Forum: Politik
Syrien-Debatte: Obama vertagt den Feldzug
AP/dpa

Plötzlich hat er es nicht mehr eilig. US-Präsident Obama knüpft einen Militärschlag in Syrien an die Zustimmung des Kongresses. Damit schiebt er einen Teil der Verantwortung auf die Volksvertreter ab und kauft sich Zeit. Doch die Volte birgt auch Risiken.

Seite 1 von 23
bluejuly 01.09.2013, 00:42
1. Mal sehen....

Bin sicher es dauert nur 2-3 Einträge, bis die ersten Verschwörungsfanatiker auch dies als eindeutiges Anzeichen für dir Kriegstreiberei und Barbarei der USA umdeuten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulsen2012 01.09.2013, 00:47
2. das Muffensausen-.-.-

hat längst begonnen !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Einfacher Bürger 01.09.2013, 00:47
3. Das Porzellan ist zerschlagen

Auch dieser Rückzieher ändert nichts daran, dass dieser Präsident sich selbst und seinem Land einen schweren Image-Schaden zugefügt hat. Dazu hat er zu lange den Weltsheriff von eigenen Gnaden gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 01.09.2013, 00:48
4. Eine neue Zeit bricht an

Die USAauf dem Rückzug, wer hätte das gedacht?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dodelik 01.09.2013, 00:58
5. Soviel zu den eindeutigen Beweisen . .

wenn die wirklich so eindeutig wären, würde Obama das nicht machen. Jetzt kann Obama später wenigstens sagen "War nicht meine Entscheidung" und sich so geschickt aus der Affäre ziehen egal was passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ANDIEFUZZICH 01.09.2013, 01:24
6. Gleichschaltung

Zitat von sysop
Plötzlich hat er es nicht mehr eilig. US-Präsident Obama knüpft einen Militärschlag in Syrien an die Zustimmung des Kongresses. Damit schiebt er einen Teil der Verantwortung auf die Volksvertreter ab und kauft sich Zeit. Doch die Volte birgt auch Risiken.
Ja nu, die eigentliche Bombe, dass mit der Infizierung der Netzwerke aus eigenem Gutdünken und Eigennutz hat ja heute die deutsche Glotze komplett ignoriert.
Sind die etwa auch schon gleichgeschaltet?
Stattdessen haben sie sich überschlagen mit Kommentaren, die Unverständnis über B.O.'s Entscheidung den Kongress zu beteiligen geäussert haben. Das kann ich gar nicht verstehen, da hierzulande ja auch bei jedem Kriegseinsatz das Parlament angehört werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SysLevel 01.09.2013, 01:27
7.

Zitat von sysop
Plötzlich hat er es nicht mehr eilig. US-Präsident Obama knüpft einen Militärschlag in Syrien an die Zustimmung des Kongresses. Damit schiebt er einen Teil der Verantwortung auf die Volksvertreter ab und kauft sich Zeit. Doch die Volte birgt auch Risiken.
Bereits der im Artikel erwähnte Angriff auf Libyen war auf Lügen gebaut, und Libyen ist heute nahe an einem failed State.


Zu John McCain und Lindsey Graham: Zumindest McCain sollte es als Kriegsveteran eigentlich besser wissen. Krieg bedeutet immer Leid und Tod, und Krieg ist so gut wie nie gerecht, und sehr selten gerechtfertigt. Dennoch finden immer wieder Kriege statt. Dafür muss man nicht auch noch trommeln, wie es McCain gerne tut. Insofern ist McCain mitschuld am Untergang Libyens.

Und Graham als Mitglied des JAG Corps sollte besser auch nicht zu noch mehr Gewalt aufrufen. Seine derzeitigen Forderungen nach robusten Militäreinsätzen zerren gewaltig an seiner Reputation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jd87 01.09.2013, 01:30
8. ...

Zitat von sysop
Plötzlich hat er es nicht mehr eilig. US-Präsident Obama knüpft einen Militärschlag in Syrien an die Zustimmung des Kongresses. Damit schiebt er einen Teil der Verantwortung auf die Volksvertreter ab und kauft sich Zeit. Doch die Volte birgt auch Risiken.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Herr Putin mit Herrn Obama mal ein ernstes Wörtchen gesprochen hat und dieser nun die rote Linie von Moskau gesehen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widder58 01.09.2013, 01:30
9.

Zitat von sysop
Plötzlich hat er es nicht mehr eilig. US-Präsident Obama knüpft einen Militärschlag in Syrien an die Zustimmung des Kongresses. Damit schiebt er einen Teil der Verantwortung auf die Volksvertreter ab und kauft sich Zeit. Doch die Volte birgt auch Risiken.

Langsam kommt Licht ins Dunkel...
EXCLUSIVE: Syrians In Ghouta Claim Saudi-Supplied Rebels Behind Chemical Attack

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23