Forum: Politik
Syrien-Konferenz: Regime und Opposition einigen sich auf direkte Gespräche
AP

Uno-Vermittler Brahimi konnte ein Scheitern der Syrien-Friedenskonferenz in Genf vorerst verhindern. Die Vertreter von Regierung und Opposition werden nun doch direkt miteinander verhandeln. Der Außenminister des Assad-Regimes hatte zuvor schon mit der Abreise gedroht.

Seite 2 von 5
sahnekefir 24.01.2014, 20:44
10.

Zitat von killi
Weshalb verhandeln wenn es keine Einigung geben wird? Assad muss weg. Das ist das Hauptkriterium für eine friedliche Lösung (welche aufgrund der ISIS und Al-Nusra-Front sowieso niemals geben wird). Baath Unterstützer sterben lieber als dass sie Assad absetzen würden.
Ich denke es ist eher anders.
Baath Unterstützer sowie die meisten Minderheiten und auch viele weltliche Sunniten fürchten getötet zu werden wenn das Regime fällt und die Islam-Nazis an die Macht kommen.
Deswegen werden sie nicht aufgeben. Nicht so sehr weil sie so glühende Assad-Verehrer sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamesschreiner 24.01.2014, 20:50
11. nsa-bespitzelung

was ist den das so unatuerlich dabei,deutschland ist doch immer noch in den augen der ammies ein feind fom 2 weldkrieg -germany hat ja bis heute noch keinen friedensfertrag von dehnen,das sind freunde???
schmeist diese basterts raus,raus.raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David67 24.01.2014, 20:52
12. Es ist der Außenminister Syriens

und nicht des Assad-Regimes- ebenso wie Kerry nicht der Außenminister des Obama-Regimes ist.
Mit wlechem Recht glaubt Kerry bestimmen zu können, wer Präsident eines souveränen Landes sein kann und wer nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sahnekefir 24.01.2014, 21:05
13.

Zitat von David67
und nicht des Assad-Regimes- ebenso wie Kerry nicht der Außenminister des Obama-Regimes ist. Mit wlechem Recht glaubt Kerry bestimmen zu können, wer Präsident eines souveränen Landes sein kann und wer nicht?
Na, na, na.
Kerry mein es dich nur gut.
Er hat doch nichts als die Menschenrechte für die syrische Bevölkerung im Sinn. Geostrategische Macht-Politik liegt ihm fern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coldplay17 24.01.2014, 21:06
14.

Zitat von sahnekefir
Und was sollen diese albernen Belehrungen von Kerry? Hinter Assad stehen mit Sicherheit mehr Syrer als hinter dem Nationalkongress oder den Rebellen insgesamt. Auf dieser Konferenz sollte es erstmal um das Aushandeln von Waffenstillständen und die Beendigung externe Einflussnahme gehen. Solange die Saudis dort zigtausende Terroristen und Djihadisten finanzieren (weltweit vermutlich Millionen) kann es sowieso keinen Frieden geben. Das könnte Kerry mal thematisieren. Aber das traut er sich natürlich nicht.
Hinter Assad steht vor allem die Hisbollah. Diese dubiosen Zeitgenossen fördern auch nicht gerade den Frieden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coldplay17 24.01.2014, 21:11
15.

Zitat von sahnekefir
Dem stimme ich zu. Wenn Kerry auf dieser Konferenz mal was gutes tun will, dann möge er die Saudis überreden die Finanzierung ihrer Islam-Terror-Armeen zu stoppen, und zwar weltweit, nicht nur in Syrien.
Hoffentlich schafft es dann der Iran auch, die Hisbollah-Kämpfer
zurückzupfeifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sahnekefir 24.01.2014, 21:24
16.

Zitat von coldplay17
Hoffentlich schafft es dann der Iran auch, die Hisbollah-Kämpfer zurückzupfeifen.
Warum sollte der Iran das nicht schaffen?
Die Hisbollah muss man sicherlich nicht gut finden aber sie ist zweifellos diszipliniert und straff organisiert. Ganz im Gegensatz zu den diversen auf eigene Faust mordenden und marodierenden Djihadisten-Horden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sahnekefir 24.01.2014, 21:27
17.

Zitat von coldplay17
Hinter Assad steht vor allem die Hisbollah. Diese dubiosen Zeitgenossen fördern auch nicht gerade den Frieden !
Wieso "vor allem"?

Und sind Ihnen Berichte über Massaker an Zivilisten oder andere Kriegsverbrechen seitens der Hisbollah in Syrien bekannt, so wie man es täglich von den Rebellen hören muss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5michael5 24.01.2014, 21:32
18. Ein Hoch auf Brahimi

Eine Rakete auf Asad
Viele Raketen auf die ISIS
Verbrüderung der überigen Kräfte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imadhabka 24.01.2014, 22:39
19. Schow

Die Regierungsdeligation vertritt wenigstens ein Teil der syrischen Bevölkerung, aber wen vertritt die sogenannte Opposition?
Die wurde von Saudi Arabien und USA zusammen gestellt.
Die richtige und relativ unabhängige Opposition wurde ausgeladen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5