Forum: Politik
Syrien: Rebellen bejubeln Eroberung der ersten Großstadt im Osten
REUTERS

Es ist die erste Großstadt in den Händen der Rebellen im Osten Syriens: Die Aufständischen haben eigenen Angaben zufolge Rakka eingenommen - ein "entscheidender Sieg" gegen Assad. Sie zerstörten dabei eine Statue von Baschar al-Assads Vater.

Seite 4 von 4
franz.a 05.03.2013, 18:03
30.

Zitat von jested_echo!
Also, wer auch nur ein bisschen denken kann,
Wer kann das schon?
Zitat von
der merkt, das an dieser Geschichte so einiges Nicht stimmen kann!
Genau, die eroberte Stadt liegt gar nicht in Syrien!
Zitat von
Ich kann es mir nur so erklaeren,
Grimms Märchenstunde? Wozu brauchen Sie überhaupt eine Erklärung, die Sie sich ohnehin nur aus den Fingern saugen können?
Zitat von
das diese Stadt so nahe an der tuerkischen Grenze liegt, das dort ueberhaupt keine syrischen Soldaten stationiert waren!
Klar, es kann nicht sein, was nicht sein darf. Jemand hat die Stadt über Nacht ein paar Kilometer verlegt. Syrische Soldaten würden doch nie nie auf friedliche Landsleute schießen!

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hape1 05.03.2013, 19:32
31. ...

Zitat von sysop
Es ist die erste Großstadt in den Händen der Rebellen im Osten Syriens: Die Aufständischen haben eigenen Angaben zufolge Rakka eingenommen - ein "entscheidender Sieg" gegen Assad. Sie zerstörten dabei eine Statue von Baschar al-Assads Vater.
Wieder das selbe Spiel. Über 500.000 Menschen fliehen vor den Krieg in einer bis dato von der syrischen Regierung kontrollierten Stadt.

Dann kommt die "Zwangsbefreiung" durch die sog. "Aktivisten".

Und dann beginnt das sterben....

"Opposition: Syrische Armee bombardiert Provinzhauptstadt Raka"

Syrien: Syriens Luftwaffe bombardiert Stadtzentrum

Diese "Aktivisten" ziehen mal eben 800.000 Syrier in einen (von den Bürgern) ungewollten Krieg.

Und es gibt hier tatsächlich Foristen, die das "toll" finden.

Völlig krank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.a 05.03.2013, 19:53
32.

Zitat von Hape1
Völlig krank.
Völlig krank ist es wohl, ein Stadtzentrum zu bombardieren, ohne zu wissen, wo genau der Gegner sich aufhält und ob dort überhaupt Gegner getroffen werden können. Das ist nichts als blinder Terror gegen die Zivilbevölkerung, um sie einzuschüchtern und gegen die Aufständischen aufzuhetzen. Krank sind Leute, die das noch gutheißen oder verstehen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hape1 05.03.2013, 20:21
33. ...

Zitat von franz.a
Völlig krank ist es wohl, ein Stadtzentrum zu bombardieren, ohne zu wissen, wo genau der Gegner sich aufhält und ob dort überhaupt Gegner getroffen werden können. Das ist nichts als blinder Terror gegen die Zivilbevölkerung, um sie einzuschüchtern und gegen die Aufständischen aufzuhetzen. Krank sind Leute, die das noch gutheißen oder verstehen können.
Na klar. Die Bürger wollen befreit werden. Die hoffen das die "Aktivisten" endlich auch in ihren Städten kommen. Deshalb flohen hier auch mal über 500.000 syrische Bürger vor den "Aktivisten" zu den Schergen Assads.

Ist doch logisch (in Ihrer Welt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Calex 05.03.2013, 22:11
34. Parallelwelt

Zitat von franz.a
Völlig krank ist es wohl, ein Stadtzentrum zu bombardieren, ohne zu wissen, wo genau der Gegner sich aufhält und ob dort überhaupt Gegner getroffen werden können. Das ist nichts als blinder Terror gegen die Zivilbevölkerung, um sie einzuschüchtern und gegen die Aufständischen aufzuhetzen. Krank sind Leute, die das noch gutheißen oder verstehen können.
Sie leben wohl auch in Ihrer von den Massenmedien erzeugten Parallelwelt, was?

Aufwachen... die Realität wahrnehmen....! Oder doch lieber eine schwarz/weisse Welt weiterträumen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 06.03.2013, 07:17
35.

Zitat von Calex
Sie leben wohl auch in Ihrer von den Massenmedien erzeugten Parallelwelt, was? Aufwachen... die Realität wahrnehmen....! Oder doch lieber eine schwarz/weisse Welt weiterträumen??
Und in welcher Welt leben Sie?
Wo bekommen Sie Informationen her? Fahren Sie direkt dort hin? Suchen Sie solange Nachrichten, bis Sie "die Richtigen" finden, die in Ihr Weltbild passen?
Welche Chance hat der normale Bürger hier, andere Informationen wahrzunehmen, als die der Presse?
Oder vielleicht von einseitig denkenden und argumentierenden Forsten, die halt meinen, das die deutsche Presse lügt?
Vielleicht sollten Sie auch ein paar Realitäten akzeptieren. Zum Beispiel, das man in Syrien kaum noch zwischen Gut und Böse unterscheiden kann. Vor allem vom Fernsehsessel aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomex030 06.03.2013, 12:45
36.

Zitat von maledicto
Vielleicht liegt ja der Fehler nicht bei den "Blättern" sondern bei Ihnen und es handelt sich eben um Rebellen und nicht um Terroristen.
Selbst der Spiegel hat doch bereits berichtet, dass ein hoher Anteil der Kämpfer ausländische Islamisten sind, die nicht unwesentlich dem Terrornetzwerk al Qaida nahe stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4