Forum: Politik
Syrien-Krieg: US-Militär will notfalls auch Assads Armee bombardieren
AP/dpa

Vom US-Militär ausgebildete Rebellen sollen in Nordsyrien eine Sicherheitszone errichten. Das Pentagon will die Aufständischen nicht nur vor dem "Islamischen Staat" schützen - notfalls will die Luftwaffe auch Angriffe der syrischen Armee abwehren.

Seite 5 von 7
Velociped 03.08.2015, 10:17
40. Völkerrecht und gleiche Massstäbe?

Die Türkei bombardiert Dörfer im eigenen Land. Der Krieg gegen Assad wird genau damit begründet, dass er (sicherlich in deutlich grösserem Umfang) das gleiche macht.
Der Norden Syriens und Iraks ist Kurdengebiet. Hier sind die moderaten oder nicht so moderaten Islamisten Besatzer und nicht Einheimische.
Im Ergebnis hatten dort die Kurden von Assad wenig zu befürchten. Sowohl Assad als auch der Irak haben den Kurden da eine gewisse Autonomie gewährt - auch und vielleicht nur weil sie im Land grössere Probleme hatten. Die Kurden werden nun jedoch von 3 Seiten völkerrechtswidrig angegriffen: ISIS, der Türkei und jetzt auch noch von sogenannten "moderaten" Rebellen.

Beitrag melden
maki1961 03.08.2015, 10:19
41. westliche werte???

sind bomben und krieg westliche werte??
da werden von einer seite kurden unterstützt und von der türkei wieder bombardiert schöne westliche welt.
ich bin froh in der freien westlichen welt zu leben und hoffe das es nicht auf uns und auf unserer füsse fällt.

Beitrag melden
Rezessionist 03.08.2015, 10:20
42. Was Amerika aus der Geschichte gelernt hat?

Nichts. Gar nichts.
Bewaffnung von Rebellen um die Interessen der USA zu schützen? Oder, wie züchte ich mir die Terroristen von morgen?
In Amerika sind nur außenpolitische Volldeppen am Werk. Schlimmer gehts nicht.

Beitrag melden
amirabbas26 03.08.2015, 10:24
43. genau 56

mehr wollen nicht. In syrien ist es nunmal nicht leicht nicht religiöse irre zu finden die gegen Assad sind deswegen sind es erst 56 haha

Beitrag melden
UweKette 03.08.2015, 10:26
44. Die territoriale Integrität

von Syrien wird damit eindeutig verletzt und mit Waffengewalt durchgesetzt. Was sagt das Völkerrecht dazu, wo bleibt der Aufschrei der EU? Aber die USA haben immer recht, oder? Russland sollte von ihnen lernen und sie kopieren, das kann doch nur richtig sein, oder? Z.B. könnte RU den Donbass in UA auch zur Sichheitszone deklarieren und mit ihrer Luftwaffe schützen...

Beitrag melden
nightwatchman 03.08.2015, 10:27
45. Was stimmt denn nun ?

Am 19.06. gab's hier einen Bericht darüber, dass die USA plante, ca.5000 syrische Freiwillige militärisch für den Kampf sowohl gegen Assad als auch gegen den IS auszubilden. Laut SPON klagten die Militärs darüber, dass es nicht genug Freiwillige gab, die diese " Bedingung " ( also gegen Assad UND IS kämpfen zu wollen ). Jetzt lese ich hier, dass die gesuchten Freiwilligen laut USA ausdrücklich NICHT gegen Regierungstruppen kämpfen sollen. Ja was stimmt denn nun ???

Beitrag melden
BettyB. 03.08.2015, 10:37
46. Notfalls?

Wer hat da nicht das Gefühl, dass "Not am Mann" ist, auch wenn es nur um Herrschaftsansprüche der USA geht?

Beitrag melden
kral1905 03.08.2015, 10:39
47. Deutschland hinter der USA

Es ist schon merkwürdig, dass man mit dem Finger immer wieder auf andere Länder zeigt, obwohl Deutschland die USA bei allen Eingriffen und Entscheidungen voll unterstützt und somit kein bisschen besser ist.
Nicht die Türkei entscheidet, wenn es um Syrien geht, sondern die USA und die Türkei befolgt die Befehle, genau so tut es auch Deutschland.
Assad mag ein Diktator sein und viele schlechte Taten begangen haben, doch wenn man ein vorher-nachher Vergleich aufstellt, wünscht man sich Assads-Syrien zurück, so schlimm ist die heutige Situation in Syrien.
Die USA hat mit allen Mitteln versucht Assad zu stürzen und ist der Hauptverantwortliche dieser Lage und die, die die USA voll unterstützen und keine klare Position beziehen, sind mitverantwortlich, dazu gehört die Türkei aber auch Deutschland.
Da fragt man sich: Wer hat Syrien, Irak und Libyen zerstört ?
Waren es die Diktatoren oder doch eher die USA und ihre Verbündeten?

Beitrag melden
werner.szymzek 03.08.2015, 10:52
48. nun

Zitat von maki1961
sind bomben und krieg westliche werte??
ich fürchte, ja.

Beitrag melden
puc 03.08.2015, 11:20
49. Luftnummer notfalls auch Assads Armee bombardieren

daraus wird sicherlich wieder nichts. Weder die rote Linie Massenvergasung hatte ernstzunehmende Konsequenzen für den Schlächter von Damaskus, noch das US-Unterstützungsprogramm für die Rebellen beinhaltet einen Hauch von realistischer Umsetzbarkeit.

Das ist mal wieder eine Luftnummer - und Assad kann den sog. Islamischen Staat in Sachen Menschenmassenschlächterei weiterhin weit in den Schatten stellen.

Beitrag melden
Seite 5 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!