Forum: Politik
Syrien: Grüne schließen Militäreinsatz ohne Uno-Mandat aus
DPA

Für die Grünen ist klar: Eine Militärintervention in Syrien darf nur das letzte Mittel sein - und auch dann nur unter Uno-Mandat. Darin sind sich Parteilinke wie Spitzenkandidat Trittin und Realos wie der Verteidigungsexperte Nouripour einig.

Seite 3 von 5
Shaft13 27.08.2013, 18:38
20.

Ist doch praktisch, da Russland niemals einem UN Mandat zustimmen wird, selbst wenn Assad persönlich die Giftgasraketen abgeschossen hätte, kann man ja ruhig ein UN Mandat fordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
infernoxx 27.08.2013, 19:02
21. Ob die Grünen...

Zitat von sysop
Für die Grünen ist klar: Eine Militärintervention in Syrien darf nur das letzte Mittel sein - und auch dann nur unter Uno-Mandat. Darin sind sich Parteilinke wie Spitzenkandidat Trittin und Realos wie der Verteidigungsexperte Nouripour einig.
dazu gelernt haben? Oder treffen sie einfach nur Vorsorge, dass ihr "Verteidigungsexperte" M. Nouripour nach dem Wahlsieg als Verteidigungsminister keine Verantwortung übernehmen muss? Wo hat der eigentlich seine Expertise als "Verteidigungsexperte" erworben? Seiner Biographie zu Folge kam er dazu wie die Jungfrau zum Kind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MichaelundNilma 27.08.2013, 19:23
22. Die Grünen sollten sich nicht voreilig festlegen

Rußland ist entschlossen sein Veto gegen ein UNO Mandat einzulegen und China wird dem folgen. Was dann ihr grünen Gutmenschen. Dann droht, bei ausbleiben militärischer Stärke des Rechts, der nächste Giftgasangriff. Ist es politisch nicht klüger, sich hier konzilianter zu zeigen und einfach festzustellen, das Völkerrecht wird unstreitig seit geraumer Zeit von einem Staatschef als Mörder massiv gebrochen. Diese Beweise und die Beweise der Kontrolleure bilden für uns die ausreichende völkerrechtliche Grundlage, hier militärisch einzugreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritisches 27.08.2013, 19:25
23. Was ist denn ein UNO-Mandat wert?

Ein Sicherheitsrat, indem Länder wie Großbritannien und Frankreich einen ständigen Sitz haben, Großmächte wie Indien aber nicht? Indem nicht zum Wohle der Menschen entschieden wird, sondern die Vetos nur im eigenen Kalkül der Machtpolitik eingelegt werden?

Wo ein Mandat nur erteilt wird, wenn die iegenen Interessen nicht negativ berührt werden.

Die UNO ist von der Idee gut, in der Ausführung mangelhaft.

Und die Grünen wollen nur in den Krieg ziehen, wenn der zahnlose Tiger das genehmigt? Nunja....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 27.08.2013, 19:29
24. Wer die Grünen beobachtet

Zitat von Olaf
Na, das ist ja mal was Neues. Vor ein paar Monaten waren die Grünen noch voller Kriegsbegeisterung. Da hat er die FDP für mangelnde Kriegsbegeisterung gescholten. Für eine pazifistische Partei ganz schön martialische Töne.
und zufälligerweise auch weiß was der Begriff "Mandat" bedeutet nämlich ex manu datum also "aus der Hand gegeben", wundert sich über nichts mehr bei dieser Partei...
Die Agitation bspw. eines Herrn Trittin ist mehr als zweifelhaft und recht grenzwertig. Übrigens der Begriff Agitation bedeutet "aufwiegeln". Das wiederum können die Grünen nahezu perfekt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raphaela45 27.08.2013, 19:34
25. Welche

