Forum: Politik
Syrien-Konflikt: Putin und Obama sticheln vor G-20-Gipfel
AP

Kurz vor dem G-20-Treffen stecken die Hauptakteure ihr Territorium ab - und sticheln kräftig: US-Präsident Obama spricht sich demonstrativ für die Rechte von Homosexuellen aus. Kreml-Chef Putin wettert bezichtigt Außenminister Kerry der Lüge.

Seite 12 von 13
hugahuga 04.09.2013, 22:56
110. Das führt uns dazu, dass wir

Zitat von KnoKo
Nur weil Putin im eigenen Land mehr zu sagen hat als der Präsidentendarsteller Obama in seinem, würde ich nicht so weit gehen zu behaupten, Putin sei ein Diktator. Im Übrigen konnten unabhängige Wahlbeobachter im Jahr 2012 keine gravierenden, den Wahlausgang beeinflussenden Ungereimtheiten bez. der demokratischen Präsidentschaftswahl feststellen. Zumindest, wenn ich richtig informiert bin, auch nicht mehr, als es bei den letzten paar US-Wahlen gab. Auch wenn es vielen im "Westen" anscheinend nicht gefällt, weil Sie immer noch in längst überholtem Block-Denken und Gut/Böse-Schemata verharren, aber Putin ist in Russland recht beliebt, weil seine Amtszeiten durch einen steten Aufschwung gekennzeichnet sind. Wie viel davon seiner Politik und wie viel "normalen" ökonomischen Prozessen zuzuschreiben ist, sei einmal dahin gestellt. Tatsache ist jedoch, dass die meisten Menschen hierzulande ein völlig verzerrtes Bild von Russland und Putin haben, welches ungefähr so sehr der Realität entspricht, wie das Bild, was man in einigen Teilen der Welt von Deutschland hat. Allerdings ist die Art und Weise der Berichterstattung einer realistischen Einschätzung auch nicht gerade zuträglich, denn mehr oder weniger subtil versucht man seit Jahr und Tag den Status Quo zu wahren, denn die Angst vorm "bösen Russen" hat immer schon ganz gut geholfen, wenn's zu Hause mal nicht so rund lief. Das geht bereits im Kleinen los, wenn hier im Eingangstext von Obama als US-Präsident (der Gute) gesprochen wird und man Putin abschätzig als Kreml-Chef (der Böse) tituliert.
uns noch mehr des Unterschiedes von ,öffentlicher Meinung' und ,veröffentlichter Meinung' bewusst werden sollten.

Die meisten Schreiberlinge fürchten um ihren Job und bleiben deshalb ,auf Linie'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krux 04.09.2013, 22:57
111.

Zitat von shopkeeper
ist der alte KGB Scherge Putin geworden. Eine ehrliche Haut, der den verlogenen Amerikanern endlich mal die Meinung geigt, nicht wahr? Also: ab sofort kein Englischunterricht mehr, sondern an der Schule wird Russisch gelehrt. Und den nächsten Urlaub machen wir dann nicht in Kalifornien, sondern in Tschetschenien, gell? Soll ja auch schön sein ...
Wahrscheinlich haben beide Gründe für ihre Haltung, von denen sie uns nichts erzählen. Aber Putin kommt auch für mich ehrlicher rüber. Hm. Vielleicht sollte ich tatsächlich mal nach Petersburg fahren. Soll wirklich sehr schön sein dort. Und ein paar Sprachkenntnisse schaden bei so einem Urlaub ja auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 04.09.2013, 23:05
112. Wie verlogen ist das denn - da fehlen einem

Zitat von Heike111
er hat zu Recht Angst, und er will einfach nie wieder, dass die Menschen da Raketen aus Gaza kriegen. Derzeit haben sie keine Raketenangriffe, und Netanjahu will nicht wieder dahin. Schon gar nicht durch Syrien. Er hat Angst, und sie ist mehr als berechtigt. Denn er hat satt, dass israelische Frauen in Luftschutzbunkern ihre Kinder gebären. Aber davon will diese gerechte Welt nichts sehen. Natanjahu hat einfach nur eins, Angst.
die Worte. Und wenn ich mal ergänzen darf:

Anscheinend hat Netanjahu auch Angst vor der Stille - nämlich der Stille im Westjordanland. Deshalb lässt er es mit friedlichen israelischen Siedlern zu neuem Leben erwecken. Ironie off

Netanjahu ist einer, wenn nicht der aggressivste Politiker der Gegenwart.
Ihm gebührt - noch vor vielen anderen - ein sicherer Platz in den Haag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heike111 04.09.2013, 23:15
113. @sozialminister

