Forum: Politik
Syrien-Krise: Das Ende der Uno
AFP

Syrien brennt, die Uno zaudert: Das Scheitern der Weltgemeinschaft im Angesicht der eskalierenden Katastrophe ist nicht nur eine Konsequenz verkalkter Strukturen. Es ist eine historische Schande.

Seite 6 von 16
rwinter77 07.10.2015, 07:55
50. Versagen der UNO?

In den letzten Jahrzehnten sind wir mehrmahls Zeugen einer "versagenden UNO" geworden, beim Irak-Krieg ohne UNO-Mandat, in Ruanda und zuletzt in Libyen, wo ein UNO-Mandat schamlos überzogen wurde. Ganz zu schweigen von den vielen Vetos der USA, wenn es um Israels Palästina-Politik ging. Die Schwächung der UNO war doch Programm unter George W. Bush, also was soll das Geheule? Steht denn hinter der geforderten Reform des Sicherheitsrates mehr als der Versuch, die Hegemonie des "Westens" festzuschreiben? Syrien ist sicher eine große Tragödie, aber der "Westen" hat diese durch bewaffnete Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates noch befeuert. Wenn also eine Reform, dann eine, die auch in solchen Fällen kleineren Staaten die Möglichkeit gibt, ihre Rechte gegen die großen durchzusetzen!

Beitrag melden
universalinfidel 07.10.2015, 07:56
51. Unreflektiert und Realitätsfern

Ein weiterer Beitrag von einem der auszog seine Weltfremde Einschätzung als das Ideal der Menschheit zu verkaufen.
Assads Regime sorgte für Stabilität in der Region. Weniger Tote, weniger Unterdrückung weniger Horror und weniger Flüchtlingsströme.
Die Amerikaner haben dieses Gefüge zerstört und keiner hat den Horror kommen sehen? Doch. Viele haben es kommen sehen doch in der journalistischen Rosa Wolke Elite offenbar niemand. Das ist der Skandal.

Beitrag melden
arnsloth 07.10.2015, 07:56
52. Die UNO schläft?

Richtig, sonst hätte sie längst die USA, Türkei,u.a verurteilen müssen, die sich selbst ermächtigt haben, in die inneren Angelegenheiten Syriens einzugreifen.

Beitrag melden
CommonSense2006 07.10.2015, 07:58
53.

Wie, lieber Herr Pitzke, wäre denn die UNO in der Lage, die armen Zivilisten zu schützen? Wenn die Russen in Syrien nichts täten, würde es ihnen besser gehen? Könnte die UNO die Exekutionen von Zivilisten und Kriegsgefangenen durch den IS verhindern? Würde die UNO ihre eigenen Truppen schicken (die sie derzeit nicht hat) und würden die dann etwa ohne Luftunterstützung am Boden gegen den IS kämpfen, um bloß keine Zivilisten versehentlich zu töten?
Bleiben wir doch mal in der offiziellen Terminologie der UNO: Die legitime Regierung Syriens hat eine befreundete Regierung um militärische Unterstützung im Kampf gegen irreguläre Aufständische gebeten und erhalten. Was ist daran eine Schande? Die USA und Frankreich bombardieren dagegen in Syrien ohne Genehmigung der legitimen Regierung.

Beitrag melden
von111derletzte 07.10.2015, 08:00
54. Why

Die USA haben weit über 100 Resolutionen zum Thema Israel blockiert.
Weitere 226 wurden verabschiedet und Israel siedelt z.B. fleissig weiter auf palästinensischem Boden.

Nun auf die Idee zu kommen, dass die Mängel dieses Konstrukts UNO gerade an der Syrienkrise deutlich würden, ist doch genauso verschlafen wie dieser Debattierclub, oder Propaganda.

Andererseits gab es auch erfolgreiche Aktionen unter UNO-Mandat.

Scheint so, dass in den Medien ein Wettbewerb im dämlichtsen Russland-Bashing stattfindet, wodurch "man" wohl glaubt oder hofft, die wachsenden Vorbehalte in der Bevölkerung gegenüber der US-Politik der vergangenen 20 Jahre aufhalten zu können. Armselig.

Beitrag melden
luckylurker 07.10.2015, 08:00
55.

Anscheinend ist Ihnen Herr Pitzke entgangen dass bereits 1999 durch den Alleingang der NATO im Kosovo-Konflikt das Ende der UNO eingeleitet wurde. Dann war noch die ominöse Begründung für den Irak-Krieg, auch von der NATO/US initiert.

Was war nochmals in Libyen? Das gleiche.

Beitrag melden
kurzschlussingenieur 07.10.2015, 08:01
56. Zahnloser Tiger

Die UNO hat sich entmachtet. Sie hat bewiesen, dass sie nichts, garnichts gegen illegale Angriffskriege unternimmt. Wo waren die Sanktionen gegen die USA? Wo sind die Sanktionen gegen Israel? Lesen Sie doch einmal die Rede von Putin und vergleichen Sie sie mit der Obamas. Der Allmachtsanspruch der Amerikaner ähnelt immer mehr dem, welchem unsere Vorfahren erlegen sind. Putin benennt die Probleme zumindest klar. Warum kann man so etwas wichtiges wie wegweisende Reden nicht einmal in voller Länge hier gegenüberstellen? Meinen Sie der Bürger wäre überfordert? Warum muss man hier stattdessen irgendwelchen ... über TV Sendungen, den 100ten Trainerwechsel usw. lesen ?

Beitrag melden
ihawk 07.10.2015, 08:03
57. Dieser Kommentar kommt 14 Jahre zu spät

Dieser Kommentar hätte geschrieben werden sollen, als die USA Afghanistan überfallen hat oder spätestens als die USA den Irak zerstört hat.

Beitrag melden
sola bona 07.10.2015, 08:04
58. Und wer ...

ist mal wieder der Spiegel-Schurke No. 1?
Der Leser weiß es natürlich subito:
's ist Russland!

Beitrag melden
joppop 07.10.2015, 08:05
59. Vorher

Nach der errichtung der UNO hat es mehr kriege gegeben als vorher.

Beitrag melden
Seite 6 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!