Forum: Politik
Syrien: Russland und USA wollen auch in Feuerpause weiterbomben
AFP

In wenigen Tagen soll in Syrien eine Feuerpause beginnen. Das bedeute jedoch nicht das Ende der russischen Luftangriffe, kündigt Moskau an. Auch der Westen will den Kampf gegen den IS fortsetzen.

Seite 1 von 6
leo19 12.02.2016, 12:24
1. Das ist wieder so eine Begriffsverwirrung!

Feuerpause ohne aufzuhören? Typisch für die verlogene Politik der Grossmächte! Bodentruppen haben die ohnehin nicht im Einsatz. Wer soll dann pausieren? Etwa der IS? oder die syrische Armee? Al Kaida? Sonstige Rebellen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pusteblume68 12.02.2016, 12:28
2. In einer Feuerpause bomben...

Warum nennt man das dann noch Feuerpause? Sollte es nicht heißen: Waffenstillstand geplatzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi S. 12.02.2016, 12:35
3. Verhandlungen fördern Kampfhandlungen

Ich habe den Eindruck, dass das diplomatische Gebot unserer sogenannten Diplomaten, parallel zu militärischen Auseinandersetzungen laufend zu reden, zu verhandeln, ad absurdum geführt wurde und gar nicht mehr richtig ist.
So lange geredet wird, scheint jeder zu glauben, man könne ja jederzeit verhandeln, d.h. die Hintertür bleibt jederzeit offen. Also wird erst recht gekämpft, auch um die eigene Position für Verhandlungen zu verbessern.

Eigentlich besteht so für jede Seite ein berechenbareres Risiko, wenn verhandelt und gleichzeitig kämpft. Würde es die parallelen Verhandlungen nicht geben, wäre das Risiko bei Kämpfen größer, weil es ggf. nicht unbedingt sofortige Verhandlungsmöglichkeiten gäbe.
Insofern fördern die Verhandlungen sogar die Kampfhandlungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yeyo 12.02.2016, 12:36
4.

Wieso auch nicht. Der terror muss bekämpft werden. Na, klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Big_Jim 12.02.2016, 12:36
5. Diese ganze Syrien Konferenz ist doch ein Witz!

Man verkündet eine Feuerpause aber wirft weiter Bomben? Das ist wirklich ein Witz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk1962 12.02.2016, 12:39
6. Ganz viel heisse Luft

Leider überall das Gleiche. Es wird nichts als heisse Luft produziert und versucht, das als Erfolg zu verkaufen. Das betrifft die Vereinbarung auf der Sicherheitskonferenz ebenso, wie beim Einsatz der NATO in der Ägäis. Wen soll denn dieser kollektive Unsinn noch überzeugen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000642859 12.02.2016, 12:39
7. Die....

innerhalb Einer Woche eintretende Waffenruhe in Syrien gilt NICHT fuer IS&Al-Nusra und andere Islamistische Terroristen, wie sie sich auch nennen! Das ist gestern Nacht in Muenchen Explizit so Vereinbart worden! Genau wie es Noch Einmal Explizit vereinbart wurde, das Alleine das Syrische Volk in Freien&Geheimen Wahlen ueber das Schicksal Seines Landes und damit auch ueber das Schicksal Assads Entscheiden Kann und Darf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Theodoro911 12.02.2016, 12:40
8. Auf zum Etikettenwechsel

Kennen wir doch längst: Jetzt kriegen die "friedlichen Rebellen" einen neuen Namen und werden neu bewaffnet.
Gleichzeitig versucht sich die NATO gegen ihre eigenen Regeln unter Umgehung sämtlicher parlamentarischer Gremien in den Konflikt "einzubringen". Die US-Seite war bis heute nicht fähig eine Liste der "gemässigten" Oppositionsparteien vorzulegen. Also ist es richtig weiterzumachen mit der Befreiung der Provinz Aleppo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir wilfried 12.02.2016, 12:41
9. Ja wo isse denn, die Demokratie?

"Weiterhin umstritten ist die Zukunft des syrischen Machthabers Assad. Russland stützt Assad, die USA und die mit ihr verbündeten Regionalmächte verlangen seinen Rücktritt. Bei dem Treffen in München sei erneut klargestellt worden, dass nur das syrische Volk über den weiteren Weg des Landes entscheiden könne, sagte Lawrow. "

Das sollte doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Aber Entscheidungen des Volkes sind im Westen gerade nicht angesagt. (Im Osten meistens leider auch nicht).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6