Forum: Politik
Syrien-Strategie: EU diskutiert Assads Ende
SPIEGEL ONLINE

Wie weiter mit dem Diktator? Die EU-Außenminister beharren auf einer Ablösung Assads, schließen aber Gespräche mit dessen Regime nicht aus - und kritisieren Russland scharf.

Seite 27 von 30
paulaschwarz 13.10.2015, 12:58
260. ...durch die Waffenlieferungen an

die Kurden UND "gemässigten Rebellen" durch die USA ist eigentlich allrs auf dem Tisch.
1) die Angriffe der westlichen Allianz auf den IS sind Fakeangriffe, bzw. der IS soll regional im Nordosten Syriens gebunden werden.
2) die "gemässigten Rebellen", jetzt "demokratische Opposition" soll die offizielle syrische Armee bekämpfen. Dafür erhält sie. volle Unterstützung der Allianz.
3) Ziel ist - den wahabitisch sunnitischen Einfluss im Nordosten zu etablieren, und den Iran von der Hisbollah abzuschneiden
4) Assad zu vernichten und eine willige Regierung zu platzieren.
5) Israel vor der Hizbollah zu schützen, gleichzeitig aber deren Einflussgebiet dort zu erweitern
6) In diesem Einflussgebiet Palästinenser anzusiedeln
7) Im Nordirak ein Kurdistan etablieren.
Somit werden Fehler der Grenzziehung der Briten und Franzosen eleminiert.
Klingt alles etwas konstruiert, hat aber für alle möglichen Protagonisten Vorteile. Politik ist ein zeitaufwendiges und schmutziges Geschäft.
Da aber so viele Volksgruppen und Religioten mitmischen, muss es ja für alle interessant sein da unbedingt mmitmischen zu müssen. Auch gibt das eine Erklärung warum gerade die flüchtenden Syrer in Europa so willkommen sind...

Beitrag melden
kugelsicher 13.10.2015, 13:06
261. Bashar der Gerechte

Zitat von marcowiese76
...Dinge diskutiert, die sie einen feuchten Kehricht angehen, schafft Bashar Fakten und befreit sein Land! ...
Mir ist neu, dass man sein Land befreit, in dem man 250.000 Zivilisten umbringen lässt.
Aber man lernt hier ständig dazu.

Beitrag melden
malinke56 13.10.2015, 13:18
262. da habe ich schon drüber nachdedacht

Zitat von lupenreinerdemokrat
Und warum fängt dann die EU nicht bei ihren "eigenen" Staatsterroristen an, mit denen sie glänzende Geschäfte macht und sogar Hilfsmilliarden überweist? Jeder, der der ......
und sage: sie haben völlig recht. Waren Sie schon auf den Demos gegen den IRAK Krieg I und II, Afghanistan? Aber nicht wegen der Russen oder den Amis, sondern, weil es immer die einfachen Menschen trifft, wenn Despoten welcher Couleur auch immer meinen, sie müssten Kriege anzetteln. Auch wenn der große Bruder aus Übersee dafür ist, dass man r e d e t um das Bombenwerfen zu beenden, und der Großmachtdespot Putin nicht, dann irrt nicht der große Bruder, sondern Putin. Soviel Prinzipientreue sollte sein, wenn einer "eigentlich" Frieden will. Aber das will der kleine Mann aus RU ja offensichtlich nicht, sondern seinem Volk demonstrieren, wie weit er gehen wird, wenn das Volk mal dereinst nicht mehr diesen Zaren möchte, sondern mehr Mitgestaltungsrechte, Freiheit und Frieden fordert. Macht er ja heute schon im eigenen Land vor.

Beitrag melden
kugelsicher 13.10.2015, 13:21
263.

Zitat von peterbond2
Das ist richtig bisher kam wohl nur einer Lebend raus, die Zahl der Toten werden wir nie erfahren.
250.000 tote Zivilisten durch Nordkorea sind mir bisher entgangen. Können sie mir da weiterhelfen?

