Forum: Politik
Syrien: Frankreich bereitet Luftschläge gegen IS-Terroristen vor
AP

Erst sollen Aufklärungsflieger aufsteigen - schon bald könnten Kampfjets folgen: Frankreich hat beschlossen, sich mit seiner Luftwaffe am Kampf gegen den IS zu beteiligen. Auch bei den Briten laufen Vorbereitungen.

Seite 1 von 7
kzs.games 07.09.2015, 12:42
1. das wird ja spannend

4 Supermächte, dazu noch ein zerfallendes Regime mit Biowaffen und eine Terrororganisation, das wird ja n richtig spannender Kessel. Kann man nur hoffen, dass die richtigen die Waffen bekommen^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mongolord 07.09.2015, 12:44
2. putzig

Ist ja schön das nun alle ein paar Luftschläge fürs Gewissen planen, nach dem Motto "Wir tun was gegen die IS Terroristen", aber diesen kann man nun mal nur mit Bodentruppen Herr werden und kein Land ist aktuell bereit die Kosten (Geld& Soldatenleben) auf sich zu nehmen.

Hätte eine internationale Koalition früh Einheiten gegen die IS Terroristen geschickt, hätten wir heute das Flüchtlingsproblem nicht in dem Ausmaße, könnten dazu den Massenmöder Assad gleich mit entmachten und die IS hätte nie in dem Ausmaße sich ausbreiten können und die ganze Region noch weiter destabilisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TangoGolf 07.09.2015, 12:46
3. Deutschland sollte mitmachen!

Deutschland wird in Syrien verteidigt - und diesmal wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 07.09.2015, 12:48
4. Der IS

kann durch Luftschläge geschwächt werden, besiegen können ihn nur Bodentruppen.
Ergo Unterstützung von Assad, warum nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 07.09.2015, 12:56
6. Was sagt Assad dazu?

Hat eigentlich mal je einer den (immerhin noch demokratisch legitimierten) Präsidenten Syriens gefragt, ob ungestraft jede x-beliebige Nation in seinem Land rumbomben darf? Erlaubt das Völkerrecht das? Jenes, welches ja gerne an den Haaren herbeigezogen wird, wenn es darum geht Putins Vorgehen auf der Krim zu verurteilen? Existiert ein UNO-Beschluss (kann ich mir nicht vorstellen)? Macht hier eigentlich jeder nur noch, wozu er lustig ist? - Das ist die totale Kapitulation von Recht, Norm, Geist und Vernunft, was hier gerade passiert! Den Rest, den ich noch schreiben wollte, zensiere ich lieber selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diplkomp 07.09.2015, 12:59
7. Mit Luftschlägen...

... wird man nicht viel erreichen. Es müssen Bodentruppen in nicht geringer Anzahl da rein, alles andere ist Symbolpolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drohnenpilot 07.09.2015, 13:06
8. Dann wollen wir mal hoffen

dass Sie auch den IS treffen und nicht versehentlich nur die Assad-Truppen und die russischen Streitkräfte. Gibt es überhaupt ein UN-Mandat? Oder brauchen das immer nur die Anderen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 07.09.2015, 13:09
9.

Zitat von Dengar
Hat eigentlich mal je einer den (immerhin noch demokratisch legitimierten) Präsidenten Syriens gefragt, ob ungestraft jede x-beliebige Nation in seinem Land rumbomben darf? Erlaubt das Völkerrecht das? Jenes, welches ja gerne an den Haaren herbeigezogen wird, wenn es darum geht Putins Vorgehen auf der Krim zu verurteilen? Existiert ein UNO-Beschluss (kann ich mir nicht vorstellen)? Macht hier eigentlich jeder nur noch, wozu er lustig ist? - Das ist die totale Kapitulation von Recht, Norm, Geist und Vernunft, was hier gerade passiert! Den Rest, den ich noch schreiben wollte, zensiere ich lieber selbst.
Assad hat sich doch schon selber delegimitiert. Erste Aufgabe der Regierung ist der Schutz der Bevölkerung vor äußerer und innerer Gewalt. Er selbst hat die IS-Terroristen nicht im Griff gleichzeitig ist er selber für Gräueltaten an der Bevölkerung verantwortlich. Assad muss man nicht fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7