"Beweise der Kontrolleure" denn? - Die SOLLEN doch gar keine Beweise dafür finden, WER das Giftgas eingesetzt hat...Und wenn SIE so gerne Krieg führen möchten, können Sie sich ja bei einem der US-Kriegskonzerne, bei der Fremdenlegion oder auch gleich bei einer der islamistischen Kampfgruppen anmelden...Wenn sie mit "uns" eine westliche, "freiheitlich-demokratische"Wertegemeinschaft unter Führung einer gewissen Großmacht meinen, dann nehmen Sie mich z. B. bitte da raus: Zu einem solchen "wir" ("uns") möchte ich auf gar keinen Fall gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelansgar 27.08.2013, 20:00
26. Kriegsverbrecher gehoeren nach Den Haag '

Warum wurde jetzt mein Kommentar mal wieder unterdrueckt: Dass naemlich Angriffskrieger, die einen Angriffskrieg vorbereiten oder durchfuehren und die einen Krieg mit der "Gleiwitzluege" beginnen, also der Vortaeuschung falscher Tatsachen als Kriegsausloeser...dass also solche Leute nach "Nuremberg" oder Den Haag vor ein Kriegsverbrechertribunal gehoeren. - Wird sich dieser Kommentar wieder in der Tempora- Schleife verfangen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelansgar 27.08.2013, 20:23
27. Kein Angriffskrieg ! -Rechtschaffene Demokraten

Gruenen: Lassen sie sich nicht von den verlogenen Kriegstreibern als "Gutmenschen" verspotten ! Es duerfte wohl klar sein, dass Warten auf das Unomandat soviel heisst wie "einen Angriffskrieg verurteilen". - Nichts anderes verlangt unser Grundgesetz. Damit vertreten Sie die Meinung des rechtschaffenen Demokraten. - Die duerften doch in diesem Land noch eine Mehrheit sein. - Oder was ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einfach_so 27.08.2013, 20:30
28. Und was ist, wenn es in Wirklichkeit

Die CIA war, die den Aufständischen nicht nur das Giftgas besorgte, sondern auch den Abschuss selbst durchgeführt hat, ist dann der Militärschlag überhaupt noch tragbar? Wohl kaum! Leider hinterfragen und recherchieren unsere Gelenkten Massenmedien nicht mal in diese Richtung, wo es uns die USA doch schon einmal mindestens erwiesen vorgetäuscht haben. .... Dummes Volk!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jörg seifert 27.08.2013, 21:15
29.

Zitat von einfach_so
Die CIA war, die den Aufständischen nicht nur das Giftgas besorgte, sondern auch den Abschuss selbst durchgeführt hat, ist dann der Militärschlag überhaupt noch tragbar? Wohl kaum! Leider hinterfragen und recherchieren unsere Gelenkten Massenmedien nicht mal in diese Richtung, wo es uns die USA doch schon einmal mindestens erwiesen vorgetäuscht haben. .... Dummes Volk!
Es gibt inzwischen zahlreiche Videobeweise DASS die Rebellen Giftgas einsetzen - angefangen von ihren Kanninchen-Experimenten in einer Chemieküche letzten Dezember, wo ein Islamist vor schwarzer Fahne stolz verkündete daß es den Alawiten genauso ergehen wird, über die Eroberung der Chlorgasfabrik bei Aleppo und den folgenden Chlorgasanschlag bei dem 26 syrische Soldaten starben, bis zu den neuesten Videos die u.a. zeigen wie "Rebellen" blaue Kartuschen mit größter Vorsicht in eine Artilleriekanone laden und die Einschläge beobachten wobei über Funk zweimal das Wort "Sarin" zu hören ist.

Welche Beweise gibt es, daß Assad Giftgas eingesetzt hat? Was hätte er davon, UN-Inspektoren ins Land zu holen und 3 Tage später einen Sarinangriff zu befehlen, nur wenige Kilometer von deren Hotel?

DENKT IRGENDWER EIGENTLICH NOCH NACH? Wieviele Kriegslügen der USA müssen noch aufgedeckt werden, bis auch dem letzten klar ist welches miese Spiel dieses neo-kolonialistische Imperium zur Deckung seines Erdöl-Bedarfs treibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5