Forum: Politik
Syrien-Einsatz: "Tornado"-Piloten können jetzt auch nachts fliegen
AP

Hell leuchtende Dioden erschweren deutschen "Tornado"-Kampfpiloten nachts die Sicht im Cockpit. Jetzt hat die Bundeswehr die sechs Jets für den Syrien-Einsatz nachgerüstet.

Seite 1 von 3
Georg_Alexander 01.02.2016, 20:25
1. Behelfslösung

Ich ahne es: Eine dunkle Folie.
Nur jetzt können sie tagsüber nichts mehr sehen...
Scherz - aber ich fürchte, es stimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n8f4ll 01.02.2016, 20:36
2. ...

Ich würde vermuten, dass sie jetzt Pappe benutzen... Was gut war, bleibt gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cededa 01.02.2016, 20:36
3.

Zitat von Georg_Alexander
Ich ahne es: Eine dunkle Folie. Nur jetzt können sie tagsüber nichts mehr sehen... Scherz - aber ich fürchte, es stimmt.
Tagsüber nehmen sie das andere Visier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
event.staller 01.02.2016, 21:26
4. Nicht von Pappe?

Das muß mir mal einer erklären: Seit über einem Jahrzehnt ist das Problem bekannt - Piloten behelfen sich in einem hochtechnischen Millionen-Flieger mit "vorschriftswidriger" Pappe. Ich hoffe für die Piloten, daß zu andere Einrichtungen keine weiteren Pappen-ähnlichen Lösungen gefunden werden mußten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther I. 01.02.2016, 21:31
5. Es muß die Pappe sein...

....jede andere Lösung dauert mindestens 3 Jahre (Provisorium) und 10 Jahre (Amtlich abgesegnete Kampfwertsteigerung).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daniellamar 01.02.2016, 21:36
6. Die BW

hat es also in 17 Jahren nicht hinbekommen, in das Cockpit eines Kampfjets dessen Entwicklung und Produktion hunderte oder mehr Millionen Euro gekostet hat, einen Dimmer einzubauen?
Wow, unglaublich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deluge 01.02.2016, 21:57
7. merkbefreit?

Zitat von daniellamar
hat es also in 17 Jahren nicht hinbekommen, in das Cockpit eines Kampfjets dessen Entwicklung und Produktion hunderte oder mehr Millionen Euro gekostet hat, einen Dimmer einzubauen? Wow, unglaublich.
Genauer gesagt muss es doch wohl noch länger gedauert haben - oder wurde der erste Nachtflug erst während des ersten Kampfeinsatzes (1999, s. Artikel) absolviert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirk-16 01.02.2016, 22:04
8.

Alles in D ist geregelt: Krieg darf nur tagsüber stattfinden. Vielleicht hatte man gehofft, die Jets auch an andere Armeen verkaufen zu können, damit dann ab Sonnenuntergang einfach mal Ruhe ist an der Front: "Jungs, Tea-Time, alle landen bitte!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 01.02.2016, 22:04
9. Magic Marker

Mit einem schwarzen Magic Marker kann man zu helle LED prima dimmen. Nur sieht man dann tags nicht mehr ob sie leuchten... Also nachts anmalen und tagsüber mit Alkohol abwischen. :D

Die Pilotenausstung muss also um einen Magic Marker, ein Tüchlein und eine Flasche Wodka erweitert werden. Nastrovje!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3