Forum: Politik
Syrien-Krieg: Russische Luftwaffe bombardiert Ziele in Palmyra
AP

Russische Kampfjets haben Ziele in der Ruinenstadt Palmyra angegriffen. Laut syrischem Staats-TV galt der Luftschlag den Terroristen des IS.

Seite 1 von 20
OBender 06.10.2015, 14:00
1.

Ui, die USA haben bei Bombardierungen 1000 IS-Kämpfer getötet und dabei wurde kein einziger Zivilisten verletzt. Und die Russen fange erste an und schon gibt es unzählige zivile Opfer. Woran das wohl liegt mag, möglicherweise gibt es in Syrien garkeine IS-Kämpfer mehr sondern nur noch Zivilisten und gemäßigten Oppositionelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nahrungskette 06.10.2015, 14:06
2. ...na also...

können nur die Russen. Die USA wollten wohl nicht.
Ein Schelm der Böses dabei denkt!.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 06.10.2015, 14:09
3.

Zivilisten getroffen?
Diese Frage wurde bei amerikanischen Angriffen in Syrien noch nie gestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sam07 06.10.2015, 14:09
4. Endlich Klarheit

Gut, dass wir nun bei der Gemengelage in Syrien wissen: Die USA bekämpfen die Bösen, die Russen die Guten. War nicht anders zu erwarten.
Übrigens:Bombardierungen können nicht "einschlagen", nur Bomben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter 4711 06.10.2015, 14:14
5. IS und Palmyra

In einem muß man den Russen recht geben, in Palmyra werden sie IS-Terroristen antreffen, weil die dort die antiken Denkmäler zerstören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasSchweiz 06.10.2015, 14:15
6.

Zitat von OBender
Ui, die USA haben bei Bombardierungen 1000 IS-Kämpfer getötet und dabei wurde kein einziger Zivilisten verletzt. Und die Russen fange erste an und schon gibt es unzählige zivile Opfer. Woran das wohl liegt mag, möglicherweise gibt es in Syrien garkeine IS-Kämpfer mehr sondern nur noch Zivilisten und gemäßigten Oppositionelle.
Das weiss man ja gar nicht, ob es wirklich so ist, auch wenn das auf SPON so geschrieben steht. Das ist nur das, was die USA, NATO, "gemässigte Oppositionelle" etc. behaupten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerSchmiedmann 06.10.2015, 14:17
7.

Zitat von OBender
Ui, die USA haben bei Bombardierungen 1000 IS-Kämpfer getötet und dabei wurde kein einziger Zivilisten verletzt. Und die Russen fange erste an und schon gibt es unzählige zivile Opfer. Woran das wohl liegt mag, möglicherweise gibt es in Syrien garkeine IS-Kämpfer mehr sondern nur noch Zivilisten und gemäßigten Oppositionelle.
Haben Sie einen Beleg für Ihre These von den "1000 IS-Kämpfer getötet und dabei wurde kein einziger Zivilisten verletzt"?
Bisher kam es, gelegentlich, ab und an, wie gerade in Kundus zu "marginalen Kollateralschaden", soweit ich weiß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joinber 06.10.2015, 14:17
8.

Zitat,,Der Westen wirft Russland daher vor, mit dem Einsatz vor allem Machthaber Assad stützen zu wollen,, Ich weiß nicht was der Westen sonst erwartet hat mit dem Einsatz der Russen in Syrien. Russland hat mit Syrien Verträge und soweit ich weiß ist die momentane Amtierende Regierung unter Assad
Noch im Amt und hat die Russen um Hilfe gebeten. Also kann man ganz Locker im Westen bleiben den alle wussten vorher sehr genau was die Russen dort Vorhatten. Nämlich Assad zu retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurzschlussingenieur 06.10.2015, 14:18
9. Quellen?

"Immer wieder wurde offenbar wahllos bombardiert, oft wurden Zivilisten getroffen." Gibt es dafür verlässliche Quellen? Irgendwelche "Syrischen Aktivisten" oder lächerlichen "Beobachtungsstellen für Menschenrechte" zählen nicht. Sind die Berichte gemeint die vor der eigentlichen Bombardierung veröffentlicht wurden? Oder die zu deren Beweis ein einige Monate altes Bild veröffentlicht wurde? Warum sollte man eigentlich dem "Feind" also den Terroristen glauben? Und warum werden mögliche Zivile Opfer durch Russland (die es früher oder später definitiv geben wird) bedeutend stärker thematisiert als definitive Opfer der USA? Oder der Türkei? Oder die welche die Saudis im Jemen verursachen? Warum hört man immer nur von irgendwelchen anonymen Quellen? Das ist doch das gleiche Spiel mit wie mit den Fassbomben, oder der unsichtbaren russischen Armee in der Ukraine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20