bombt Israel andere Länder kaputt? Die Wahrheit ist dieses Land wurde angegriffen, sie müssen weit weit zurück suchen, wenn sie wissen wollen wann überhaupt das erste Mal. Vertrieben wurden sie egal, wann und beinahe von wem? Es muss wohl einen Grund dafür geben, dass dieses Volk sich ewig für alles was es tun will, vor der Welt in einer Art und Weise verantworten muss, wie keines sonst. Es ist ihnen ein leichtes sich hin zu stellen, und zu sagen Israel kennt nur Gewalt. Ich habe hier geschrieben, dass Israels Angst hat. Und wissen sie warum? Es wird angegriffen werden, und es gibt aber welche die es nicht die Bohne schützen wollen. Israel Schuld geben, kann die halbe Welt oder wie? Schon klar. Israel hat Angst, lange lange, beinahe eine Ewigkeit. Und es bombt nirgends von sich aus rum. Es schluckte Jahre Jahre Raketen aus Gaza. Und keiner sagt, geht nicht oder wie. Ja, ganz genau, keiner sagt was. Haben sie eine Vorstellung davon, wie es ist jedes Jahr Raketen ins Land zu kriegen? Sollte mal eine auf ein anderes Land fliegen, dann wäre das Grschreie gross. Ach nein, aber wenn das in Israel passiert, ist das o.k. was. Es gibt sogar welche die sich noch wundern, wenn dieses Land sich wehrt? Ja, die gibt es zu Hauf. Vielleicht stellen sie sich mal vor, wie es ist 6 Jahre lang ständig Raketen ins Land zu kriegen. Und? Wie ist der Gedanke? Israel hat das geschluckt, Jahre Jahre aber Jahre lang. Und dann kommt hier ein sozialminister, und verdreht die Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vielgestaltigist 04.09.2013, 23:20
114.

Zitat von derzweckentfremder
Schon wieder tun die Amerikaner so, als würde es ihnen um Menschlichkeit gehen und gaukeln uns vor, das sie bessere Menschen seien. Das ist eine so unglaubliche Heuchelei. In wirklichkeit kotzt es sie an, das Assad noch an der Macht ist. Nur darum geht es.
Wieso machen sich die Amis eigentlich nicht für ein UN-Mandat gegen die Al-Kaida-Terroristen und andere Extremisten stark, die die syrische Regierung stürzen und gegebenenfalls einen gegen Israel gerichteten Kalifatsstaat gründen wollen?
In Afghanistan, Irak, im Jemen oder auf dem Sinai geht es doch auch gegen die, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kadelbürger 04.09.2013, 23:35
115. Amerika braucht immer wieder einen

Bin ich froh, daß es einen Putin gibt. Der hat keine Angst vor den Amis.
Bravo, Putin !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlomari 04.09.2013, 23:51
116. Ehrlich

Zitat von Heike111
er hat zu Recht Angst, und er will einfach nie wieder, dass die Menschen da Raketen aus Gaza kriegen. Derzeit haben sie keine Raketenangriffe, und Netanjahu will nicht wieder dahin. Schon gar nicht durch Syrien. Er hat Angst, und sie ist mehr als berechtigt. Denn er hat satt, dass israelische Frauen in Luftschutzbunkern ihre Kinder gebären. Aber davon will diese gerechte Welt nichts sehen. Natanjahu hat einfach nur eins, Angst.
Dieser Beitrag zeigt wie tief das Niveau hier im Forum gesunken ist.
Waren Sie schon jemals in Israel?
Die Israelis sitzen also den ganzen Tag in Luftschutzbunkern und warten auf den Erstschlag ?
Wovon träumen Sie Nachts?
Befassen Sie sich erst mal was Natanjahu schon alles prophezeit hat.
Das ist ein Kriegstreiber allererster Güte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joker22 05.09.2013, 00:46
117. Aber waren Sie schon einmal...

Zitat von shopkeeper
ist der alte KGB Scherge Putin geworden. Eine ehrliche Haut, der den verlogenen Amerikanern endlich mal die Meinung geigt, nicht wahr? Also: ab sofort kein Englischunterricht mehr, sondern an der Schule wird Russisch gelehrt. Und den nächsten Urlaub machen wir dann nicht in Kalifornien, sondern in Tschetschenien, gell? Soll ja auch schön sein ...
...in der Kamschatka?
Die Gastfreundlichkeit der Russen koennen Sie jedoch auch woanders in diesem grossen Lande kennenlernen. Ich war oefter im Stillen ueber die "Streifzuege" meines doch recht armen alten Herrn ganz schoen beschaemt, obwohl ich nach 1945 geboren wurde. Ueber 15 Millionen tote Russen. Kennen Sie den Videoclip auf dem ein kleiner Hosenmatz zu sehen ist, der von deutschen Soldaten immer wieder grob daran gehindert wurde, zu seiner russischen Mutter zu laufen? Entschuldigen Sie die Aufrechnung, aber Deutschland war ein gefaehrlicher Aufentsort fuer zig-tausende und Sie zeigen vom deutschen Wohnzimmer aus mit Ihrem Finger auf Tschetschenien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alphabeta 05.09.2013, 01:04
118. Überheblichkeit

Zitat von carolian
Dann würde offenbar werden, dass Sie keine haben.
Sie wissen weniger, als Sie glauben und haben zuwenig Phantasie , um zu verstehen, was ich meine. Haben Sie noch nie die Gedanken Ihrer Mitmenschen lesen lönnen? Für mich ist das etwas alltägliches. Insofern kann ich oft Gedanken "sehen". Peinlich finde ich die tunnelsichtige Überheblichkeit, mit der sie sich hier geoutet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schutzpatron 05.09.2013, 09:20
119. Wirklich?

Zitat von Heike111
da haben sie Recht, davon kommt das. Man hat dann kein Recht auf Leben. Ihr Satz passt auf noch wen. Auf Assad, nur vertreibt er Menschen aus ihrer eigenen Heimat. Und warum soll Israel ruhig schlafen gelle? Warum also will man sie weghaben wo sie leben? Haben sie eine Antwort?
Es ist doch eher so:
Assad mit seinen Aleviten nebst den Christen und Schiiten und sunnitische Assad-Anhänger sollen von
den Islamisten-Terroristen-Rebellen "entsorgt" werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 13