Beitrag melden
kugelsicher 13.10.2015, 13:22
264.

Zitat von Cotti
Ach es geht nur um die Anzahl von Zivilisten, die bei einem Kampf gegen Terrormilizen "kollateral" ums Leben kamen? Da haben die USA in den letzten Kriegen weit mehr als 1 Mio. auf dem "Gewissen" - und noch ist kein Ende in Sicht. Derzeit ......
Wie weit wollen sie zurück gehen, bis Vietnam?
Und wie weit darf ich in den Verbrechen des Kreml zurück gehen?
Einfach beim aktuellen Thema bleiben würde helfen.

Beitrag melden
UweKette 13.10.2015, 13:25
265. Völkerrecht?

Das die EU die Regierung in Syrien ernennen wollen, nennt man auch Einmischung in die Angelegenheiten eines souveränen States=Verletzung der Integrität= Verletzung des Völkerrechts. Im Jemen macht SA = Verbündeter von USEU übrigens genau das gleiche. Und in der Ukraine wirft man Ru genau das vor. Doppelte Moral halt.

Beitrag melden
Peter Uhlemann 13.10.2015, 13:27
266.

Zitat von kugelsicher
Mir ist neu, dass man sein Land befreit, in dem man 250.000 Zivilisten umbringen lässt. Aber man lernt hier ständig dazu.
Wo haben Sie denn die 250.000 umgebrachten Zivilisten her, gibts dafür eine halbwegs glaubwürdige Quelle?

Beitrag melden
jrs-net 13.10.2015, 13:28
267. bzw. EU berät über Marsexpedition im Jahr 2178

dass wäre eine genau so gute Überschrift und würde die Handlungsfähigkeit ihrer politischen Macht offenbaren. Haben diese Leute noch immer nicht gelernt was für einen Schaden sie damit anrichten (EU/USA Außenpolitik)
?
Dann macht mal kräftig weiter unter dem Motto wir schaffen das!!!

Fazit: Europa liegt geographisch zwischen USA und Russland. Vielleicht sollte man einmal einen Atlas zur Hand nehmen bevor man .....

Beitrag melden
kugelsicher 13.10.2015, 13:28
268.

Zitat von Cotti
Wo waren die vielen syrischen Flüchtlinge, bevor eine internationale Koalition der Kriegerischen mehrere Terrorgruppen aufhetzte? Erst einen Bürgerkrieg vom Zaun brechen, ...
Das "Argument" ist doch noch nie eins gewesen, und kann ich nicht mal ansatzweise ernst nehmen.
Assad hat den Bürgerkrieg begonnen. Und dass sie überwiegend vor Assads Luftwaffe etc. fliehen ist längst klar, auch wenn die Truppen aus St. P. es hier ständig anders darstellen wollen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chroni...in_Syrien_2011

Beitrag melden
gabeljürge 13.10.2015, 13:31
269. Wer ist

Leider bleiben die professionellen Brüssel-Journalistenwieder etwas im Nebulösen. Wer ist bei dem Konzert
der europäischen Zaunkönige der Vorsänger ? Wer ist"die EU", die den Sturz von Präsident Assad fordert ?Spanien offenbar nicht, Großbritannien auch nicht, steinmeier hoffentlich nicht...Nein, es ist Paris ! Und
zwar nicht aus europäischen, sondern egoistischenGründen : Frankreich hat Interessen im Libanon, dessen Armee es aufrüstet, vor allem aber enormeWaffengeschäfte mit Saud-Arabien, dem Todfeinddes säkularen Aleviten Assad ! Ja, das Geburtsland
der Menschenrechte ist der erste Waffenlieferantfür das menschenverachtendste Regime des ganzenNahen Osten ! Für deutsche Journalisten scheint dasnicht erwähnenswert...

Beitrag melden
Seite 27 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!