Forum: Politik
Syrien-Krise : Deutschland zahlt 500 Millionen Euro für Flüchtlingshilfe
DPA

Millionen Menschen fliehen in den Libanon, nach Jordanien und in die Türkei - der Hilferuf dieser Staaten war nun erfolgreich: Berlin zahlt zur Bekämpfung der Not eine halbe Milliarde Euro. Eine Steigerung ist das aber nicht.

Seite 1 von 7
Musashi01 28.10.2014, 18:31
1. Na ja, wir haben es ja

War da nicht gerade ein Artikel in SPON der davon sprach, dass jeder 6. Deutsche in Armut lebt? Aber wie gesagt, sind ja Deutsche also per se Böse. Da zu helfen ist ja rechtspopulistisch, wenn nicht sogar faschistoid. Hauptsache wir laden noch mehr Kriminelle und Terroristen ein hier her zu kommen.

Beitrag melden
oldhenry49 28.10.2014, 18:34
2. Es wäre

ja schön,wenn das Geld wirklich bei den Flüchtlingen ankäme.
Aber aufgrund der Erfahrungen bisher, wohl eher nicht.
Da werden sich wieder einige die Taschen stopfen und das Elend der Menschen bleibt.

Beitrag melden
ohjeeeee 28.10.2014, 18:38
3. Jeder 6. Deutsche verarmt

Würde mich freuen, wenn die deutsche Regierung sich zur Abwechslung mal um die eigene Bevölkerung kümmert als Mutter Theresa für die Welt zu spielen. Hier werden evtl. auf Druck aber sicher aus Eitelkeit kurz 500 Mio verteilt. Diese Regierung ist für unsere Bevölkerung schlimmer als pest und Cholera zusammen. Vielleicht reichen das nächste mal auch 300 Mio und den Rest gebt ihr den verarmten Kindern hier, ihr..... in Berlin

Beitrag melden
karl74 28.10.2014, 18:38
4. Absolute madness

German tax money belongs in Germany for German people.

Beitrag melden
pauschaltourist 28.10.2014, 18:39
5.

Warum zahlen zu forderst nicht die Staaten, welche den Bürgerkrieg gegen Assad ausdrücklich begrüßten und unterstützen?

Die Bewältigung der aus diesem Krieg resultierenden Flüchtlingsströme sollten von den USA, Saudi-Arabien, Katar, Großbritannien, Frankreich und vor allem der Türkei finanziert werden.

Beitrag melden
kobmicha 28.10.2014, 18:39
6. ..sie haben ja so recht aber..

Wahrscheinlich wird das Forum hier ganz schnell wieder geschlossen..
Weil ihre Äußerung ja "Regierungskritisch" ist.
Und die SPON Zensur zuschlägt.

Beitrag melden
zompel 28.10.2014, 18:40
7. Steinheinz steht da in Tradition

Zitat von Musashi01
War da nicht gerade ein Artikel in SPON der davon sprach, dass jeder 6. Deutsche in Armut lebt? Aber wie gesagt, sind ja Deutsche also per se Böse. Da zu helfen ist ja rechtspopulistisch, wenn nicht sogar faschistoid. Hauptsache wir laden noch mehr Kriminelle und Terroristen ein hier her zu kommen.
mit unseren anderen ehrmaligen Aussenminister. Reist und wirft mit Steuergeldern um sich. Hier verarmt alles, aber wir verteilen in fremden Ländern. Ich hoffe das man diese Typen mal zur Verantwortung zieht.

Beitrag melden
mal so mal so 28.10.2014, 18:40
8. flüchtlinge aufnehmen,

flüchtlingshilfe bezahlen,
den amis (hauptverursacher aller krisen auf dieser erde) weiter in den hintern kriechen und fresse halten.
danke danke danke!

Beitrag melden
dedoors 28.10.2014, 18:41
9.

Für ein Land dieser wirtschaftlichen Stärke sicher machbar - nur...

Die Frage ist wozu?

500 Mio Euro für einen Krieg, der in 2,3,5 Jahren vorbei ist, weil alles Parteien "fertig sind" und sicher noch locker (ganz locker) das dreifache und zehnfache oder zwanzigfache kosten wird? Weil dämliche Betonköpfe Vakuum im Kopf haben?

Welch ein Irrsinn. Die Milliarden $ werden verbrannt" für Elend , Leid, Armut und Tod.

Und am Ende geht es keiner Partei besser und wie nach jedem Krieg wird man sich fragen - "WARUM"?

Der Mensch scheint wirklich ein dummes Wesen zu sein.

Wem oder was soll das etwas bringen ?

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!