl der Wirren des Krieges geschuldet sind – mit der Zivilbevölkerung. Streubomben und Raketen auf Wohnbezirke bzw. Schulen tragen allein den Namen Assads. Auch hat dieses obsolete Regime große Mengen von entsprechenden Kampfstoffen scharf gemacht, um sie wohl auch gegen das eigene Volk einzusetzen. Rücksichtslosigkeit und ein Mangel an Gewissen zeichnen den machtgierigen Diktator schließlich von Anfang an aus, als er friedliche Demonstranten niederschießen ließ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schroekel 19.03.2013, 16:49
5. wer...

Zitat von sysop
Die Rebellen in Syrien sollen nach einem Bericht der Staatsmedien Chemiewaffen eingesetzt haben. Die Aufständischen weisen den Vorwurf allerdings zurück. Die Regierung von Präsident Assad ist selbst im Besitz von Chemiewaffen. Hier ein Überblick über die bekannten Vorräte:
...streubomben, boden-boden raketen, und die luftwaffe gegen das eigene volk einsetzt gehört vor den Gerichtshof in den haag gestellt. und wer solcherart waffen gegen das eigene volk richtet, wird früher oder später auch chemische und biologische waffen einsetzen. der heutige beschuß einer scud rakete mit chemischem kampfstoff kann nur auf assad zurückgehen, die rebellen haben weder scud raketen noch verfügen sie über know how mit chmischen waffen umzugehen. sein clan steht offenbar vor dem ende und er zögert nicht, auch das allerletzte einzusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westin 19.03.2013, 18:07
6. Die grössten Lügner sind die Rebellen,

Assad,hat versprochen keine Chemische Waffen im Land
einzusetzen,und ich glaube IHM.
Schon traurig für unsere Freie Presse,dass es so weitkommen musste.
Bin kein Kommunist,oder Antikapitalist sondern ganz normaler Bürger glaube kaum noch, was geschrieben wird über Syrien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuscan40 19.03.2013, 18:10
7. Was ist denn das?

Zitat von sysop
Die Rebellen in Syrien sollen nach einem Bericht der Staatsmedien Chemiewaffen eingesetzt haben. Die Aufständischen weisen den Vorwurf allerdings zurück. Die Regierung von Präsident Assad ist selbst im Besitz von Chemiewaffen. Hier ein Überblick über die bekannten Vorräte:
Was ist denn das für ein merkwürdiger Artikel!!!??

Da gibt es eine Meldung, dass die "Rebellen" Chemiewaffen eingesetzt haben sollen und sofort wird reflexartig ein Artikel geliefert, der die Chemiewaffenhistorie von Syrien aufzeigt!?

Also bitte meine Damen und Herren bei SPON, auffälliger, lächerlicher und kindischer gehts nun wirklich nicht mehr.

Damit haben sie sich endgültig ins AUS geschossen!!!

Peinlich, peinlich, peinlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuscan40 19.03.2013, 18:14
8. Erbarme!!!

Zitat von seans
Auch Assad hat bereits Chemiewaffen eingesetzt bzw. diese scharf gemacht. Den Rebellen dürften das Knowhow und die technischen Vorrichtungen fehlen, um das riesige Tötungsarsenal des mordenden Diktators nutzen zu können. Auch zeigen sie im Unterschied zu Assad einen wesentlich sensibleren Umgang – von einigen Fehlfällen, die wohl der Wirren des Krieges geschuldet sind – mit der Zivilbevölkerung. Streubomben und Raketen auf Wohnbezirke bzw. Schulen tragen allein den Namen Assads. Auch hat dieses obsolete Regime große Mengen von entsprechenden Kampfstoffen scharf gemacht, um sie wohl auch gegen das eigene Volk einzusetzen. Rücksichtslosigkeit und ein Mangel an Gewissen zeichnen den machtgierigen Diktator schließlich von Anfang an aus, als er friedliche Demonstranten niederschießen ließ.
Ach bitte, criticus, solche Ergüsse Ihrerseits führen nur zu erbrechen!!!

Den pathetischen Schwachsinn, gespickt mit Unterstellungen und Behauptungen erzählen Sie Ihrer Hand. Aber kommen Sie nicht mit sowas, das ist eine Beleidigung für jeden intelligenten Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinnametutnixzursache 21.03.2013, 14:40
9. Sollten Sie ...

Zitat von tuscan40
Ach bitte, criticus, solche Ergüsse Ihrerseits führen nur zu erbrechen!!! Den pathetischen Schwachsinn, gespickt mit Unterstellungen und Behauptungen erzählen Sie Ihrer Hand. Aber kommen Sie nicht mit sowas, das ist eine Beleidigung für jeden intelligenten Menschen.
... meinetwegen erbrechen müssen, wäre das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2