Forum: Politik
Syrien-Intervention: Kerry legt Beweise für Chemiewaffeneinsatz Assads vor
REUTERS

Die US-Regierung ist sicher, dass das Assad-Regime Chemiewaffen eingesetzt hat. Außenminister Kerry veröffentlichte einen Geheimdienstbericht, der das beweisen soll. Das syrische Militär bereitet sich schon auf Luftschläge vor.

Seite 4 von 40
blueglacier 30.08.2013, 20:04
30. Wer ist gut, wer böse?

Wer sind diese Rebellen? Säkulare, Demokraten, Terroristen? Wer hat den angeblichen Befehl gegeben? Was erhoffen sich die USA von einem Krieg („Militärschlag“) gegen Syrien? Den Sieg der Guten über die Bösen? Was zur Hölle soll ein Eingreifen nur bringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b5200 30.08.2013, 20:04
31. Invasion Syriens schon lange von den USA geplant

wer es nicht glauben mag, suche bitte im Internet nach der Wortgruppe Libya, Iran, Iraq, Syria, Lebanon (auch Somalia steht auf dem Plan). Es gibt auch eine Rede des frueheren US Generals Clark. Das Video ist, wenn es nicht irgendwann geloescht wird, seit 2011(!) auf Youtube. Wenn man diese langfristige Agenda nicht vergisst, ist die Behauptung Kerry's mehr als zweifelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svenblue 30.08.2013, 20:05
32. Lügen,und nochmals Lügen

Wer so oft lügt wie der President und die Politiker aus der USA, dem glaubt ein auch nur ansatzweise logisch denkender Mensch nicht mehr.

Obama, Busch, Rice und Kerry und diese Konsorten sollen in der Hölle schmoren.

Warum hat Obama immer noch einen Freidensnobelpreis.
Damit wird er Wertlos.

Die Rüstungsindustrie will verdienen, Cash,cash und nochmals cash darum geht es diesem Pack.


Ich schäme mich der gleichen Species an zu gehören.
Die Amerikaner haben in den vergangenen Kriegen genug unschuldige Frauen und Kinder mit ihren ferngesteuerten feigen Waffen getötet.
Das ist unverzeihbar, die nennen es Collateral schaden.

Eindeutig: KEIN KRIEG BITTE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.c.jesse 30.08.2013, 20:07
33. Sollte wohl heissen...

Kerry lügt "Beweise" für Chemiewaffeneinsatz Assads vor. Warum wurde nicht sofort Alarm geschlagen, nachdem der Geheimdienst dieses Gespräch abgehört hat? Oder braucht man wirklich neun Tage um so etwas zu" produzieren", im wahrsten Sinne des wortes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linuslapsus 30.08.2013, 20:07
34. Welche Legitimation?

Hut ab vor dem Britischen Parlament zu seinem Entscheid. Im Gegensatz zu den USA. Mir scheint, da wird seit Monaten krampfhaft nach einem Grund gesucht, um in Syrien militärisch zu inttervenieren. Interessant, die UNO Komission wertet die Resultate noch aus, aber die USA haben "eindeutige Beweise" vorliegen. Mit welcher Legitimation mischen die sich in den Bürgerkrieg ein?? Die sollen zuerst schauen, dass sie ihren eigenen Haushalt in Ordnung bringen anstatt sich in fremde Händel einzumischen und gar einen Flächenbrand mit ungeahnten Folgen zu provozieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmanmk 30.08.2013, 20:09
35. Selten so einen Unsinn gelesen

Zitat von sysop
Die US-Regierung ist sicher, dass das Assad-Regime Chemiewaffen eingesetzt hat. Außenminister Kerry veröffentlichte einen Geheimdienstbericht, der das beweisen soll. Das syrische Militär bereitet sich schon auf Luftschläge vor.
Ich denke mal selbst der Überfall auf den Sender Gleiwitz war deutlich besser inszeniert als die 2 1/2 Seiten völlig unglaubwürdigen Textgeschwafels, welches uns ein gewisser "Benjamin Rhodes" (PDF-Details) präsentiert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmueller0 30.08.2013, 20:09
36. Lassen Sie mich raten...

