Forum: Politik
Syrien: Regierungsgegner in Homs unter Beschuss

In Syrien hat die Armee ihre Offensive gegen Oppositionelle fortgesetzt. In der Protesthochburg Homs wurden nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe mindestens 20 Regierungsgegner getötet.

Seite 1 von 3
Doctor Feelgood 26.12.2011, 16:28
1.

Zitat von sysop
In Syrien hat die Armee ihre Offensive gegen Oppositionelle fortgesetzt. In der Protesthochburg Homs wurden nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe mindestens 20 Regierungsgegner getötet.
Lieber Spiegel, bringt doch bitte endlich einmal etwas anderes als diese plumpe Kriegspropaganda! Es ist wirklich ZU auffällig, wie hier nach gleichem Muster vorgegangen wird wie gegen den Irak und Libyen. Und bringt bitte endlich einmal nachprüfbare Fakten, anstatt Euch dauernd nur auf diese dubiose Syrische Beobachtungsgruppe für Menschenrechte zu berufen - mit Sitz in London, natürlich, was niemanden überraschen dürfte. Sicher ist auch dem Spiegel bekannt, daß dies ein äußerst zweifelhaftes Einmannunternehmen im Dienste der britischen Propaganda ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dilinger 26.12.2011, 16:56
2.

Zitat von Doctor Feelgood
Lieber Spiegel, bringt doch bitte endlich einmal etwas anderes als diese plumpe Kriegspropaganda! Es ist wirklich ZU auffällig, wie hier nach gleichem Muster vorgegangen wird wie gegen den Irak und Libyen. Und bringt bitte endlich einmal nachprüfbare Fakten, anstatt Euch dauernd nur auf diese dubiose Syrische Beobachtungsgruppe für Menschenrechte zu berufen - mit Sitz in London, natürlich, was niemanden überraschen dürfte. Sicher ist auch dem Spiegel bekannt, daß dies ein äußerst zweifelhaftes Einmannunternehmen im Dienste der britischen Propaganda ist.
Von plumper Propaganda schwafeln, aber nichts davon wissen, dass die syrische Regierung keine Berichterstattung aus dem Land zulässt, ist ziemlich dreist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Iraner1 26.12.2011, 17:56
3. Zu wenig Informationen

Leider findet man in den Medien zu wenig Infos darüber, dass auch von Seiten der Oppotion Terror begangen wird.

Selbst der (sunnitische) Großmufti von Syrien spricht von eingeschleusten Verbänden. Doch leider kommt dieses Thema zu kurz.

Tja liegt ja nicht im Interesse des Westens nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juliuslieske 26.12.2011, 18:44
4. "Eine Menschenrechtsgruppe"

Zitat von sysop
In Syrien hat die Armee ihre Offensive gegen Oppositionelle fortgesetzt. In der Protesthochburg Homs wurden nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe mindestens 20 Regierungsgegner getötet.
"Ein Oppositioneller, der anonym bleiben will"

Ein Artikel, der die Intelligenz der Leser beleidigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hariosch@trash-mail.com 26.12.2011, 18:44
5.

Zitat von Doctor Feelgood
Lieber Spiegel, bringt doch bitte endlich einmal etwas anderes als diese plumpe Kriegspropaganda! Es ist wirklich ZU auffällig, wie hier nach gleichem Muster vorgegangen wird wie gegen den Irak und Libyen. Und bringt bitte endlich einmal nachprüfbare Fakten, anstatt Euch dauernd nur auf diese dubiose Syrische Beobachtungsgruppe für Menschenrechte zu berufen - mit Sitz in London, natürlich, was niemanden überraschen dürfte. Sicher ist auch dem Spiegel bekannt, daß dies ein äußerst zweifelhaftes Einmannunternehmen im Dienste der britischen Propaganda ist.
DANKE! Die Meisten wissen das nicht. Nimms ihnen nicht übel. Uninformiert, unwissend aber dumm rumquatschen und zu allem ihren Senf dazu geben. Manchmal unerträglich!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BurnOut_Generation 26.12.2011, 19:23
6. 342

Zitat von sysop
In Syrien hat die Armee ihre Offensive gegen Oppositionelle fortgesetzt. In der Protesthochburg Homs wurden nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe mindestens 20 Regierungsgegner getötet.
Alles läuft doch nach Plan...sogar die Beobachter werden beschossen von Assads Schurken...er lässt die Beobachter ins Land(was ja so gefordert wurde) und plötzlich werden die Beobachter der AL. verletzt. Und die armen Demonstranten werden mit Panzern erschossen...alles schon gehört aus Lybien...und was ist jetzt mit Lybien? Bürgerkrieg,Verfolgung und Lynchmorde...ah wie schön es ist von Westen "befreit" zu werden. Ex Al Qaida Kämpfer ist jetzt Armee Shef(damit man ihn besser kontrollieren kann) und Banden aus Bengazi die sich sehr schön in den Palästen eingerichtet haben. .Alles ist inszeniert und die Kämpfer aus Lybien sind schon längst in Homs und verfolgen die selbe Taktik...mit der Türkei hinter sich kann man über die Grenze auch die ersten Selbstmordattentäter schmuggeln...die gfrage mit den Kurden will Erdohan schnell erledigen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Adhamm 26.12.2011, 19:24
7.

Zitat von sysop
In Syrien hat die Armee ihre Offensive gegen Oppositionelle fortgesetzt. In der Protesthochburg Homs wurden nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe mindestens 20 Regierungsgegner getötet.
---------------------------------------------------------------------
Die Syrische Armee kämpft nun gegen die radikalen Salafisten und Muslimbrüder in Homs und nicht gegen die Bevölkerung! Alle Syrer wissen nun ganz genau dass die Radikalen Muslimbrüder und Salafisten hinter der Ermordung aller Soldaten und Polizisten stehen. Wissen Sie nicht dass mehr als die Hälfte von den Getöteten Polizisten und Soldaten sind?!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johny walker 26.12.2011, 19:44
8.

Zitat von Iraner1
Leider findet man in den Medien zu wenig Infos darüber, dass auch von Seiten der Oppotion Terror begangen wird.
Handelt es sich um Terror wenn Deserteure auf Assads Truppen schießen, die wiederum unbewaffnete Demonstranten umbringen?

Zitat von
Selbst der (sunnitische) Großmufti von Syrien spricht von eingeschleusten Verbänden. Doch leider kommt dieses Thema zu kurz.
Der Mufti wird wohl die iranischen Revolutionsgardisten und in die Hisbollah-Terroristen meinen, die Assads Truppen bei ihren Morden unterstützen.

Zitat von
Tja liegt ja nicht im Interesse des Westens nicht?
Tjaja, der Westen, immer der Westen, klingt in diesem Zusammenhang noch lächerlicher als sonst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johny walker 26.12.2011, 19:53
9.

Zitat von Adhamm
--------------------------------------------------------------------- Die Syrische Armee kämpft nun gegen die radikalen Salafisten und Muslimbrüder in Homs und nicht gegen die Bevölkerung! Alle Syrer wissen nun ganz genau dass die Radikalen Muslimbrüder und Salafisten hinter der Ermordung aller Soldaten und Polizisten stehen.
Seit 8 Monaten kämpft die syrische Armee nur gegen Muslimbrüder und Salafisten in Homs? Ist das die Fortsetzung von 1000undeinenacht?

Zitat von
Wissen Sie nicht dass mehr als die Hälfte von den Getöteten Polizisten und Soldaten sind?!!
Wusste ich nicht - woher wissen Sie es?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3