Forum: Politik
Syrien-Krise: Britische Opposition bremst Camerons Kriegskurs
DPA

David Cameron hat für ein schnelles Eingreifen in Syrien getrommelt, doch jetzt muss Großbritanniens Premier seinen Kurs anpassen: Die Opposition weigert sich, im Parlament über einen Militärschlag ohne Uno-Mandat abzustimmen.

Seite 1 von 16
unwichtig23 29.08.2013, 16:55
1. ein bravo an das britische Parlament!

Sieh an sieh an......keine Zustimmung und Herr Cameron lässt die "Hose" runter: "Cameron räumte allerdings ein, dass es keine eindeutigen Beweise dafür gebe, dass Syriens Machthaber Baschar al-Assad den mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz anordnete."
Und genauso sieht es aus. Ich bin kein Fan von Assad, aber die Beweislage aus früheren Zeiten (Irak - Brutkasten usw) sind heute plötzlich wieder ganz greifbar! Und weder die Amerikaner noch die Briten (ausnahmslos die normale Bevölkerung) wollen schon wieder einen Krieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürger_prollmann 29.08.2013, 16:59
2. So, so ... es gehe um Menschenleben

Menschenleben oder die Gesundheit der menschen spielen doch gar keine Rolle. Die Beweislage ist dürftig, aber so etwas lässt sich hinter noch regeln. Im Irak hat man ja Erfahrungen gesammelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nopolemik 29.08.2013, 17:01
3. Wer war der Täter?

Zitat von sysop
David Cameron hat für ein schnelles Eingreifen in Syrien getrommelt, doch jetzt muss Großbritanniens Premier seinen Kurs anpassen: Die Opposition weigert sich, im Parlament über einen Militärschlag ohne Uno-Mandat abzustimmen.
Bei den ganzen künstlich aufgekochten Emotionen darf man nicht vergessen, dass wir gar nicht wissen, wer das Giftgas überhaupt zu verantworten hatte.
Waren es die Rebellen, und diese werden unterstützt von den Arabern, Briten, Franzosen, und von wem noch - dann hätten diese ja das Giftgas von ihren Unterstützern.
Also jetzt in die falsche Richtung "bestrafen", vergrössert doch das angerichtete Unheil um Einiges.
Vielleicht sehen wir bislang nur Krokodilstränen.
Deshalb muss der wahre Täter sicher ermittelt werden, wollen wir in Zukunft in einer fairen Welt leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krasmatthias 29.08.2013, 17:01
4.

Zitat von sysop
David Cameron hat für ein schnelles Eingreifen in Syrien getrommelt, doch jetzt muss Großbritanniens Premier seinen Kurs anpassen: Die Opposition weigert sich, im Parlament über einen Militärschlag ohne Uno-Mandat abzustimmen.
Es gibt sie doch, die Weisen und vorausschauenden Männer und Frauen. Meine Hochachtung vor denjenigen, welche eindeutige Beweise für die Verantwortung am Giftgasangriff erwarten bevor sie die Raketen starten lassen, um noch mehr unschuldige Menschen zu töten. Danke für ein bischen Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerwenzel 29.08.2013, 17:02
5. Das Problem bei fast allen Säugetierarten

ist die sinnvolle Verwendung der Jungmännchen und Männchen. Der Islam hat als einzige Religion erlaubt, dass diese Männchen ihre Aggressionen ausleben dürfen und dafür auch noch höchste Anerkennung einheimsen. Die Engländer schicken gewohnheitsmäßig diese Typen in den Krieg, wenn die Wirtshausschlägereien überhand nehmen. Ein andere plausible Erklärung, weshalb die Briten auch nur riskieren, dass sich einer ihrer Soldaten in Syrien die Haxen verstaucht, gibt es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mesopotamien00 29.08.2013, 17:03
6.

In Wahrheit wird die Luft für die Briten in Sachen schuldenkrise immer dünner ,jeder weiß das sie eigentlich garnicht mehr in der Lage sein dürfen Krieg zu führen ,oder Kostenspielige militärschläge !! Es sei denn die Amis füllen den kriegstopf der Briten mit ihren selbst gedrucktem Geld :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 29.08.2013, 17:04
7.

Zitat von sysop
David Cameron hat für ein schnelles Eingreifen in Syrien getrommelt, doch jetzt muss Großbritanniens Premier seinen Kurs anpassen: Die Opposition weigert sich, im Parlament über einen Militärschlag ohne Uno-Mandat abzustimmen.
Da legt Cameron ja eine Vollbremsung hin. Aber schön zu sehen das er zur Vernunft kommt, da er selber einsieht das die Beweislage eben nicht so 100% ist wie er es ja noch gestern behauptet hat. Aber hätte er nicht vorher mal ein bischen (ja da fehlt ein s) denken können? Aber schön das damit zumindestens die Präsenz des britischen Abhörskandals reduziert wurde. ;) Ach ja Politik ist was lustiges.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 29.08.2013, 17:05
8. Unglaublich ...

Zitat von sysop
David Cameron hat für ein schnelles Eingreifen in Syrien getrommelt, doch jetzt muss Großbritanniens Premier seinen Kurs anpassen: Die Opposition weigert sich, im Parlament über einen Militärschlag ohne Uno-Mandat abzustimmen.
das Parlament folgt dem Lord of War nicht.Heinrich der Achte hätte da gleich einige von diesen feigen Gestalten in den Tower werfen lassen.
Rule Britania !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolian 29.08.2013, 17:05
9. Camion macht sich lächerlich

Die englische Opposition nutzt seine gegenwärtige geistige Verwirrtheit aus, um ihn nach allen Regeln der politischen Kunst vorzuführen.
Funktioniert noch, die Demokratie in England.
Und dafür holte Cameron die Abgeordneten aus dem Urlaub. Dass die ihm einen überbraten können. Der ist wirklich nicht mehr bei sich.
Szenen wie bei Monty Phython.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16