... gibts dann auch wieder Bilder von verdächtigen LKWs oder so zu sehen?

Obwohl: Die Beweislage ist ja so "klar und schlüssig" dass es auch keinen Sinn macht die Details offenzulegen, da das ja "keine zusätzlich nötigen Beweise erbringen würde".

Wäre das ein Film, würden sich die Kritiker über das schlechte Drehbuch und die miese schauspielerische Leistung beschweren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G-Kid 30.08.2013, 20:10
37. Unglaublich,

Zitat von sysop
Die US-Regierung ist sicher, dass das Assad-Regime Chemiewaffen eingesetzt hat. Außenminister Kerry veröffentlichte einen Geheimdienstbericht, der das beweisen soll. Das syrische Militär bereitet sich schon auf Luftschläge vor.
diese Ignoranz und Überheblichkeit der USA. Warum wurden denn dann überhaupt UN- Inspektoren nach Syrien geschickt? Sie hsben heute ein Krankenhaus besucht, in dem vergiftete syrische Soldaten liegen. Assad wird wohl kaum seine eigenen Sodaten vergiften! C-Waffenverdacht: UN-Inspekteure besuchen Militärkrankenhaus in Damaskus | Politik | RIA Novosti

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carletto 30.08.2013, 20:10
38. Es interessiert mich

Zitat von sysop
Die US-Regierung ist sicher, dass das Assad-Regime Chemiewaffen eingesetzt hat. Außenminister Kerry veröffentlichte einen Geheimdienstbericht, der das beweisen soll. Das syrische Militär bereitet sich schon auf Luftschläge vor.

nach all den Lügen einen feuchten Kehricht was dieses kriegsgeile Personal eines verbrecherischen Regimes da alles aus dem Ärmel zaubert, um den nächsten völkerrechtswidrigen Krieg vom Zaun zu brechen.
Als Obama seine "rote Linie" gezeichnet hat, was klar das diese irgendwann überschritten werden wird. Denn für nichts anderes wurde sie geschaffen. Wer glaubt den nach Afghanistan, Irak, Libyen noch an Zufälle? Nein, das ganze ist ein Plot und jahrelang geplant. Die Sprechblasen der Politikdarsteller interessieren den aufgeklärten und mündigen Bürger nicht mehr, und dienen nur der Irreführung der Massen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbax 30.08.2013, 20:11
39. Was nun?

Zitat von sysop
Die US-Regierung ist sicher, dass das Assad-Regime Chemiewaffen eingesetzt hat. Außenminister Kerry veröffentlichte einen Geheimdienstbericht, der das beweisen soll. Das syrische Militär bereitet sich schon auf Luftschläge vor.
Trotz den gesicherten Erkenntnissen, dass ein Massenmörder so viele Kinder, Frauen und unschuldige Männer vergast hat, gibt es immer noch Leute, die dieses Monster verteidigen. Egal, ob dies bezahlte Leute sind oder nicht, wie kann man sich nur im Spiegel ansehen, ohne vor Scham im Boden zu versinken? Wie kann man nur einen solchen Mörder verteidigen?

Das hat nun Bush und Blair davon, dass sie nur mit Lügen weiterkamen. Und deshalb wird jetzt in einem eindeutigen Fall alles feige hinterfragt. Die Strafaktion hätte viel früher und gemeinschaftlicher erfolgen müssen. Nur weil miese Leute vor Jahren gelogen haben, dürfen tote kleine Kinder nicht ungesühnt bleiben. Und die Russen wollen generell für Syrien stimmen, egal was die Ermittler herausfinden. Es ist widerlich. Wo zum Teufel bleibt die Moral? Sind vergaste Menschen nicht das absolute Signal, um aufzustehen? Wann denn dann? Ab 2000 Opfer, oder 20000?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 40